Organische Chemie
Buchtipp
Organische Chemie
E. Breitmaier, G. Jung
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Organische Chemie

Hinweise

Organische Chemie Fragen und Antworten zur Chemie der Kohlenwasserstoffe. Hier kann alles von funktionellen Gruppen über Reaktionsmechanismen zu Synthesevorschriften, vom Methan zum komplexen Makromolekül diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.10.2019, 17:43   #1   Druckbare Version zeigen
NaCl0  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
Wie haftet Indigo auf der Faser?

Wie haftet Indigo auf der Faser? Die Indigomoleküle werden an der Faser adsorbiert, aber wie halten sich diese daran? Bei einem Versuch zeigte sich, dass Indigo aus einer Polyacryl und Polyester Faser auswaschte, während die Baumwolle und Wolle Fasern genau so wie die Perlon Stapelfaser sich färbten.
Hat es was mit der Oberfläche zu tun, die bei den letzeren genannten einfach größer ist?

Außerdem zeigte sich, dass die Perlonstapelfaser sich erst sehr spät von grün nach blau färbte. Wie kann das erklärt werden?
NaCl0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2019, 08:18   #2   Druckbare Version zeigen
GH Männlich
Mitglied
Beiträge: 675
AW: Wie haftet Indigo auf der Faser?

Indigo ist ein Küpenfarbstoff und ist daher wasserunlöslich. Er muss erst durch ein Reduktionsmittel (Na2S2O4) zum Leucoindigo reduziert werden. Dadurch wird der Fbst wasserlöslich und kann direkt auf die Faser aufziehen. Danach wird reoxidiert und es bildet sich in der Faser das unlösliche Pigment. Um den auf der Faser adsorptiv gebundenen Fabst zu eliminieren, muss die fertige Färbung noch gut geseift werden. Diese Färbevorschrift gilt für Baumwolle. Somit erhält man die hohen Echtheiten der Färbung.

Wird das nicht so durchgeführt, so kann sich das Indigo nur adsorptiv auf der Oberfläche der Faser binden und kann leicht wieder ausgewaschen werden. Ausserdem hat das unlösliche Indigo auch kaum eine Affinität zu Polyacrylnitril- bzw. Polyesterfasern. Dadurch konnte des Fbst wieder leicht ausgewaschen werden.
__________________
MfG
GH

Alles Leben ist Chemie
GH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2019, 14:11   #3   Druckbare Version zeigen
NaCl0  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Wie haftet Indigo auf der Faser?

Wenn man jetzt davon ausgehen würde, dass der gefärbte Stoff nicht verseift wurde, wäre doch die Oberfläche für die Adsorptionskräfte entscheidend, oder?
Da Baumwolle (https://de.wikipedia.org/wiki/Baumwollfaser) und Wolle (https://chemiezauber.de/inhalt/q1/proteine-2/wolle/539-struktur-und-eigenschaften.html) eine größere Oberfläche als die chemisch hergestellten Filamente (https://de.wikipedia.org/wiki/Filament_(Textilfaser)).
Das würde doch dann auch erklären warum die Perlonstapelfaser trotzdem gefärbt wurde (https://de.wikipedia.org/wiki/Stapel_(Textilfaser)), oder?
NaCl0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2019, 14:17   #4   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.249
AW: Wie haftet Indigo auf der Faser?

Zitat:
Zitat von NaCl0 Beitrag anzeigen
wäre doch die Oberfläche für die Adsorptionskräfte entscheidend, oder?
einerseits die Größe der Oberfläche, dazu kommen noch die chemischen Eigenschaften der Oberfläche
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2019, 15:19   #5   Druckbare Version zeigen
NaCl0  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Wie haftet Indigo auf der Faser?

Und wie wären die chemischen Eigenschaften der Oberfläche für die einzelnen Stoffe?
NaCl0 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.10.2019, 16:39   #6   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.249
AW: Wie haftet Indigo auf der Faser?

Zitat:
Zitat von NaCl0 Beitrag anzeigen
Und wie wären die chemischen Eigenschaften der Oberfläche für die einzelnen Stoffe?
schau dir doch mal an, wie sie aufgebaut sind.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 08:25   #7   Druckbare Version zeigen
GH Männlich
Mitglied
Beiträge: 675
AW: Wie haftet Indigo auf der Faser?

Wenn der Fbst nur an der Oberfläche "gebunden" ist, hat die Färbung sehr schlechte Echtheiten. Dh. bei jeden Waschvorgang wird die Färbung heller, bzw. wird die "gefärbte" Ware auch keine gute Reibechtheit haben. Auch die Lichtechtheit wird wahrscheilich darunter leiden. Es ist eben keine "richtige" Färbung, was man in der Textilchemie unter Färbung versteht.

Was anderes ist es, wenn man das Pigment mit einem "Kleber" auf die Ware aufdruckt. Diese Technik wid im Textildruck verwendet. Das ist aber keine
Färbung sondern ein Pigmentdruck. Der Nchteil ist, das die Ware an der Druckstelle etwas steifer ist und eventuell auch eine schlechte Reibechtheit besitzt. Diees Technik wird z.B. bei T-Shirts verwendet.
__________________
MfG
GH

Alles Leben ist Chemie
GH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 16:12   #8   Druckbare Version zeigen
NaCl0  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Wie haftet Indigo auf der Faser?

Also handelt es sich dann um die physikalische Oberfläche oder muss man nach polaren Gruppen suchen?
NaCl0 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
färbecerfahren, farbstoffe, faser, indigo

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neutrale Faser xbobx Physik 1 08.10.2012 15:48
Neutrale Faser Gwen Physik 3 03.01.2009 17:23
Carbon-faser Quasar Organische Chemie 2 24.05.2006 00:00
Azokupplung auf der Faser Pathos Organische Chemie 2 13.02.2006 22:24
Wenn an Teflon nix haftet, wieso haftet Teflon in der Bratpfanne ... ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 5 12.09.2005 11:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:09 Uhr.



Anzeige