Anorganische Chemie
Buchtipp
Basic Inorganic Chemistry
F.A. Cotton, P. Gaus, G. Wilkinson
120.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2012, 19:15   #1   Druckbare Version zeigen
katharina-L. weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 42
unterschiedliche Flammenfärbung

Hallo,

Ich würde gerne wissen, wie es zu der unterschiedlichen Flammenfärbung bei der Oxidation von Kupfer, Magnesium, Aluminium, Zink und Eisen kommt.

Danke und liebe Grüße
katharina-L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2012, 20:38   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.381
AW: unterschiedliche Flammenfärbung

Lies mal hier:http://www.pse118-online.de/Zusatzinfos/Z06-Flammenfaerbung.htm .
Bei der Verbrennung der Metalle werden auch die benötigten Atome freigesetzt,in denen dann die Elektronenübergänge stattfinden.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 21:05   #3   Druckbare Version zeigen
Laktat  
Mitglied
Beiträge: 246
AW: unterschiedliche Flammenfärbung

Wenn ich den Link anklicke kommt nur Werbung?

Meine Frage erscheint jetzt vlt voll dumm, aber,..ich glaub ich stell mir diese Flammenfärbungen falsch vor... ich weiß, dass sie auf dem bohr'schen Atommodell und der Energiequantisierung und -redunanz bzw. am Energiestatus der Eleketronen von Atomen beruhen, aber die Strahlung wird erst frei wenn die Elektronen in ein niedrigeres Niveau zurückfallen.... aber was bringt sie eigentlich dazu dass sie zurückfallen, wenn das Atom noch immer erhitzt wird? ich glaub ich denke zu viel nach über so kleinigkeiten... aber nach auswendig lernen ist mir halt nicht...
Laktat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 21:14   #4   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.381
AW: unterschiedliche Flammenfärbung

Ist ein Elektron erst ein mal angeregt/auf einem "höheren Niveau",kann es weiter angeregt werden(je nach zur Verfügung stehenden Energie),aber auch unter Energieabgabe wieder zurückfallen.Sobald es zurückgefallen ist,kann es wieder angeregt werden.Man sieht ja über einen längeren Zeitraum die Flammenfärbung,es handelt sich um einen ständigen Prozeß,solange Energie zugeführt wird.
Die Haltbarkeit eines links ist übrigens leider(?) begrenzt.
http://forum.spiegel.de/f22/studie-zur-web-haltbarkeit-das-netz-vergisst-schnell-71413.html .

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.12.2012, 21:47   #5   Druckbare Version zeigen
Laktat  
Mitglied
Beiträge: 246
AW: unterschiedliche Flammenfärbung

Auch gut zu wissen, dass das Internet "vergisst"

Ich frag mich halt warum der Anregungszustand eignetlich so kurz ist? Ich glaub das führt mich weit über die Chemie hinaus, die ich jetzt für diese Prüfung brauche, aber irgendwie wärs halt interessant zu wissen warum.
Laktat ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Flammenfärbung Cu(I)/Cu(II) leflo Anorganische Chemie 3 03.07.2011 10:58
Flammenfärbung ChemieChief Allgemeine Chemie 1 29.05.2011 14:00
Flammenfärbung Peavy Allgemeine Chemie 0 27.05.2008 14:28
Flammenfärbung ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 5 01.03.2007 21:18
Flammenfärbung ehemaliges Mitglied Analytik: Instrumentelle Verfahren 3 29.04.2004 15:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:18 Uhr.



Anzeige