Physik
Buchtipp
Optische Nachrichtentechnik
V. Brückner
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Physik

Hinweise

Physik Mechanik, Optik, Teilchenphysik, Kernphysik oder einfach das gesamte Spektrum der Physik in diesem Forum.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.02.2019, 12:59   #1   Druckbare Version zeigen
chole weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 131
Magnet und Verhältnis

Hallo liebe Community,
ich habe 2 Fragen
1. Frage zu dem Bild (runtergeladen mit dem Magneten)
Ich kenne die Lösung (die Drahtschleife erfährt eine kraft hinein,nach links)
man löst das ja mit der Linken bzw Rechten Hand Regel.

Ich habe das folgendermaßen gemacht habe die linke Hand genommen.
Der Daumen zeigt zur Papierebene also zum Bild,der Zeigefinger nach oben weil der Süden oben ist und der Mittelfinger senkrecht dazu also in Richtung links.

Stimmt das so?
Weil bin mir nicht sicher ob man bei einem Magneten immer die linke Hand nimmt ?
Weil habe das so gelernt das man bei positiven Ladungen die rechte und bei negativen Ladungen die rechte Hand nimmt.


2.frage
zu dem Bild Verhältnis
n1=230V
n2=1150V
und es ist gefragt wie n1:n2 zueinander stehen die Lösung sagt 1:5
5*230=1150
deswegen hätte ich gesagt
n1 paast 5 mal in n2 rein deswegen
Verhältnis 5:1
verstehe das nicht
wäre für eine Erklärung sehr dankbar
Danke für euer Verständnis
Angehängte Grafiken
Dateityp: png MAGNET.PNG (81,7 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: png verhältnis.PNG (40,5 KB, 6x aufgerufen)
chole ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.04.2019, 16:26   #2   Druckbare Version zeigen
Oregano Hauch Männlich
Mitglied
Beiträge: 9
AW: Magnet und Verhältnis

Zitat:
Zitat von chole Beitrag anzeigen
Ich habe das folgendermaßen gemacht habe die linke Hand genommen.
Der Daumen zeigt zur Papierebene also zum Bild,der Zeigefinger nach oben weil der Süden oben ist und der Mittelfinger senkrecht dazu also in Richtung links.

Stimmt das so?
Weil bin mir nicht sicher ob man bei einem Magneten immer die linke Hand nimmt ?
Weil habe das so gelernt das man bei positiven Ladungen die rechte und bei negativen Ladungen die rechte Hand nimmt.
Die Linke-Hand-Regel hast Du richtig angewendet. Du kannst das mal mit der rechten Hand ausprobieren. Dann zeigt der Daumen in die technische Stromrichtung (+ nach -), der Zeigefinger ebenfalls nach oben (N nach S) und die Lorentzkraft in den Magneten hinein (nach links).

Zitat:
Zitat von chole Beitrag anzeigen
2.frage
zu dem Bild Verhältnis
n1=230V
n2=1150V
und es ist gefragt wie n1:n2 zueinander stehen die Lösung sagt 1:5
5*230=1150
deswegen hätte ich gesagt
n1 paast 5 mal in n2 rein deswegen
Verhältnis 5:1
verstehe das nicht
U1 = 230V
U2 = 1150V

U1/U2 = 1/5

Rechne das einfach nochmal nach. ;-)
__________________
Wer ist Oregano Hauch? Lest hier meine Geschichte: bit.ly/2qDIHZ8 (Link führt zu PDF auf Dropbox)
Oder schaut auf unserem YouTube-Kanal herum, auch wenn Oregano Hauch hier noch keinen Platz gefunden hat: bit.ly/2HDWuac
Oregano Hauch ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
magnet-&spinquantenzahlen wuah Anorganische Chemie 10 14.09.2010 22:04
Material stößt Magnet ab? sidney7 Allgemeine Chemie 2 22.04.2008 17:06
magnet als entkalker? fraggle Lebensmittel- & Haushaltschemie 3 20.01.2008 21:30
Magnet Wirbelstrominduktion ehemaliges Mitglied Physik 11 23.01.2003 23:01
Neodym - Magnet Tobee Physik 2 22.08.2002 20:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:49 Uhr.



Anzeige