Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.10.2014, 09:45   #1   Druckbare Version zeigen
CatyR weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 2
Achtung Von Verdünnungsreihe auf Ausgangskonzentration schließen

Hallo!

Hoffe ihr könnt mir helfen, da ich momentan echt ein wenig planlos bin. Und zwar geht es um die Coffeingehaltsbestimmung eines Energydrinks mittels Photometer.

Ich verdünne meine Energy-Probe folgendermaßen: 50 ml in 100 ml, davon 50 ml auf 100 ml (dass wäre eine 1:4 Verdünnung, oder?)

Und diese Verdünnung wird noch einmal 1:4 verdünnt - womit wir bei einer gesamten Verdünnung von 1:16 wären.

Ich habe eine Kalibrationsgerade über eine Standardreihe am Fotometer aufgestellt und habe folgende Geradengleichung:

y=5,0788*〖10〗^(-2) x+1,5388*〖10〗^(-2)

Damit ergibt sich für meine Probe: 66,34 mg/l

Jetzt muss man ja noch den Verdünnungsfaktor einrechen: 66,34 mg/l*16 = 1061,44 mg/l in der unverdünnten Probelösung

106,1 mg/100 ml.......das wären dann 1,016 mg/ml. Die stammen aus dem 100 ml Kolben, im Kolben waren also 101,6 mg Coffein. Diese 101,6 mg stammen aus der 50 ml Probe: um den mg/l-Wert zu erhalten multipliziert man also mit 20

2032 mg/l wäre dann das Endergebnis

Laut Herstellerangabe sind aber 320 mg/l Coffein enthalten (was auch wesentlich logischer ist ;-) )

Leider sehe ich meinen Fehler in der Berechnung nicht. Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen?

Danke und LG CatyR
CatyR ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.10.2014, 09:57   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.314
AW: Von Verdünnungsreihe auf Ausgangskonzentration schließen

Zitat:
Zitat von CatyR Beitrag anzeigen
Hallo!

Hoffe ihr könnt mir helfen, da ich momentan echt ein wenig planlos bin. Und zwar geht es um die Coffeingehaltsbestimmung eines Energydrinks mittels Photometer.

Ich verdünne meine Energy-Probe folgendermaßen: 50 ml in 100 ml, davon 50 ml auf 100 ml (dass wäre eine 1:4 Verdünnung, oder?)

Und diese Verdünnung wird noch einmal 1:4 verdünnt - womit wir bei einer gesamten Verdünnung von 1:16 wären.

Ich habe eine Kalibrationsgerade über eine Standardreihe am Fotometer aufgestellt und habe folgende Geradengleichung:

y=5,0788*〖10〗^(-2) x+1,5388*〖10〗^(-2)

Damit ergibt sich für meine Probe: 66,34 mg/l

Jetzt muss man ja noch den Verdünnungsfaktor einrechen: 66,34 mg/l*16 = 1061,44 mg/l in der unverdünnten Probelösung

106,1 mg/100 ml.......das wären dann 1,016 mg/ml. Die stammen aus dem 100 ml Kolben, im Kolben waren also 101,6 mg Coffein. Diese 101,6 mg stammen aus der 50 ml Probe: um den mg/l-Wert zu erhalten multipliziert man also mit 20

2032 mg/l wäre dann das Endergebnis

Laut Herstellerangabe sind aber 320 mg/l Coffein enthalten (was auch wesentlich logischer ist ;-) )

Leider sehe ich meinen Fehler in der Berechnung nicht. Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen?

Danke und LG CatyR
Die 1,061 g/l sind das Endergebnis wenn die 66,34 mg/l in der 1:16 verdünnten Probe sich befinden.

Warum es trotzdem die 320 mg/l nicht erreicht keine Ahnung. Wie sieht es mit Standards aus und ein Probelösung nicht aus dem Energy Drink.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2014, 10:59   #3   Druckbare Version zeigen
Pyrit weiblich 
Mitglied
Beiträge: 632
AW: Von Verdünnungsreihe auf Ausgangskonzentration schließen

Moin,

um die Berechung nachvollziehen zu können müsste man wirklich alle Messwerte haben. Du mischt diese mit Berechnungen.

1. Du schreibst, es wurde noch einmal 1: 4 verdünnt. Welche Volumina wurden verwendet?

2. Du gibst deine Geradengleichung an, nicht aber die Werte, die dazu geführt haben.

3. Du nennst eine ermittelte Konzentration, nicht aber die Extinktion, die zur Berechnung dieser diente.

Du siehst, dass es mit deinen Angaben schwierig ist den Fehler zu ermitteln.

MfG
Pyrit
__________________
Es ist nicht alles Gold, was glänzt!
Pyrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2014, 11:25   #4   Druckbare Version zeigen
CatyR weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 2
AW: Von Verdünnungsreihe auf Ausgangskonzentration schließen

Hallo,

es wurden bei der Verdünnung immer 50 ml auf 100 ml verdünnt. Also ist die 2. 1:4 Verdünnung praktisch ident zur ersten.

Stimmt, da hast du natürlich recht. Allerdings bin ich auch von einem Fehler beim Rückrechnen der Verdünnung ausgegangen. Deswegen habe ich andere Werte ausgelassen.

Ich hab mittlerweile Rücksprache mit meinem Laborleiter gehalten, offenbar ist in dem analysierten Energydrink auch noch einiges anderes Zeugs, das mitdetektiert wird. Und somit meine Extinktionswerte stark verfälscht. Deswegen anscheinend die starke Abweichung vom eigentlichen Koffeingehalt.

Vielen Dank für eure Hilfe.

LG
CatyR ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
extinktion, photometer, verdünnungsreihe

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aus Entfärbung von Brom mit Fett auf Anzahl Doppelbindungen schließen Clementia Organische Chemie 3 21.11.2010 19:44
Von Edukten auf Produkte schließen? Australopithecus Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 13 22.02.2010 21:11
Von Wellenzahl auf Serie schließen? R_Frost Physikalische Chemie 14 06.11.2005 22:15
Von Gelelektrophorese auf PCR Produkt schließen? percy223 Biologie & Biochemie 4 01.07.2004 12:59
Von Ableitungen auf Differentialgleichung schließen? ehemaliges Mitglied Physik 13 17.10.2003 19:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:38 Uhr.



Anzeige