Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.01.2015, 16:52   #1   Druckbare Version zeigen
Florean Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
Angeben einer Summenformel:

Hey Leute,

momentan eigne ich mir den Stoff der Oberstufe selbst an. Bisher lieft alles wie am Schnürchen. Doch jetzt zu meinen Fragen:

Wie kann ich aus Kupfer-(I)-sulfid die Summenformel angeben?
Wie bestimme ich diese Summenformel (Gibt es bestimmte Schritte)?
Was bedeutet "Eisen ist zweiwertig, oder Chrom ist sechwertig"?

Eine ausführliche Antwort auf meine Frage wäre echt super, denn ich stehe im Moment total auf dem Schlauch...

Viele Grüße :-)
Florean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 19:07   #2   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.327
AW: Angeben einer Summenformel:

Zitat:
Wie kann ich aus Kupfer-(I)-sulfid die Summenformel angeben?
indem du zunaechst die benamsung analysierst:

- "Kupfer-(I)" bedeutet, dass du das das Cu+ - kation vorliegen hast

- "sulfid" bedeutet, dass du es mit dem sulfid-dianion S2- zu tun hast

sodann: chemische substanzen sind "nach aussen hin" immer elektrisch neutral, d.h. {\Sigma} positive ionen * ladung des ions = {\Sigma} negative ionen * ladung des ions

die ladung der ionen kennst du ( die haben wir ja oben analysiert)
die anzahl der ionen kennst du auch, die ist 2, naemlich ein (einfach)positv geladenes, ein (zweifach) negativ geladenes

.... und nun suchst du nach 2 natuerlichen (!) zahlen, welche die gleichung

x * "einfach positiv" = y * "zweifach negativ" erfuellen, also x*1 = y* 2
resp. loest die gleichung y = 1/2 x fuer x , y {\epsilon} N
[ bedeutet / begruendung : es gibt in chemischen verbindungen nur "ganze" atome, und sie stehen zueinander in verhaeltnis ganzer natuerlicher zahlen (gesetz der einfachen und multiplen proportionen) ]

... und waehlst unter den unendlichen moeglichkeiten dann die kleinste kombination aus welche die gleichung erfuellt, mithin x = 2 , y = 1
(denn fuer x = 2 wird y erstmalig ebenfalls ganzzahlig)

somit ergibt sich:

Cu2S1 (oder in kurzschrift: Cu2S)

Zitat:
Wie bestimme ich diese Summenformel (Gibt es bestimmte Schritte)?
die oben gezeigte vorgehensweise scheint mir universell anwendbar. sie wird fuer mehr-als-zweiatomige systeme zwar dann etwas komplexer, aber bleibt im grundsatz gleich

Zitat:
Was bedeutet "Eisen ist zweiwertig, oder Chrom ist sechwertig"?
bedeutet: du hast es in den ( in jenem kontext diskutierten) faellen mit Fe2+ ("zwei-wertig") und CrVI+ ("sechs-wertig") zu tun


viel erfolg beim selbststudium weiterhin!


gruss

Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 22:04   #3   Druckbare Version zeigen
Florean Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
AW: Angeben einer Summenformel:

Vielen Dank Ingo, du hast mir sehr weitergeholfen! :-)
Florean ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bestandteile einer Legierung angeben KoalaKing Allgemeine Chemie 9 19.12.2014 11:01
Summenformel einer gasförmigen Verbindung Garm Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 10 13.11.2013 14:40
Summenformel einer aromatischen Verbindung in-ka Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 25.03.2010 19:22
Exakte Summenformel einer substanz braumeoster Allgemeine Chemie 7 01.11.2009 17:16
Definition Herleitung Summenformel einer Folge luke986 Folgen und Reihen 4 18.01.2009 13:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:33 Uhr.



Anzeige