Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.2013, 20:24   #1   Druckbare Version zeigen
LineBiene weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 1
Glühbirne Stöchiometrie div. Aufgaben

Hallo ihr Chemiekönner !

Ich bin leider kein Talent was die Chemie angeht und benötige daher bitte eure Hilfe bei den folgenden Aufgaben :

1.) Wie hoch ist die Summe der Konzentration aller Ionen in der Lösung, wenn Sie 2mmol Magnesiumchlorid in 6ml Wasser lösen?

2.) Bei der Analyse einer Verbindung mit ausschließlich Ba-, Na- & Cl- Ionen
ergibt sich c(Ba)= 0,6mol/l ; c(Cl)= 1,4mol/l.
Wie groß ist die Natriumionenkonzentration?

3.) Bei der Analyse einer Lösung mit ausschließlich Na-, Cl-, SO4- Ionen ergibt sich c(Na)=1mol/l; c(Cl)= 0,2mol/l.
Wie groß ist die Sulfationenkonzentration?

4.) Sie wollen 2 Liter einer 1,5mol/l Kaliumchloridlösung herstellen. Die Molmasse für Kalium beträgt ca. 40g/mol, die für Chlor ca. 35g/mol.
Wie viel Kaliumchlorid müssen Sie abwiegen?

Und nun noch eher eine mathematische Aufgabe:
Im medizinischen Labor wird 1ml Urin von Frau M. mit 19ml Wasser vermischt. 3ml der Mischung werden mit 3 ml Reagenz versetzt & folglich wird eine Harnstoffkonzentration von 5mol/l gemessen.
Wie hoch ist die Harnstoffkonzentration im ursprünglichen Urin von Frau M.?


Bin für jede Hilfe dankbar!!
LineBiene ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.07.2013, 21:21   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.536
AW: Stöchiometrie div. Aufgaben

1.) Wie hoch ist die Summe der Konzentration aller Ionen in der Lösung, wenn Sie 2mmol Magnesiumchlorid in 6ml Wasser lösen?

Magnesiumchlorid ist MgCl2, es zerfällt vollständig in seine Ionen, also insgesamt 6mmol Ionen in 6mL = 0,006L Wasser. c = n/V = 0,006mol/0,006L = 1mol/L Gesamtionenzahl.

2.) Bei der Analyse einer Verbindung mit ausschließlich Ba-, Na- & Cl- Ionen
ergibt sich c(Ba)= 0,6mol/l ; c(Cl)= 1,4mol/l.
Wie groß ist die Natriumionenkonzentration?

Bitte mal nachdenken: Barium ist ein zweiwertiges IOn und bildet BaCl2. Wenn die Bariumkonzentratiom 0,6mol/L ist, müssen 2*0,6mol/L Cl- dazu gehören. Dann bleiben 1,4-1,2 = 0,2mol/l für die restlichen Cl-. Diese bilden NaCl (Natrium ist einwertig) und daher muss die Natriumkonzentration auch 0,2mol/L betragen.

3.) Bei der Analyse einer Lösung mit ausschließlich Na-, Cl-, SO4- Ionen ergibt sich c(Na)=1mol/l; c(Cl)= 0,2mol/l.
Wie groß ist die Sulfationenkonzentration?

Das ist eine Aufgabe nach dem selben Schema wie 2.). Bitte einmal selber probieren. Beachte: Sulfat ist doppelt negativ geladen.

4.) Sie wollen 2 Liter einer 1,5mol/l Kaliumchloridlösung herstellen. Die Molmasse für Kalium beträgt ca. 40g/mol, die für Chlor ca. 35g/mol.
Wie viel Kaliumchlorid müssen Sie abwiegen?

Kaliumchlorid KCl wäre dann die Summe beider Atomgewichte, also 75g/mol. Man benötigt für 1,5mol/L also n = 1,5*M = 112,5g oder für 2L eben das doppelte 225g KCl (das Molgewicht für Cl ist wirklich "ca.")

Im medizinischen Labor wird 1ml Urin von Frau M. mit 19ml Wasser vermischt. 3ml der Mischung werden mit 3 ml Reagenz versetzt & folglich wird eine Harnstoffkonzentration von 5mol/l gemessen.
Wie hoch ist die Harnstoffkonzentration im ursprünglichen Urin von Frau M.?

1mL wird um auf das 20fache verdünnt. Die Lösung hat 5mol/l, die 6mL der Lösung enthaltem also 0,006L*5mol/L = 0,03mol. Davon war, da ja 1:1 verdünnt wurde, die Hälfte in der Ursprungslösung, also war diese um den Faktor 2 erhöht: 0,06mol. Diese befanden sich in 3mL von 20mL also 3/20 = 0,15*0,06 =0,009mol/L.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.

Geändert von jag (29.07.2013 um 21:29 Uhr)
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stöchiometrie-Aufgaben Studentler Allgemeine Chemie 5 27.12.2012 10:30
Stöchiometrie Aufgaben Knollkert Allgemeine Chemie 7 27.10.2009 21:14
Stöchiometrie-Aufgaben ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 11 16.02.2009 19:36
Stöchiometrie - Aufgaben! ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 20.01.2008 00:49
Stöchiometrie-Aufgaben chipbit Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 13.01.2005 14:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:33 Uhr.



Anzeige