Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen
Buchtipp
Anorganische Chemie
Catherine E. Housecroft / Alan G. Sharpe
79,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2019, 23:41   #1   Druckbare Version zeigen
andi911  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
Titration

Hallo!
Ich habe wieder mal Probleme bei folgendem Beispiel

Für die Auswertung der Aminosäure-Titration wird zur Korrektur des HCl-Maßlösungsverbrauches, jenes Volumen an RO-Wasser, in dem die Aminosäure gelöst wird, ebenfalls mit HCl (c=2,00 mol/L) bis zum pH-Wert von 1,00 titriert.
a)Errechnen Sie das dafür theoretisch notwendige Volumen an HCl für 20,00mL RO-Wasser, ausgehend von einem pH-Wert von 7,00.
b)Wie groß sind der absolute und relative Fehler bezogen auf den Verbrauch an HCl, wenn bei einem pH-Wert von 6,50 anstelle von 7,00 die Titration begonnen wird?


Zu a) Verdünnungsformel verwenden, c1 * V1 = c2* V2
sprich 0,02L * 0,1 mol/L = V2 * 2mol/L
V2 = 1mL

Das heißt ich brauche 1mL HCL um auf einen pH-Wert von 1 zu kommen? Bzw auf eine Konz.von 0,1mol/L
Stimmt das so?

Zu b)
Hier brauch ich einen Denkanstoß, ich glaub das ist so simpel, dass es mir zu kompliziert erscheint
Wie beziehe ich die pH=7 auf den Verbrauch von HCl wenn ich die pH7 garnicht in die Berechnung miteinbezogen habe?
andi911 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2019, 12:13   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.502
AW: Titration

a) ist ok:-)
b) berechnen wie viel H+ pH 6.5 entspricht und von pH 1 subtrahieren.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 30.06.2019, 12:39   #3   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.302
AW: Titration

kleine ergaenzende anmerkung von der seite:

es ist zwar zu erkennen was der original-aufgabensteller wohl gern sehen moechte, jedoch krankt die aufgabenstellung etwas daran, dass zur ursache des "pH 6,5 statt 7,00" nix gesagt wird, z.b. welche art saeure ( stark oder schwach, pKs usw.) hier am start sein soll (statt RO-wasser halt)
{\to} sowas hat haeufig seine ganz eigene pufferkapazitaet, und das kann einem bei derartigen primitivrechnungen schnell mal den ganzen tag versauen*)

{\to} ganz so einfach gehts denn dann doch nicht wenn man den titrationsbereich "start - pH bis pH = 1" zu ueberstreichen wuenscht


gruss

Ingo

*)
um mal ein extremes gegenbeispiel zu bringen: das ganze moege in einer NaF-matrix stattfinden, c0= 0.1 M , die mit wenig HCl auf pH = 6,5 eingestellt wurde
... und schon faehrt man mit volldampf gegen baum
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2019, 15:48   #4   Druckbare Version zeigen
andi911  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Titration

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
a) ist ok:-)
b) berechnen wie viel H+ pH 6.5 entspricht und von pH 1 subtrahieren.
Alles klar! Ich danke dir!
andi911 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Indirekte Titration und Titration im Wasserfreien pharmazine Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 06.12.2017 09:19
Titration JimBeam8 Anorganische Chemie 1 18.10.2012 12:37
pH-Titration freestyle_paolo Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 07.05.2009 11:02
Titration gianna Analytik: Quali. und Quant. Analyse 9 06.05.2009 15:35
titration einer säure, redox-titration und bestimmung einer farbstofflösung anhand .. sunny20 Allgemeine Chemie 1 07.03.2007 00:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:57 Uhr.



Anzeige