Organische Chemie
Buchtipp
Organische Chemie. Grundlagen, Mechanismen, bioorganische Anwendungen.
M.A. Fox, J.K. Whitesell
39.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Organische Chemie

Hinweise

Organische Chemie Fragen und Antworten zur Chemie der Kohlenwasserstoffe. Hier kann alles von funktionellen Gruppen über Reaktionsmechanismen zu Synthesevorschriften, vom Methan zum komplexen Makromolekül diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2019, 22:29   #1   Druckbare Version zeigen
zardoz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
Schimmelwachstum in Light-Cola

Hallo. Ich habe hier eher eine Laienfrage(n) bzgl. der Zusammensetzung/Energiegehalt von zB Cola-Light oder Pepsi-Light im Vergleich zu einer normalen zuckerhaltigen Cola. Ich habe bereits 2x selbst gesehen, dass in einer Flasche Light-Cola sich Schimmel gebildet hat. Wie kann das sein, wenn Light-Cola (Asparatm-gesüsst) nahezu keine Kalorien also physiologischen Brennwert enthält. Wohingegen ich bei normaler Cola sowas noch nie gesehen habe (zugegeben subjektiv, ich weiß nicht obs möglich ist).

Liegt das daran, weil „Zucker jedem Schimmelpilz oder Bakterium sofort das Wasser entzieht“? Was in einer Colaflasche mit viel Wasser etwas unglaubwürdig klingt. Vor allem wird bei Nährlösungen in Petrischalen schließlich auch eine zuckerartige Substanz genutzt. Ob es da an der Form des Zuckers liegt (Monosacharide etc)?

a) Kann normale Cola auch schimmeln? (und ich habe es nur noch nie gesehen)
b) Schimmelt Light-Cola schneller als normale Cola?
c) Wenn ja warum? Normale Cola bietet doch den energiehaltigeren Nährboden?
d) Gibt es bzgl Monosacchariden und Polysacchariden Unterschiede beim Schimmelwachstum?
e) Hat die Wasserbindungskraft des Zuckers, der einen hohen osmotischen Druck in Zellen erzeugen soll, eine hemmende Wirkung auf das Schimmelwachstum?
f) Wenn ja warum verwendet man dann Glucose in Petrischalen zur Züchtung von Bakterienkulturen etc? Auch dort sollte der osmotische Druck eine Rolle spielen auf die Bakterienhüllen.
g) Aspartam besitzt anscheinend genausoviele Kalorien wie Zucker. Allerdings tut man in Light-Cola nur sehr geringe Mengen hinein(Light-Cola) im Vergleich zu raffiniertem Zucker (normale Cola). Wir Menschen können Aspartam als Energiequelle jedoch wohl nicht verwerten. Demnach kann Schimmel dieses Aspartam verwerten und kommt den niedrigen Mengen sehr gut klar?
h) Oder bezieht der Schimmel seine Energie aus anderen Bestandteilen der Light-Cola?
zardoz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2019, 23:12   #2   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.243
AW: Schimmelwachstum in Light-Cola

1. Für Schimmel (und andere Biologie) brauchst Du nicht viel Nährstoffe. Du brauchst sie in nur geringsten Konzentrationen. Es wachsen sogar in destilliertem Wasser Algen, wenn Du ein Becken damit innerhalb von 2 Wochen 5-6-mal auf 50°C erhitzt. Das ist praktisch reproduzierbar.

2. In Honig (ca. 85% Zucker) wachsen keine Mikroorganismen mehr. Aber auch Marmelade ist mit umme 50% Zucker schon gut konserviert.

3. Neben dem Zucker haben auch die vorhandenen Säuren einen ordentlichen Einfluss auf die Konservierung. Es ist durchaus möglich, dass bei den Light-Varianten weniger Säure vorhanden ist, weil auch weniger Süßung vorhanden ist.

4. Die Süßungsmittel werden in deutlich geringerer Konzentration eingesetzt, als der Zucker.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2019, 23:54   #3   Druckbare Version zeigen
zardoz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Schimmelwachstum in Light-Cola

Sorry aber Schimmel in der Marmelade gibts doch relativ oft. Google Bilder und "Schimmel Marmelade" eingeben und da hat man hunderte Ergebnisse, sogar Tipps wie man Schimmel in der Marmelade vermeiden kann als Haushaltstipps. Das scheint nun ein häufiges Altagsproblem zu sein.

Cola enthält "nur" 10% Zucker im Gegensatz zu 50% in der Marmelade. In normaler Cola sollte dann eigentlich Schimmel nur so blühen. Wäre eine perfekte Nährlösung. Und wieviel % Glucose ist auf so einer Standard-Petrischale (D-Glucose als Kohlenstoffquelle)?
zardoz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2019, 03:40   #4   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.549
AW: Schimmelwachstum in Light-Cola

Zitat:
Zitat von zardoz Beitrag anzeigen
Schimmel in der Marmelade gibts doch relativ oft.
Ich habe schon selbsteingeweckte Marmelade meiner Schwiegermutter gesehen, die die war völlig OK und so alt wie ich (ich meine die Marmelade - nicht die Schwiegermutter).
---
Es kommt eben auf die Umgebungsbedingungen an, ob das Zeug direkt losgammelt oder jahrzehntelang "frisch" bleibt.
Weiterhin auf die genaue Zusammensetzung - die ist ja nun bei Cola traditionell nicht vollumfänglich veröffentlicht.
Nichtzuletzt gedeihen nicht alle "Schimmelarten" gleich gut auf unterschiedlichen Substraten - und nicht alle Keime sind überall.
__________________
Schach is voll langweilig:
Immer die gleiche Map und die Charakter kann man auch nicht modden.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.06.2019, 05:10   #5   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.001
AW: Schimmelwachstum in Light-Cola

Zitat:
Zitat von zardoz Beitrag anzeigen
f) Wenn ja warum verwendet man dann Glucose in Petrischalen zur Züchtung von Bakterienkulturen etc? Auch dort sollte der osmotische Druck eine Rolle spielen auf die Bakterienhüllen.
Da wird idR keine Glucose zugesetzt. Schau Dir mal die Rezepte von zB LB- Medium etc. an, man nimmt idR Proteinhydrolysat, Hefeextrakt und Kochsalz. In der klinischen Mikrobiologie auch Spezialmedien (zB Blut-Agar). Der Agar ist unverdauliches Bindemittel, um die Suppe fest zu kommen. Näheres siehe Lehrbücher der Mikrobiologie.

Die Phoshorsäure trägt auch ihren Teil zur Konservierung bei, weil hohe Konzentrationen an Phosphat die energieliernden Prozesse des zellulären Stoffwechsels behindern (ATP-Hydrolyse etc.).

Der Zucker in Softdrinks ist nicht nur Geschmacks- sondern auch Konservierungsmittel. Bei einem osmotischen Streß von 10% Zucker und mehr (ich hab Limos mit 30% gesehen (und probiert: würg, Aiskrim-Soda in Malaysia)), wachsen einfach nur noch Spezialisten, wenn überhaupt (die Bedingung kommt in der Natur eher nicht vor, es wäre deshalb eher ungewöhnlich, wenn sich da ein Organismus entwickelt hätte. Vielleicht kann man durch experimentelle Evolution eine Hefe züchten, welche sich von Cola ernähren kann).
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.

Geändert von imalipusram (16.06.2019 um 05:17 Uhr)
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2019, 08:08   #6   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.243
AW: Schimmelwachstum in Light-Cola

Zitat:
Zitat von zardoz Beitrag anzeigen
Sorry aber Schimmel in der Marmelade gibts doch relativ oft.
Ich habe ja auch nicht behauptet, dass Marmelade nicht schimmelt. Ich habe behauptet, dass Marmelade nicht so schnell schimmelt, wie das Zeugs ohne den Zucker. Das nennt man "Konservierung". (Jaja, Zucker ist das wohl am meisten eingesetzt Konservierungsmittel in der Lebensmittelindustrie.)

10% Zucker mehr in der Cola sorgt dafür, dass die Erreger, die die Säure überleben (ist da in der Light-Variante mehr/gleich viel/weniger, als in der normalen?) einen vom Zucker auf den Deckel kriegen. Das müssen die auch erst noch mal überleben.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2019, 20:59   #7   Druckbare Version zeigen
zardoz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Schimmelwachstum in Light-Cola

https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%A4hrmedium

Ich bin mir nicht so sicher, ob das so stimmt. Es wurde behauptet, dass in Nährlösungen/Petrischalen keine Glucose zugegeben wird. Im Wiki-Artikel ist die Rede von D-Glucose. Ich kenne Zucker auch nur als Energieträger nicht als Konservierungsmittel. Habe ich also was dazugelernt. Bei Salz hätte ich sofort zugestimmt, nicht bei Zucker.

Als persönliches Ergebnis halte ich mal fest:

1) Es ist sehr gut möglich, dass in Light-Cola schneller Schimmel entsteht, es ist schließlich kein Zucker enthalten, der anscheinend einen osmotischen Stress auf Schimmel oder Sonstiges ausübt.
2) Es kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass normale Cola nicht schimmelt. Vor allem dort nicht, wo der Zucker weiter weg ist, in der oberen Hälfte der Flasche, wenn die Flasche halb leer ist.
3) Möglicherweise kann Zucker als Nährlösung dienen und der osmotische Druck den der Zucker erzeugt, einen positiven Effekt als Nährlösung unterdrücken. Unterm Strich halte ich die Schimmelbildung in normalen Zucker für wahrscheinlich, wenn auch verzögert. Schimmel setzt sich früher oder später durch meiner Ansicht nach. 10% Zucker ist viel, aber nicht soviel wie in Marmelade. Zuckergehalt fällt auch ab mit Enfernung zur Cola weiter oben in einer Flasche.
4) Phosphorsäure als Konservierungsmittel ist zu vernachlässigen, hat sicher einen Effekt. Aber diese ist in beiden Colas drin. Der Effekt beim Vergleich light vs. normal würde sich somit aufheben sofern die Menge Phosphorsäure einigermaßen identisch ist.

Ich habe nun eine Flasche normale Cola größtenteils ausgetrunken und stelle es nun in eine warme Ecke und melde mich, wenns schimmelt. Ein persönliches Experiment.
zardoz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2019, 22:01   #8   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.781
AW: Schimmelwachstum in Light-Cola

Zitat:
Zitat von zardoz Beitrag anzeigen
Es kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass normale Cola nicht schimmelt. Vor allem dort nicht, in der oberen Hälfte der Flasche, wenn die Flasche halb leer ist.
was bedeutet 'wo der Zucker weiter weg ist'? In Lösung ist der Gehalt überall gleich. Woher sollte ein VGefälle stammen?
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2019, 08:26   #9   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.243
AW: Schimmelwachstum in Light-Cola

In den Bereichen, in denen die Flüssigkeit nicht ist. Man spricht hier für Gewöhnlich von der Gasraumkonservierung.

Gemeint ist hier aber mehr der Bereich, in dem sich Kondenswasser absetzen kann. Hier ist es zwar oft nass/feucht, es sind aber auch ein paar Nährstoffe und (zu) wenig Konservierer enthalten. Oftmals bildet sich Schimmel zuerst in der Nähe des Deckels. Auch wenn man mit seinen Fingern da mal nicht reingetatscht hat.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
aspartam, cola, light, schimmel, zucker

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachweiß von Zucker in Cola / Cola Light 3Plusss Allgemeine Chemie 3 12.06.2012 19:36
Ascorbinsäure aus Cola Light extrahieren Medusa334 Lebensmittel- & Haushaltschemie 5 18.06.2010 07:00
cola light funkylemon Allgemeine Chemie 4 17.04.2010 13:12
Dichte von Cola und Cola Light Julia82 Lebensmittel- & Haushaltschemie 2 29.10.2008 17:06
Kölsch + Cola light ehemaliges Mitglied Lebensmittel- & Haushaltschemie 2 25.09.2004 19:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:42 Uhr.



Anzeige