Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Analysis of Chiral Organic Molecules
P. Schreier, A. Bernreuther, M. Huffer
84.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.06.2010, 12:35   #1   Druckbare Version zeigen
Julia1985 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 9
Potentiometrie Chlorid/Iodid

Hallo Zusammen,

bereite mich immer noch auf mein Kolloq vor und hänge jetzt bei der Potentiometrischen Bestimmung von Chlorid und Jodid.

Ich weiß, dass ich mit einer Redoxeinstabmeßkette aus Silber messen soll und mit Silbernitrat als ML titrieren soll. Ich habe Probleme die Theorie dahinter zu verstehen!
1) Welche Potentiale muss ich vergleichen um rauszufinden wie diese Messung abläuft?
2) Warum kann ich Chlorid und Jodid nebeneinander bestimmen?

Ich hab mir die Theorie durchgelesen kann aber diese nicht mit der Praxis verbinden. Eine Beispiel Rechnung würde helfen!

Danke im Voraus

Julia1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2010, 14:18   #2   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Potentiometrie Chlorid/Iodid

Wenn Du zu Deiner Lösung mit Chlorid und Iodid Ionen Ag+ zutropfst, so wird zunächst das Iodid die Silberionen abfangen, weil es "schwerer" löslich ist, besser ausgedrückt, weil sein Löslichkeitsprodukt kleiner ist als das des AgCl
In der Lösung sind jetzt nur gerade soviel Ag+ Ionen, wie dem Löslichkeitsprodukt entspricht, und woraus dann mit der Nernstgleichung ein bestimmtes Potential der Silberelektrode sich einstellt. Wenn das letzte Iodidion gebunden ist, werden die Chloridionen gefällt. Da das Löslichkeitsprodukt größer ist, ist auch die Ag+ Ionen Konzentration in der Lösung jetzt größer, das Potential der Silberelektrode steigt also auf die Stufe des AgCl.
Wenn jetzt auch das letzte Chloridion verbraucht ist, steigt die Konzentration der Silberionen stark an, das Potential der Silberelektrode ebenfalls.
Aus den zugehörigen Titrationswerten kannst Du dann die Gehalte der Ionen bestimmen.
Du ehältst also eine "Kurve" in etwa wie skizziert
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Titr..JPG (8,5 KB, 49x aufgerufen)

Geändert von Auwi (07.06.2010 um 14:28 Uhr)
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
potentiometrie

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Silbereinstabmesskette (Chlorid/Iodid) Ibanez Analytik: Quali. und Quant. Analyse 0 22.03.2011 12:54
Chlorid Iodid nebeneinander (potentiometrisch) jimmy Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 16.11.2009 00:31
Iodid neben Chlorid legatus1985 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 0 22.09.2008 15:37
Chlorid-Nachweis neben Iodid und Bromid retrospektive Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 16.05.2008 00:58
Iodid und Chlorid in einer Probe ehemaliges Mitglied Analytik: Quali. und Quant. Analyse 13 06.09.2004 16:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:27 Uhr.



Anzeige