Off-Topic
Buchtipp
Phänomene der Erde
H. Frater
39.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Verschiedenes > Off-Topic

Hinweise

Off-Topic Diskussionen zu Themen, die alle etwas angehen und in keines der anderen Foren gehören.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.11.2018, 16:43   #1   Druckbare Version zeigen
ChemNasch  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
Verärgert Sauberkeit im Labor

Ich muss meinem Frust hier einfach mal irgendwie Luft machen und vielleicht kann das auch der ein oder andere 'Gegenspieler' hier tun...

Liebe Community,
es kommt und geht und kommt immer wieder - der Stress mit den Kollegen über Sauberkeit im Labor. Ich kam mir nie wie eine Dreckschleuder vor aber egal in welchem Labor ich arbeite, immer gibt es irgendeinen der glaubt mir alles hinterher räumen zu müssen nur weil es ein oder zwei Tage rumsteht. Ich rede nicht von dreckigen Glasgefäßen - ich rede von gespülten Laborgefäßen, die nunmal im Trockengestell trocknen müssen und die wie von Zauberhand immer weg sind wenn ich mal wieder ins Labor komme um sie wegzuräumen. Dann darf man sich (natürlich nur im besten Ton) anhören, dass man seinen Kram ja auch mal wegräumen könnte. Als hätte man denjenigen drum gebeten, dass ers wegräumt.
Ich kanns verstehen wenn jemand meinen Kram wegräumt und dann meckert, weil es denjenigen am Arbeiten hindert. Aber wenn das nicht der Fall ist, sondern man sich einfach nur emotional persönlich gestört fühlt, wenn da auf dem halben Trockengestellt mal drei Tage Sachen hängen dann ist das doch nicht mein Problem.
Selbiges mit den Abzügen - wenn die so gereinigt sind, dass die gesamte Fläche nutzbar ist und nichts von den Wänden tropft oder tropfen kann- da aber trotzdem noch ein Fleck ist, den man nunmal nur mit Königswasser nach ner Stunde Einwirkzeit entfernen könnte... Warum kann der Fleck dann einfach nicht da hängen bleiben?
In verschiedenen Laboren passiert. Besonders die Laboranten kommen mir manchmal sehr pedantisch vor.
*frust abgelassen*
ChemNasch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 17:31   #2   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.578
AW: Sauberkeit im Labor

Setz dich mit den Kollegen und einer Tasse -Getränk mach Wunsch- an einen Tisch
und redet Klartext.
Vielleicht steckt jeder etwas zurück, denn der Kompromiss muß gefunden werden.
Nichts ist schlimmer als eine vergiftete Arbeitsathmosphäre.
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.11.2018, 19:15   #3   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.356
AW: Sauberkeit im Labor

Zitat:
Zitat von ChemNasch Beitrag anzeigen
nur weil es ein oder zwei Tage rumsteht.
Zitat:
Zitat von ChemNasch Beitrag anzeigen
mal drei Tage Sachen hängen
ein Tag ist normal, da wird sich keiner beklagen. Dafür, dass da was 2 oder 3 Tage im Wege steht oder hängt gibt es normalrweise keinen Grund.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 12:09   #4   Druckbare Version zeigen
Bergler Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.618
AW: Sauberkeit im Labor

Sorry, wenn ich dir so komme, aber ich verstehe deine(n) Kollegen und würde an seiner Stelle genau so handeln.

Zitat:
Zitat von ChemNasch Beitrag anzeigen
... aber egal in welchem Labor ich arbeite, immer gibt es irgendeinen der glaubt mir alles hinterher räumen zu müssen nur weil es ein oder zwei Tage rumsteht. Ich rede nicht von dreckigen Glasgefäßen - ich rede von gespülten Laborgefäßen, die nunmal im Trockengestell trocknen müssen und die wie von Zauberhand immer weg sind wenn ich mal wieder ins Labor komme um sie wegzuräumen ...
Rumstehende Sachen versperren Platz und fehlen unter Umständen an anderer Stelle. Mir könnte auch jedes Mal der Kragen platzen, wenn ich bestimmte Glasgefäße nicht an den vorgesehenen Lagerplätzen finde und erst mal das ganze Labor danach abgrasen muss und sich am Ende herausstellt, dass sie seit Tagen im Trockengestell vor sich hingammeln, weil Kollege zu faul zum Aufräumen ist (soll keine Anspielung sein).

Zitat:
Zitat von ChemNasch Beitrag anzeigen
... wenn da auf dem halben Trockengestellt mal drei Tage Sachen hängen dann ist das doch nicht mein Problem ...
Sollte aber dein Problem sein, da es deine Sachen sind, die mgl. den Platz versperren und unter Umständen wo anders fehlen. 1 Tag am Trockengestell ist normal. 3 Tage am Trockengestell können so aufgefasst werden, dass jemand seine Sachen nicht aufräumen möchte und hofft, dass es seine Kollegen übernehmen (soll wiederum keine Anspielung sein). Wenn sowas öfters vorkommt, verstehe ich sehr gut, dass irgendwann die Grenze erreicht ist und ein blöder Spruch kommt.

Ich schließe mich aber dem Rat von Rettich an. Ein klärendes Gespräch kann Wunder bewirken. Versuche aber auch die Situation deiner Kollegen zu verstehen die täglich im Labor arbeiten (dein Post liest sich so, dass du nicht alle Tage im Labor verbringst).

Gruß Bergler
__________________
Γνῶθι σεαυτόν - Erkenne dich selbst

Carpe diem! Fasse dich kurz!
Bergler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2018, 19:22   #5   Druckbare Version zeigen
Haan Männlich
Mitglied
Beiträge: 11
AW: Sauberkeit im Labor

Zitat:
Zitat von ChemNasch Beitrag anzeigen
Ich muss meinem Frust hier einfach mal irgendwie Luft machen und vielleicht kann das auch der ein oder andere 'Gegenspieler' hier tun...

Liebe Community,
es kommt und geht und kommt immer wieder - der Stress mit den Kollegen über Sauberkeit im Labor. Ich kam mir nie wie eine Dreckschleuder vor aber egal in welchem Labor ich arbeite, immer gibt es irgendeinen der glaubt mir alles hinterher räumen zu müssen nur weil es ein oder zwei Tage rumsteht. Ich rede nicht von dreckigen Glasgefäßen - ich rede von gespülten Laborgefäßen, die nunmal im Trockengestell trocknen müssen und die wie von Zauberhand immer weg sind wenn ich mal wieder ins Labor komme um sie wegzuräumen. Dann darf man sich (natürlich nur im besten Ton) anhören, dass man seinen Kram ja auch mal wegräumen könnte. Als hätte man denjenigen drum gebeten, dass ers wegräumt.
Ich kanns verstehen wenn jemand meinen Kram wegräumt und dann meckert, weil es denjenigen am Arbeiten hindert. Aber wenn das nicht der Fall ist, sondern man sich einfach nur emotional persönlich gestört fühlt, wenn da auf dem halben Trockengestellt mal drei Tage Sachen hängen dann ist das doch nicht mein Problem.
Selbiges mit den Abzügen - wenn die so gereinigt sind, dass die gesamte Fläche nutzbar ist und nichts von den Wänden tropft oder tropfen kann- da aber trotzdem noch ein Fleck ist, den man nunmal nur mit Königswasser nach ner Stunde Einwirkzeit entfernen könnte... Warum kann der Fleck dann einfach nicht da hängen bleiben?
In verschiedenen Laboren passiert. Besonders die Laboranten kommen mir manchmal sehr pedantisch vor.
*frust abgelassen*
Wie geht es deinen "schmutzigen" Kollegen heute?
Haan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2019, 13:55   #6   Druckbare Version zeigen
jerchio Männlich
Mitglied
Beiträge: 7
AW: Sauberkeit im Labor

Verwechsle nicht Sauberkeit mit Ordnung. Da sind gerade Laboranten sehr eigen.
jerchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2019, 14:07   #7   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.356
AW: Sauberkeit im Labor

Zitat:
Zitat von jerchio Beitrag anzeigen
Verwechsle nicht Sauberkeit mit Ordnung.
auch wenn man sie nicht verwechseln sollte gehören sie im Labor zusammen.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2019, 20:07   #8   Druckbare Version zeigen
hydrofuran  
Mitglied
Beiträge: 557
AW: Sauberkeit im Labor

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
auch wenn man sie nicht verwechseln sollte gehören sie im Labor zusammen.
Faustregel: Academia ist im Zweifel dreckig und chaotisch, weil die Doktoranden unter Zeitdruck stehen und sich einen sprichwörtlichen Dreck um Ordnung scheren. Die Professoren tolerieren das, solange ausreichend Publikationen gemacht werden, dann ist denen das scheißegal. In Unternehmen wird das strenger gehandhabt, allerdings nur ab einer bestimmten Größe. In Konzernen habe ich die strengsten (und meiner Meinung nach) sinnvollsten Vorschriften in Hinblick auf die eigene Gesundheit erlebt. Laboranten arbeiten nach meiner Wahrnehmung ordentlicher, die haben aber auch nicht das Problem, dass sie zweimal pro Woche im Arbeitskreis ihre Ergebnisse präsentieren müssen. I.d.R. befolgen die nur Anweisungen und es wird nicht erwartet, dass sie mit einem genialen Einfall um die Ecke kommen. Ich denke, so können gewisse Unterschiede in der Arbeitsweise erklärt werden.
__________________
Wer zur Quelle gelangen will muss gegen den Strom schwimmen
hydrofuran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 10:19   #9   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.356
AW: Sauberkeit im Labor

@hydrofuran: du versuchst hier, Dinge gegeneinander auszuspielen. Das ist aber m.E. nicht zielführend. Denn Unordnung und/oder mangelnde Sauberkeit sind auf Dauer kontraprodukiv. Dass Doktoranden da Laboranten nachstehen, liegt hauptsächlich daran, dass sie es nicht anders gelernt haben.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 13:58   #10   Druckbare Version zeigen
hydrofuran  
Mitglied
Beiträge: 557
AW: Sauberkeit im Labor

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
@hydrofuran: du versuchst hier, Dinge gegeneinander auszuspielen. Das ist aber m.E. nicht zielführend. Denn Unordnung und/oder mangelnde Sauberkeit sind auf Dauer kontraprodukiv. Dass Doktoranden da Laboranten nachstehen, liegt hauptsächlich daran, dass sie es nicht anders gelernt haben.
Nein, ich will niemanden gegeneinander ausspielen, das sind allein Beobachtungen die ich gemacht habe. Ich glaube schon, dass man ausreichend Praktika als Doktorand hinter sich hat. Was hier eher den Unterschied macht, meiner Meinung nach, ist die mangelnde sanktionierende Komponente.
__________________
Wer zur Quelle gelangen will muss gegen den Strom schwimmen
hydrofuran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 18:29   #11   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.356
AW: Sauberkeit im Labor

Zitat:
Zitat von hydrofuran Beitrag anzeigen
Was hier eher den Unterschied macht, meiner Meinung nach, ist die mangelnde sanktionierende Komponente.
das kommt natürlich noch dazu.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
arbeitsplatz, kollegen, sauberkeit

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Labor Pharmaziestudentin11 Medizin & Pharmazie 11 26.12.2011 23:38
Uni-Labor stefanieanna Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 2 24.09.2011 23:44
1.Labor raccady Analytik: Quali. und Quant. Analyse 6 17.03.2011 11:37
Nachweis von Acrylamid/BIS-Kontamination im Labor im Labor Micha2 Medizin & Pharmazie 2 13.08.2010 18:42
OC-Labor colajunk Organische Chemie 1 26.10.2008 21:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:37 Uhr.



Anzeige