Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemical Discovery and the Logicians' Program
J.A. Berson
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.01.2015, 14:08   #1   Druckbare Version zeigen
Melonierss  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
Hilfen- Bsp zu Potentiometrie

Hallo!
Bin gerade am Lernen für eine Prüfung und endlos verwirrt.
Hier steht dass HCl mit AgNO3 tirtriert wird... Wieso wird hier denn die E0 angegeben? Es entsteht doch AgCl und die OZ von Ag bleiben doch gleich? Handelt sich doch um Salze?
Wenn sich die OZ Nicht ändert, kann man doch die Nernst GLG nicht anwenden, oder?
Hilfe
Hoffe ihr könnt die Angabe lesen, ist leider nicht die beste Qualität...
Danke und LG
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg image.jpg (8,9 KB, 6x aufgerufen)

Geändert von Melonierss (20.01.2015 um 14:17 Uhr)
Melonierss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2015, 14:43   #2   Druckbare Version zeigen
Dimple Männlich
Mitglied
Beiträge: 398
AW: Hilfen- Bsp zu Potentiometrie

Bei der Fällungstitration ändert sich die OZ nicht, da hast Du recht.

Aber irgendwie musst Du ja auch feststellen, was in Deiner Lösung passiert, um zu erkennen, wann der Äuivalenzpunkt erreicht ist. Zu sehen, wann kein AgCl mehr ausfällt ist mit dem Auge leider nicht so einfach.
Deshalb kann man dann eine Silberelektrode in die Lösung tauchen und das Potential (gegen eine Vergleichselektrode) messen. Das ist dann natürlich abhängig von der Ag+ Konzentration.
Dimple ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2015, 14:58   #3   Druckbare Version zeigen
Melonierss  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Hilfen- Bsp zu Potentiometrie

Zitat:
Zitat von Dimple Beitrag anzeigen
Bei der Fällungstitration ändert sich die OZ nicht, da hast Du recht.

Aber irgendwie musst Du ja auch feststellen, was in Deiner Lösung passiert, um zu erkennen, wann der Äuivalenzpunkt erreicht ist. Zu sehen, wann kein AgCl mehr ausfällt ist mit dem Auge leider nicht so einfach.
Deshalb kann man dann eine Silberelektrode in die Lösung tauchen und das Potential (gegen eine Vergleichselektrode) messen. Das ist dann natürlich abhängig von der Ag+ Konzentration.

Achja das ergibt natürlich Sinn!
Dh es soll die Spannung berechnet werden, die in der Lösung nach dem ausfallen des AgCl, (berechenbar durch das Löslichkeitsprodukt) vorherrscht?
Das hört sich aber logisch an (falls ichs richtig kapiert habe...)

Vielen Dank!

Geändert von Melonierss (20.01.2015 um 15:03 Uhr)
Melonierss ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.01.2015, 15:10   #4   Druckbare Version zeigen
Melonierss  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Hilfen- Bsp zu Potentiometrie

Zitat:
Zitat von Dimple Beitrag anzeigen
Bei der Fällungstitration ändert sich die OZ nicht, da hast Du recht.

Aber irgendwie musst Du ja auch feststellen, was in Deiner Lösung passiert, um zu erkennen, wann der Äuivalenzpunkt erreicht ist. Zu sehen, wann kein AgCl mehr ausfällt ist mit dem Auge leider nicht so einfach.
Deshalb kann man dann eine Silberelektrode in die Lösung tauchen und das Potential (gegen eine Vergleichselektrode) messen. Das ist dann natürlich abhängig von der Ag+ Konzentration.
Und äquivalenzpunkt ist erkennbar, wenn die konzentration der ag+ Ionen das Löslichkeitsprodukt überschreitet?
Melonierss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2015, 15:20   #5   Druckbare Version zeigen
Dimple Männlich
Mitglied
Beiträge: 398
AW: Hilfen- Bsp zu Potentiometrie

Zitat:
Zitat von Melonierss Beitrag anzeigen
Und äquivalenzpunkt ist erkennbar, wenn die konzentration der ag+ Ionen das Löslichkeitsprodukt überschreitet?
Ich bin mir nicht sicher, ob Du das richtige meinst.

Das LP von AgCl wird bestimmt schon bei Zugabe des ersten Tropfens AgNO3 zur HCl überschritten.
Man hat also, unabhängig von der zugegebenen Menge an AgNO3, erstmal keine nennenswerte Ag+ Konzentration in der Lösung (zu berechnen über LP).

Sobald die zugegebene Menge an AgNO3 jedoch die enthaltene Menge and Cl- übersteigt, bleiben (nennenswerte Mengen) Ag+ Ionen in der Lösung und das Potential ändert sich.

Deshalb sollst Du bei 0,75 und bei 1,25 Äq. AgNO3 die Menge der Ag+ Ionen und die daraus resultierenden Potentiale berechnen
Dimple ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2015, 15:40   #6   Druckbare Version zeigen
Melonierss  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Hilfen- Bsp zu Potentiometrie

Zitat:
Zitat von Dimple Beitrag anzeigen
Ich bin mir nicht sicher, ob Du das richtige meinst.

Das LP von AgCl wird bestimmt schon bei Zugabe des ersten Tropfens AgNO3 zur HCl überschritten.
Man hat also, unabhängig von der zugegebenen Menge an AgNO3, erstmal keine nennenswerte Ag+ Konzentration in der Lösung (zu berechnen über LP).

Sobald die zugegebene Menge an AgNO3 jedoch die enthaltene Menge and Cl- übersteigt, bleiben (nennenswerte Mengen) Ag+ Ionen in der Lösung und das Potential ändert sich.

Deshalb sollst Du bei 0,75 und bei 1,25 Äq. AgNO3 die Menge der Ag+ Ionen und die daraus resultierenden Potentiale berechnen
Da war tatsächlich noch ein Denkfehler drinnen... Bin davon ausgegangen, dass ab dem ÄP absolut garkeine Cl- Ionen mehr drinnen sind, somit errechnete c(ag+) an diesem Punkt gleich KL wäre... aber so einfach ist das natürlich auch nicht! Also, Äp wäre einfach an einem extremen Anstieg der Spannung erkennbar? (Wobei äp in diesem Bsp ja eh nicht gefragt ist) aber ich denk ich hab's kapiert!
Danke dir!!
Melonierss ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
fällungstitration, löslichkeitsprodukt, nernst, potentiometrie

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Potentiometrie Poison Ivy Biologie & Biochemie 0 08.11.2010 00:45
Potentiometrie Kekule jun. Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 20.11.2008 14:11
Hilfen für den sicheren Umgang mit Gefahrstoffen tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 31.10.2006 10:10
Abi Hilfen - welche empfehlenswert?// Präsentation:Ethik D@nny Bücher und wissenschaftliche Literatur 3 02.07.2005 21:44
Abitur-Hilfen ehemaliges Mitglied Bücher und wissenschaftliche Literatur 3 30.01.2001 18:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:31 Uhr.



Anzeige