Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.04.2013, 15:48   #1   Druckbare Version zeigen
Wnb28  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
modifizierte Arrheniusgleichung?

Hallo Zusammen,

ich habe derzeit mit Reaktionen in einem 3-Wege Katalysator zu tun (Berechnung). In der Literatur war die Arrheniusgleichung immer mit

k = A*eE/(T*R)

definiert.
Nun bin ich dem Berechnungsprogramm auf den Grund gegangen, da meine Simulation immer eine (große) Abweichung hatte.
Im Programm ist die Gleichung mit

k = A*eE/T

definiert.
Ich habe den Support der Software angeschrieben und gefragt, ob dies ein Fehler sei. Sie meinten nein, es sei eine vereinfachte Arrheniusgleichung. Nun meine Frage: In welchem Rahmen, bzw. unter welchen Annahmen kann ich die "vereinfachte" Gleichung verwenden? Und wo gibt es Literatur zu dieser "vereinfachten" Gleichung? Habe bisher nichts gefunden.

Vielen Dank im Voraus.

Grüße
wnb
Wnb28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 15:53   #2   Druckbare Version zeigen
Ryan21 Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.098
AW: modifizierte Arrheniusgleichung?

Ich habe die "vereinfachte" Gleichung bisher auch noch nie gesehen. Ich habe bisher nur die "normale" Arrhenius-Gleichung verwenden und kennengelernt.
Es würde im Exponenten der "Vereinfachten" Gleichung nicht mit den Einheiten hinhauen. Irgendwas ist da faul.

LG Ryan
Ryan21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 15:58   #3   Druckbare Version zeigen
Wnb28  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: modifizierte Arrheniusgleichung?

Hi Ryan21,

genau das Problem mit den Einheiten habe ich dem Softwaresupport auch gesagt und sie meinten man setzt E in [K] ein. Was meiner Meinung nach ziemlich sinnfrei ist, naja. Mal schauen vll. hat hier jemand im Forum schonmal diese Formel gesehen?

Grüße
wnb
Wnb28 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.04.2013, 16:10   #4   Druckbare Version zeigen
Phenylacetyl Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.000
AW: modifizierte Arrheniusgleichung?

Vereinfachte Größen gibt es durchaus, auch wenn ich diese Variante noch nicht gesehen habe. Aber es ist so gemeint: E = EA/R.
Phenylacetyl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 07:52   #5   Druckbare Version zeigen
Wnb28  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: modifizierte Arrheniusgleichung?

Hmm, du meinst also, dass R mit dem E schon verrechnet wurde und eingesetzt? Hab ich mir auch gedacht, aber dann müsste im Code doch irgendwo das EA = E/R definiert sein, oder?

Grüße
wnb
Wnb28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 08:11   #6   Druckbare Version zeigen
Phenylacetyl Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.000
AW: modifizierte Arrheniusgleichung?

Wenn das im Programm nicht berücksichtigt wird, dann muß man das selbst mit reinrechnen. Die Einheiten müssen ja aufgehen. Eventuell muß noch ein Vorzeichen beachtet werde, wenn ich mir die Arrheniusgleichung genau angucke.

Mir sind mal dimensionslose Energien untergekommen, für isotherme Prozesse.
Phenylacetyl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 15:52   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.912
AW: modifizierte Arrheniusgleichung?

Das macht man doch meistens in der Programmierung. Häufig vorkommende Naturkonstanten werden einfach gleich 1 gesetzt (dass andere Grössen dadurch skaliert werden, ist klar), da man sich dann eine Menge Aufwand in den Gleichungen spart. In allen Programmen die ich in der theoretischen Chemie geschrieben habe ist das Plancksche Wirkungsquantum h=1.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 08:26   #8   Druckbare Version zeigen
Wnb28  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: modifizierte Arrheniusgleichung?

Hallo,

vielen Dank für die Antworten.

@Phenyacetyl: Könntest du das mit den dimensionslosen Energien etwas genauer ausführen? Bzw. gibt es das irgendwo zum nachlesen (4free).

Vielen Dank im Voraus.

Grüße
wnb
Wnb28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 09:00   #9   Druckbare Version zeigen
Phenylacetyl Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.000
AW: modifizierte Arrheniusgleichung?

Ich sah es in einem Lehrbuch: Näser, "Physikalische Chemie für Techniker und Ingenieure".

Im Internet kann man die Vorderseite vom Buch finden. Und da ist auch schon das Diagramm drauf. Da sind die dimensionslosen Größen für ein chemisches Gleichgewicht abgebildet.

Es geht darum die Reaktionsgrößen des Reaktionsgemisches (Z(R)) bzw. die molaren Reaktionsgrößen ({\Delta_R Z_m}) umzurechnen.

z.B.:
Ĥ(R) = H(R) / (RT)

oder
für die einheitenlose Entropie: Ŝ(R) = S(R) / R

Scheinbar für eine bevorzugte Darstellungsweise, die von Technikern verwendet wird.
Phenylacetyl ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
arrhenius, gaskonstante

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
modifizierte Debye Gleichung ehemaliges Mitglied Analytik: Instrumentelle Verfahren 5 27.08.2010 17:10
Posttranslational-modifizierte Aminosäure NoraS Biologie & Biochemie 5 21.03.2010 22:55
arrheniusgleichung diablo1 Physikalische Chemie 4 14.01.2010 20:30
Arrheniusgleichung shevvy Physikalische Chemie 2 25.06.2009 21:39
Arrheniusgleichung ASCII Physikalische Chemie 4 10.10.2008 13:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:32 Uhr.



Anzeige