Schule/Ausbildungs- & Studienwahl
Buchtipp
Systemanalyse
D.M. Imboden, S. Koch
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Verschiedenes > Schule/Ausbildungs- & Studienwahl

Hinweise

Schule/Ausbildungs- & Studienwahl Hier könnt ihr euch über verschiedene Möglichkeiten für eure Zukunft erkundigen oder eure Erfahrungen weitergeben.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.07.2017, 22:56   #1   Druckbare Version zeigen
wuspoppinjimbo  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Wie groß sind meine Chancen, eine Ausbildungsstelle als Chemielaborant zu finden?

Hallo, Ich entschuldige mich erstmal für Rechtschreibfehler, da es spät ist und ich müde bin.
Ich mache zurzeit meinen Realschulabschluss und möchte bald eine Ausbildung als Chemielaborant anfangen. Mein Notendurchschnitt ist ziemlich gut, doch leider bin ich Ausländer, Jetzt wundere ich mich ob es Probleme geben kann. Ich habe die Grundschule in Deutschland und die Klassen 5-9 in der Türkei besucht, und die 10. Klasse wieder in Deutschland und habe somit bald einen deutschen Realschulabschluss. Denkt ihr, die 5 Jahre die ich in der Türkei verbracht habe, können dafür sorgen dass Ausbildungsplätze mich nicht annehmen? Ich habe gute Deutsch- und Englischkentnisse und meine Noten sind auch nicht schlecht, also sehe ich persöhnlich nicht warum ich weniger qualifiziert sein sollte, aber ich würde gerne eure Meinungen hören!

Wie lange habt ihr (oder bekannte) denn gebraucht, um einen Ausbildungsplatz als Chemielaborant zu bekommen? (Ich meine das generell, nicht nur falls ihr Ausländer seid).
Danke und LG!
wuspoppinjimbo ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 31.07.2017, 23:44   #2   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.331
Blog-Einträge: 1
AW: Wie groß sind meine Chancen, eine Ausbildungsstelle als Chemielaborant zu finden?

Wenn Du den Abschluß in der Tasche hast sollten von dieser Seite aus eigentlich
keine Probleme entstehen.
Somit sollte die Zeit des Suchens einer Lehrstelle eher von der Anzahl der
Bewerbungen als vom Schulabschluß abhängig sein.
Also alles anschreiben was Laboranten ausbildet und hoffen.
Geeignete Betriebe sollte eigentlich die Tolle Agentur für Arbeit (Arbeitsamt)
kennen.
Es wartet also eine Fleißaufgabe.
Es werden hier aber sicher Kollegen aus dem Großraum deines Wohnortes mitlesen
und evtl. helfen können.
Viel Glück.
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 07:38   #3   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.457
AW: Wie groß sind meine Chancen, eine Ausbildungsstelle als Chemielaborant zu finden?

Verstehe ich Dich richtig, dass Du dieses Jahr den Realschulabschluss bekommst?
Für eine Ausbildungsstelle mit Start im Herbst 2017 bist Du in der Regel zu spät dran.
Sofern Du die deutsche Sprache gut beherrschst sehe ich da primär keine Probleme. Relevant dürfte Dein Aufenthaltsstatus sein. Je nach Herkunftsland benötigt man eine Arbeitserlaubnis. Ohne diese ist eine Ausbildung ausgeschlossen.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 11:29   #4   Druckbare Version zeigen
wuspoppinjimbo  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Wie groß sind meine Chancen, eine Ausbildungsstelle als Chemielaborant zu finden?

Zitat:
Zitat von Tiefflieger Beitrag anzeigen
Verstehe ich Dich richtig, dass Du dieses Jahr den Realschulabschluss bekommst?
Für eine Ausbildungsstelle mit Start im Herbst 2017 bist Du in der Regel zu spät dran.
Sofern Du die deutsche Sprache gut beherrschst sehe ich da primär keine Probleme. Relevant dürfte Dein Aufenthaltsstatus sein. Je nach Herkunftsland benötigt man eine Arbeitserlaubnis. Ohne diese ist eine Ausbildung ausgeschlossen.
Ich bekomme meinen Realschulabschluss im Juli 2018 und hab eigentlich vor mich für Herbst 2018 zu bewerben. Ich habe eine unbefristste Arbeitserlaubnis. Ich habe nur Angst, dass sie auf meinem Lebenslauf schauen und denken "Aha, er war in der Mittelschule nicht hier, also kann er Mittelschulthemen nicht beherrschen!", aber ich denke sowas würde sich bei einer Eignungsprüfung klären. Danke für die Antwort!
wuspoppinjimbo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2017, 08:12   #5   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.457
AW: Wie groß sind meine Chancen, eine Ausbildungsstelle als Chemielaborant zu finden?

Primär zählt einmal der vorhandene Abschluss, also das Realschulzeugnis bzw. bei der Bewerbung eben das bis dahin verfügbare Zeugnis. Da Du bis Klasse 9 in der Türkei warst könnte das ein Problem darstellen, denn das dürfte somit Dein Bewerbungszeugnis sein. Oder warst Du dort auf einer deutschen Schule? Erst mit dem Halbjahreszeugnis von Klasse 10 zu bewerben halte ich für zu spät. Eine Branche die auch in der Türkei recht aktiv ist, ist die Pharmabranche. Fast alle großen Pharmafirmen lassen auch in der Türkei fertigen bzw. haben dort entsprechende Einrichtungen. Somit könnte dies evt. für Dich als Vorteil gewertet werden.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2017, 14:05   #6   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.846
AW: Wie groß sind meine Chancen, eine Ausbildungsstelle als Chemielaborant zu finden?

Dein Deutsch wirkt doch gut, sehe da kein Problem. Ich habe mich mit dem Zeugnis der Klasse 9 beworben, wurde angenommen und das Zeugnis der Klasse 10 (Mittlere Reife) wurde nachgereicht.

Du kannst ja bei Firmen, die dich interessieren anrufen und nachfragen bzw. ihnen die Situation schildern. Wenn schon am Telefon eine Absage erteilt wird, wäre das natürlich schade, aber dann wüsstest du zumindest Bescheid.

Wie lange man braucht, um einen Ausbildungsplatz zu bekommen, ist eine schwierige Frage. Bei manchen geht es schnell, andere brauchen länger. Ich habe einfach alle Bewerbungen an interessante Firmen gleichzeitig geschickt und bin dann zu denen gegangen, die mich eingeladen haben. So muss man nicht eine Bewerbung schicken, abwarten und dann ggf. die nächste...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chancen für die Aufnahmeprüfung als Chemielaborant ? Langhaar Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 4 20.11.2012 19:43
BTA-Ausbildung München wie sind die Chancen danach? ehemaliges Mitglied Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 1 03.02.2011 12:40
Wie groß sind c(H3O+), c(OH-),pH und pOH Bobbi00 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 13.07.2010 22:04
Wie groß sind normale Lymphknoten Robin235 Medizin & Pharmazie 51 12.03.2010 04:02
Wie groß sind die Basen der DNA? seidili Biologie & Biochemie 3 02.03.2008 12:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:32 Uhr.



Anzeige