Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Grundlagen der qualitativen und quantitativen Analyse
U.R. Kunze, G. Schwedt
34.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2014, 00:55   #1   Druckbare Version zeigen
Meisenheimer weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 2
Titrationsaufgabe mit xxmg berechnen

Hallo,
ich hoffe, dass hier das richtige Unterforum für meine Frage ist. Ich bearbeite zur Zeit einige Aufgaben aus alten Analytik-Klausuren. Bei dieser hier komme ich aber überhaupt nicht dahinter, wie ich da überhaupt rangehen muss, deswegen schreibe ich mal die komplette Aufgabe ab und hoffe, mir kann das jemand verständlich erklären, weil ich wirklich keine Ahnung habe :/

Da Sie nun wissen, dass es sich bei ihrer Substanz um Ephedrin handelt und Sie durch weitere Versuche bestimmen konnten, dass es als Sulfatsalz vorliegt, wählen Sie folgende Methode aud: "0,300 g Substanz, in 50 ml wasserfreier Essigsäure R gelöst, werdem mit Perchlorsäure (0,1 mol/l) titriert. Der Endpunkt wird mit Hilfe der Potentiometrie bestimmt. 1 ml Perchlorsäure entschrpicht xx mg Ephedrinsulfat." Sie führen 3 Titrationen durch und verbrauchen durchschnittlich 3,15 ml Perchlorsäure pro angesetzter Versuchslösung. Zeichnen Sie die Strukturformel von Ephedrinsulfat. Berechnen Sie xx mg un den in ihrer Probe enthaltenen Gehalt an Ephedrin in %. (Molare Massen: H: 1, C: 12, N: 14, O: 16, S: 32,1, Na: 23, Ca: 40,1, Ephedrin: 382,9)

Es ist wahrscheinlich nicht schwer, aber ich stehe da wirklich auf dem Schlauch und wäre für Hilfe sehr dankbar Es geht besonders natürlich um einen nachvollziehbaren Rechenweg.
Meisenheimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2014, 01:19   #2   Druckbare Version zeigen
Robin88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 529
AW: Titrationsaufgabe mit xxmg berechnen

Hallo,

zuerst einmal überlegen, wie Sulfat mit Perchlorsäure reagiert (Säure Base). Daraus die Äquivalente bestimmen. Dann weiter über die Titration die Stoffmenge des Sulfats bzw des Ephedrins bestimmen. Über die Molmasse die Masse an Ephendrin bestimmen. Dann auf die Gesamtmenge beziehen und du solltest dein Ergebnis haben. Versuch es doch mal und post hier deinen weg dann können wir dir sagen wo der mögliche Fehler ist

lg

Geändert von Robin88 (17.02.2014 um 01:26 Uhr)
Robin88 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 31.03.2014, 18:01   #3   Druckbare Version zeigen
Meisenheimer weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 2
AW: Titrationsaufgabe mit xxmg berechnen

Entschuldigung für die späte Antwort, aber ich habe es dann letztendlich hinbekommen Vielen Dank
Meisenheimer ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
potentiometrie, titrationsaufgabe, xx mg

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Titrationsaufgabe Subberchris Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 8 18.02.2010 16:00
Titrationsaufgabe bratwurst1502 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 9 25.10.2009 18:43
titrationsaufgabe mit H2SO4 und NaOH tatschi Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 16 31.03.2008 21:03
Titrationsaufgabe! Twikki Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 4 16.11.2007 18:28
Titrationsaufgabe marinacgw Allgemeine Chemie 3 19.05.2005 14:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:27 Uhr.



Anzeige