Analytik: Instrumentelle Verfahren
Buchtipp
Grundlagen der qualitativen und quantitativen Analyse
U.R. Kunze, G. Schwedt
34.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Instrumentelle Verfahren

Hinweise

Analytik: Instrumentelle Verfahren Funktion und Anwendung von GC, HPLC, MS, NMR, IR, UV/VIS, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.12.2017, 01:16   #1   Druckbare Version zeigen
Terminx  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 89
Bivoltametrie

Hallo,

wenn man Ascorbinsäure mit kaliumiodid biamperometrisch bestimmt, wie findet dann das Gerät die Ladungsmenge, welche man dann in die Faradaygleichung zur weiteren Berechnung einsetzt? Die Stromstärke ist ja 0 und wird erst am Äquivalenzpunkt steigen. Ladungsmenge = Stromstärke * Zeit
Wie berechnet das Gerät die Ladungsmenge, die einem angezeigt wird?

Danke schon mal
Terminx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2017, 10:13   #2   Druckbare Version zeigen
rappelkiste Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.026
AW: Bivoltametrie

Guten Morgen,

ich denke, dass Du hier etwas durcheinander bringst, bzw. außer acht lässt. Auch wenn Du es nicht explizit geschrieben hast, gehe ich von einer coulometrischen Titration mit biamperometrischer Endpunktindikation aus. Sollte ich an dieser Stelle auf dem Holzweg sein, lass es mich wissen.

Das bedeutet, dass an einer Generatorelektrode mit Hilfe eines elektrischen Stroms aus dem Iodid Iod generiert wird, welches direkt mit der Ascorbinsäure reagiert und so gleich wieder verbraucht wird. Erreicht man nun den Endpunkt dieser Titration, steigt der Stromfluss zwischen den Platindrahtelektroden der Indikatorkette spunghaft an. Dieses markiert den Endpunkt der Titration. Aus der Stromstärke, die an der Generatorelektrode geflossen ist und der Zeit bis zum Erreichen des Endpunktes lässt sich nun leicht die Ladungsmenge aus dem Faraday'schen Gesetz berechnen.

Gruß
rappelkiste
__________________
”Der erste Schluck aus dem Becher der Naturwissenschaft führt zum Atheismus, aber auf dem Grund wartet Gott!”
Werner Heisenberg

"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe."
René Descartes
rappelkiste ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
berechnung, bivoltametrie

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufgabe zur Bivoltametrie nungi Analytik: Instrumentelle Verfahren 8 26.08.2010 00:08
Bivoltametrie: Polarisation Chfala Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 13.01.2006 21:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:00 Uhr.



Anzeige