Schule/Ausbildungs- & Studienwahl
Buchtipp
Symmetrie und Struktur: Eine Einführung in die Gruppentheorie
S. Francis, A. Kettle
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Verschiedenes > Schule/Ausbildungs- & Studienwahl

Hinweise

Schule/Ausbildungs- & Studienwahl Hier könnt ihr euch über verschiedene Möglichkeiten für eure Zukunft erkundigen oder eure Erfahrungen weitergeben.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.09.2017, 00:21   #1   Druckbare Version zeigen
ZBoson Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 62
Unterschied Laborant/Labortechniker etc.

Hallo Leute!

Ich studiere Pharmazie im 1. Semester und möchte mich dann in der Zukunft im Master auf Pharmazeutische Chemie spezialisieren. Da ich auch nicht unbedingt in einer Apotheke arbeiten möchte und lieber in die Industrie möchte, würde ich evtl. noch einen Doktor machen. Das dauert alles in allem ca. 8 Jahre, wenns gut läuft. Ähnlichen Werdegang wollen zwei Freunde machen, die aber Chemie studieren.
Jetzt habe ich noch eine andere Freundin, die im selben Alter wie ich ist, aber schon im 2. Jahr in einer Ausbildung zur biochemischen Labortechnikerin ist. Sie wird bald fertig sein und vollwertig im Labor arbeiten können.

Jetzt frage ich mich, was ich als Master-Absolvent oder als Doktor schlechter mache als sie. Oder umgekehrt, was kann ein Master-Absolvent was ein Labortechniker nicht kann? Wozu studiert man 5-8 Jahre lang, wenn man nach 2-3 Jahren Ausbildung auch schon vollwertig arbeiten kann?

Hoffe da kann mir jemand helfen bzw. mich aufklären..

LG
ZBoson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2017, 08:01   #2   Druckbare Version zeigen
djguendalf  
Mitglied
Beiträge: 432
AW: Unterschied Laborant/Labortechniker etc.

Vergleichst du auch den Ingenieur, der ein Auto entwirft, mit dem Mechaniker, der es zusammenbaut? Nein, oder? Um ein Auto zu entwerfen braucht es nunmal um einiges mehr an Wissen (längeres Studium) anstatt es nur nach Vorschrift zusammenzubauen.

So ähnlich verhält sich das dann in der Chemie mit studiertem/promovierten Chemiker und den Laboranten.
djguendalf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 30.09.2017, 12:29   #3   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.988
AW: Unterschied Laborant/Labortechniker etc.

Die Akademiker besetzen in aller Regel Führungspositionen und sind eher im Büro anzutreffen, während die Ausbildungsberufe eher in Angestellten-Positionen praktisch arbeiten (Labor, Werkstatt, Produktion).

Wenn man einfach nur im Labor arbeiten möchte, reicht die Ausbildung zum Laboranten bzw. Chemotechniker. Das ist mit einem Akademiker, der im Büro sitzt nicht zu vergleichen. Als studierter Pharmazeut wirst du auch eher nicht im chemischen Labor arbeiten, sondern eine Führungsposition bekleiden, die oftmals eher Richtung QS/GLP/Papierkrieg/überbordende Bürokratie geht... so zumindest meine Erfahrungen aus einem pharmazeutischen Betrieb.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vom Chemikant zum Laborant -dominik91- Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 2 28.03.2010 22:18
Labortechniker VS. Chemietechniker strapsi Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 5 28.09.2009 19:41
Lebensmittelchemie für Labortechniker, Lehrplan gesucht lusthansa Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 0 30.08.2009 14:42
Vom Laborant zum Lehrer?? fireangel112 Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 5 15.08.2007 13:35
Berufsunterschiede CTA/Laborant Eugenol Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 17 27.07.2007 12:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:46 Uhr.



Anzeige