Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Instrumentelle Analytische Chemie
K. Cammann
42.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.01.2017, 14:32   #1   Druckbare Version zeigen
tubesub  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 59
Nachweis verschiedener Kationen durch Flammenfärbung

Guten Tag,
auch nach reichlicher Recherche über Flammenfärbung hier und im Internet kam ich zu keiner Antwort auf meine spezielle Frage, weshalb ich mir jetzt hier Hilfe erhoffe.
Es geht um die Flammenfärbung. Mal angenommen, ich habe eine Lösung mit einigen Kationen, welche ich bestimmen soll, nehmen wir an es ist bspw. K+, Na+, Li+ und Cu2+ in einer Lösung.
Wenn ich jetzt mit dieser ganzen "Suppe" eine Flammenfärbung durchführe (Spektroskopie ist leider nicht möglich), welche Farbe würde dominieren und damit: Welches Kation wäre somit nachweisbar? (Ich habe mal gehört, dass Natrium und somit die gelbe Flamme dominant wäre, aber welche Farbe würde erscheinen, wenn kein Natrium darin wäre? Sprich: Wie ist die "Priorität" des emmitierten Lichts? Hat das alles etwas mit der Wellenlänge des Lichts zu tun?)
Und wenn man damit dann ein Kation nachgewiesen hat, wie kann man die anderen nachweisen? Flammenfärbung scheidet dann ja aus (oder?)

Ich wäre dankbar für Eure Antworten und hoffe, Ihr könnt mir etwas auf die Sprünge helfen.
Vielen Dank schonmal!
Lg, tubesub
tubesub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2017, 16:33   #2   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.532
AW: Nachweis verschiedener Kationen durch Flammenfärbung

Natrium bügelt über alles drüber.

Danach wird es durchaus schwieriger. Ich würde meinen, dass Cu auch relativ intensiv ist. Das ist aber Bauchgefühl.

Ansonsten gilt: Versuch macht kluch. Geh ins Labor und schau es Dir selber an. Am besten mit unterschiedlichen Konzentrationen.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2017, 16:41   #3   Druckbare Version zeigen
tubesub  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 59
AW: Nachweis verschiedener Kationen durch Flammenfärbung

Danke für die Antwort.
Also kann man relativ sicher Natrium nachweisen, das ist ja schon einmal gut.
Den Tipp mit dem Labor würde ich nur allzu gerne umsetzen können, bloß leider geht es gleich am ersten Tag in die Vollen, sodass zum "herumexperimentieren" keine Zeit bleibt...

Auf dem von meinem Prof erstellten "Handout" zum Kationennachweis steht bei Lithium nur der Nachweis per Flammenfärbung. Heißt das, dass in dem zu untersuchenden Gemisch dann entweder Lithium ODER Natrium sein muss? Denn wenn Natrium (beziehungsweise wie du vermutest dann evtl. auch Kupfer) darin wäre, würde der Lithiumnachweis ja überhaupt nicht funktionieren, sehe ich das so richtig?
Danke für Deine Hilfe!
Tubesub
tubesub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2017, 19:15   #4   Druckbare Version zeigen
Gallager Männlich
Mitglied
Beiträge: 23
AW: Nachweis verschiedener Kationen durch Flammenfärbung

Natrium ist nun leider praktisch überall drin, hält die Flamme länger als eine Minute in intensiven Gelb an, weißt du sicher, dass es sich um Natrium handelt, du kriegst praktisch bei jeder Flammenfärbung eine Natrium flamme, außer bei sehr starken flammen in hoher Konzentration, nimm dir ein Kobaltglas zu Hilfe und du kannst evtl Kalium nachweisen.
Gallager ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.01.2017, 19:49   #5   Druckbare Version zeigen
tubesub  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 59
AW: Nachweis verschiedener Kationen durch Flammenfärbung

Danke auch für Deine Antwort!
Wenn ich durch das Kobaltglas eine Flamme sehe, ist Kalium enthalten, oder? Weil violettes/blaues Licht das einzige ist, das nicht durch das Kobaltglas absorbiert wird, richtig?
Lg, tubesub
tubesub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2017, 20:15   #6   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.672
AW: Nachweis verschiedener Kationen durch Flammenfärbung

Kobaltglas filtert recht effektiv die gelbe Farbe des Natriums,für die anderen Elemente ergibt sich jedoch eine Veränderung der Farbe(siehe hier: https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/chemie-abitur/artikel/flammenfaerbung ),trotzdem sind Flammenfärbungen zu beobachten.
FF als Vorprobe geeignet,theoretisch gibt es für alle so indizierten Elemente/Kationen auch echte Nachweise(Li z.B. als Lithiumphosphat:
http://www.chempage.de/lexi/prakt/lithium.htm ),dafür ist vorher jedoch eine saubere Trennung der Ionen nötig.
Im AC-Praktikum wird übrigens die bleibende FF bei Natrium als Nachweis als ausreichend betrachet,da geeignete Fällungsreagenzien oft nicht vorhanden sind
(->http://www.chemgapedia.de/vsengine/vlu/vsc/de/ch/6/ac/versuche/kationen/_vlu/natrium.vlu/Page/vsc/de/ch/6/ac/versuche/kationen/natrium/nachweis.vscml.html ).

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2017, 22:20   #7   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.532
AW: Nachweis verschiedener Kationen durch Flammenfärbung

Zitat:
Zitat von tubesub Beitrag anzeigen
... leider geht es gleich am ersten Tag in die Vollen, sodass zum "herumexperimentieren" keine Zeit bleibt...
Das ist didaktischer Nonsens. Im Endeffekt inhaltsleer und eine unbrauchbare Ausbildung: Jede Reaktion sollte geübt werden. Gerade die Flammenfärbung braucht schon ein paar Experimente, bis man da eine vernünftige Abschätzung machen kann.

Auch die Natriumflamme sieht man durch Koblatglas. Nur eben anders, als die Kaliumflamme. Das muss man aber mal gesehen haben, um es einzuschätzen. Ohne Spektroskop hast Du keine Möglichkeit Li neben Na über die Flamme nachzuweisen.

Die Natriumflamme siehst Du immer. Beim Magnesiastab musst Du den Stab erst ausglühen (mehrmals in verd. HCl tauchen und 1 Minute glühen, bis nach nach ca. einer Minute die Na-Flamme nicht mehr zu sehen ist.) Dann sollte beim Nachweis die Na-Flamme nach ca. einer Minute weggehen, wenn KEIN Na drin ist. Ansonsten bleibt sie "ewig".

Wenn Du mit Platindraht arbeitest sind die Zeiten deutlich kürzer.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 13:51   #8   Druckbare Version zeigen
tubesub  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 59
AW: Nachweis verschiedener Kationen durch Flammenfärbung

Danke Fulvenuns und Cyrion für Eure Antworten.
Die Links sind sehr hilfreich, gut, dass meine Missverständnisse mit der Flammenfärbung unter dem Cobaltglas ausgeräumt sind- das wäre dann wohl nach hinten losgegangen
Ionentrennung machen wir (glücklicherweise?) nicht, sodass ich mich mit diesem Thema erstmal nicht auseinandersetzen muss. Jedoch liegen uns- als Alternative zur Flammenfärbung- auch noch einige andere Reaktionen zum Nachweis einzelner Kationen vor, außer eben bei Lithium. Darauf werde ich dann zurückgreifen müssen.

Zitat:
Zitat von Cyrion Beitrag anzeigen
Das ist didaktischer Nonsens. Im Endeffekt inhaltsleer und eine unbrauchbare Ausbildung: Jede Reaktion sollte geübt werden. Gerade die Flammenfärbung braucht schon ein paar Experimente, bis man da eine vernünftige Abschätzung machen kann.
Auf jeden Fall eine nachvollziehbare Einschätzung. Ich hätte noch erwähnen sollen, dass wir für alle (benoteten) Nachweise 3 Stunden im Labor Zeit haben- evtl ist hier ja die Zeit zum "einarbeiten" und "üben" impliziert. Wäre auf jeden Fall gut, wenn wir das vorher schon irgendwann mal gesehen hätten. So bleibt leider nur das Eigenstudium.
Danke auf für die übrigen Tipps- werde ich lernen müssen und bestmöglich Umsetzen.
Lg, tubesub
tubesub ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
analyse, flammenfärbung, kationen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Flammenfärbung bei Kationen Radioaktivman Allgemeine Chemie 3 09.11.2015 15:41
Flammenfärbung als Cu-Nachweis? tmmaster Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 16.04.2010 14:22
Flammenfärbung durch Anionen chemoholic Anorganische Chemie 6 20.11.2009 12:16
Flammenfärbung durch Kobaltglas Milkaschokolade Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 26.04.2009 20:55
Na+ Nachweis ohne Flammenfärbung ? Laminar Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 12.04.2006 21:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:31 Uhr.



Anzeige