Biologie & Biochemie
Buchtipp
Genetik für Ahnungslose
M. Aubele
19,80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Biologie & Biochemie

Hinweise

Biologie & Biochemie Ein Forum für Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und andere biologische sowie biochemische Themen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.07.2018, 19:49   #1   Druckbare Version zeigen
NeuUndGierig Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Ausbildungsinhalte/Bücher BTA

Moin,

passt nicht so ganz in dieses Forum, aber ich hoffe, es kann mir von jemandem hier geholfen werden, der BTA oder Biologielaborant absolviert hat. Google Suche war leider sehr wage, jedoch suche ich konkrete Ausbildungsinhalte/Thema/Bücher zur Ausbildung, da ich sie vermutl. nächstes Jahr werde anfangen können.

Ich habe genug Zeit und möchte mich daher entsprechend vorbereiten, auch wenn sehr viel Praktisches (Labor) gelehrt wird.

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen! (Habe Zugang zur Uni-Bibliothek Hamburg, also wenn ihr da Bücher empfehlen könnt, dürft ihr die auch gern erwähnen).

Gruß
NeuUndGierig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 14:30   #2   Druckbare Version zeigen
Thrips  
Mitglied
Beiträge: 61
AW: Ausbildungsinhalte/Bücher BTA

Ich nehme an Du hast Dich schon etwas über den Beruf informiert. Manche der TA-Schulen haben ihr Ausbildungsprogramm in Stichpunkten online und dort siehst Du die verschiedenen Fächer. Es gibt dann entsprechende Bücher wie "XXX für Technische Assistenten" etc. Vielleicht gibt Dir auch die Ausbildunststätte Deiner Wahl schon vorher einen Hinweis, was ganz konkret an Büchern verwendet wird.
Aber wenn es nicht ein ganz grosses Angstfach gibt, würde ich sagen, ist in der Ausbildung genügend Zeit Dir den Stoff anzueignen, also konzentriere Dich lieber in der freien Zeit auf etwas Anderes.
Verbessere zum Beispiel Deine englische Kommunikationsfähigkeit (falls es da Bedarf gibt). Forschung ist immer sehr international und ein guter themenbezogener Fachwortschatz und gute Kommunikationsfestigkeit geben Dir einen echten Vorsprung!! Mach ein Praktikum im englsichsprachigen Ausland, lies allgemeinwissenschaftliche Literatur auf englisch etc.
Auch sonst denke vielleicht noch über ein Praktikum im Labor nach. Das bringt Dich mit echten Kollegen in spe in Kontakt und gibt Dir nochmal die Rückversicherung ob das wirklich der Beruf ist den Du ergreifen willst und den Du Dir vorstellst.
Es gibt einen Verband der BTAs mit Homepage. Wie gross deren Reichweite ist und welche Ziele verfolgt werden, weiss ich nicht, aber mal nach Material fragen lohnt sich immer.
Im Laborjournal (kostenlose Zeitschrift die an den Unis ausliegt und online ist) gibt es immer eine (mehr oder weniger humorige)Kolumne über die Alltagssorgen von TAs vielleicht gibt auch das Einblicke manches ist sicher ganz gut beobachtet.

Ein Gedanke noch zur TA Ausbildung ganz allgemein, das ist ein Beruf der so nicht überall bekannt ist. In vielen Ländern übernehmen Bachelor- und Masterabsolventen die Rolle von TAs und Laboranten im Labor. Nach der Abschaffung des Diploms wird auch bei uns diese Variante immer häufiger(ich spreche von der akademischen Forschung).
Beide Modelle haben für die beteiligten gravierende Vor-und Nachteile im Alltag und wahrscheinlich kann man nur für den Einzelfall entscheiden was gerade die bessere Lösung ist. z.B. hat ein gerade fertiger Biologe keinerlei Ahnung von Labororganisation, dafür ist er vielleicht in den naturwissenschaftlichen Grundlagen besser ausgeblidet.
Das Thema wird schnell zum Mienenfeld: Wer darf, rein rechtlich, als was beschäftigt werden und wie sieht die konkrete Arbeitsbeschreibung aus. Wer muss wie bezahlt werden etc., aber wer sich einen Beruf ausssucht der im Wandel ist sollte zumindes davon gehört haben, dass nicht alles immer so ist wie es war...
Thrips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 10:14   #3   Druckbare Version zeigen
NeuUndGierig Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Daumen hoch AW: Ausbildungsinhalte/Bücher BTA

Zitat:
Zitat von Thrips Beitrag anzeigen
Ich nehme an Du hast Dich schon etwas über den Beruf informiert. Manche der TA-Schulen haben ihr Ausbildungsprogramm in Stichpunkten online und dort siehst Du die verschiedenen Fächer. Es gibt dann entsprechende Bücher wie "XXX für Technische Assistenten" etc. Vielleicht gibt Dir auch die Ausbildunststätte Deiner Wahl schon vorher einen Hinweis, was ganz konkret an Büchern verwendet wird.
Aber wenn es nicht ein ganz grosses Angstfach gibt, würde ich sagen, ist in der Ausbildung genügend Zeit Dir den Stoff anzueignen, also konzentriere Dich lieber in der freien Zeit auf etwas Anderes.
Verbessere zum Beispiel Deine englische Kommunikationsfähigkeit (falls es da Bedarf gibt). Forschung ist immer sehr international und ein guter themenbezogener Fachwortschatz und gute Kommunikationsfestigkeit geben Dir einen echten Vorsprung!! Mach ein Praktikum im englsichsprachigen Ausland, lies allgemeinwissenschaftliche Literatur auf englisch etc.
Auch sonst denke vielleicht noch über ein Praktikum im Labor nach. Das bringt Dich mit echten Kollegen in spe in Kontakt und gibt Dir nochmal die Rückversicherung ob das wirklich der Beruf ist den Du ergreifen willst und den Du Dir vorstellst.
Es gibt einen Verband der BTAs mit Homepage. Wie gross deren Reichweite ist und welche Ziele verfolgt werden, weiss ich nicht, aber mal nach Material fragen lohnt sich immer.
Im Laborjournal (kostenlose Zeitschrift die an den Unis ausliegt und online ist) gibt es immer eine (mehr oder weniger humorige)Kolumne über die Alltagssorgen von TAs vielleicht gibt auch das Einblicke manches ist sicher ganz gut beobachtet.

Ein Gedanke noch zur TA Ausbildung ganz allgemein, das ist ein Beruf der so nicht überall bekannt ist. In vielen Ländern übernehmen Bachelor- und Masterabsolventen die Rolle von TAs und Laboranten im Labor. Nach der Abschaffung des Diploms wird auch bei uns diese Variante immer häufiger(ich spreche von der akademischen Forschung).
Beide Modelle haben für die beteiligten gravierende Vor-und Nachteile im Alltag und wahrscheinlich kann man nur für den Einzelfall entscheiden was gerade die bessere Lösung ist. z.B. hat ein gerade fertiger Biologe keinerlei Ahnung von Labororganisation, dafür ist er vielleicht in den naturwissenschaftlichen Grundlagen besser ausgeblidet.
Das Thema wird schnell zum Mienenfeld: Wer darf, rein rechtlich, als was beschäftigt werden und wie sieht die konkrete Arbeitsbeschreibung aus. Wer muss wie bezahlt werden etc., aber wer sich einen Beruf ausssucht der im Wandel ist sollte zumindes davon gehört haben, dass nicht alles immer so ist wie es war...
Vielen Dank für den Beitrag, Thrips! Auch wenn du mir nicht das liebste Tierchen auf meinen Pflanzen bist. Nein, im Ernst, toller Input.

Vorbereitung ist ein grosser Punkt, den du bisschen entkräftigst mit guten Argumenten, ich muss aber dennoch sagen, dass ich auch einfach enorme Lust habe, in die Thematik bereits einzusteigen.

Den Rest werde ich mir mal so zu gemüte führen und schauen, was ich damit erreichen kann, nochmal danke für deinen Beitrag.
NeuUndGierig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 19:09   #4   Druckbare Version zeigen
Afro Männlich
Mitglied
Beiträge: 62
AW: Ausbildungsinhalte/Bücher BTA

Ich habe meine Ausbildung zum BTA vor 2 Jahren beendet und ein Buch das mir in den meisten Fällen geholfen hat war das hier https://verlage.westermanngruppe.de/schroedel/reihe/LINDERSII/LINDER-Biologie-SII-Sekundarstufe-II .

Das hilft bei den ganzen theoretischen Themen wie z.b. Proteinbiosynthese oder Meiose und Mitose etc.


Für den praktischen Teil waren die Bücher aus der "Der Experiementator" Reihe sehr hilfreich.
Afro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2018, 17:37   #5   Druckbare Version zeigen
Prometheus  
Mitglied
Beiträge: 11
AW: Ausbildungsinhalte/Bücher BTA

Eine Vorbereitung ist zwar nicht notwendig aber Neugierde und Interesse sind die Schlüssel für deinen zukünftigen Erfolg. Mögliche Anfangspunkte:

- Gehe einmal die Woche auf www.nature.com und lese eine Stunde nach Lust und Laune.

- Gehe auf die Seite des Nobelpreises (www.nobelprize.org) und gehe alle Nobelpreisträger der letzten 25 Jahren in Chemie und Physiologie durch. Wenn du einen Begriff nicht verstehst, lese den entsprechenden Wikipedia-Artikel. Seih nicht enttäuscht wenn du immer noch nicht verstehst um was geht. Es braucht Zeit.

- Wenn du Facebook benutzt, solltest du Seiten liken die dich konstant mit Fachnews konfrontieren. Beispiele. Nature News and Comment, Science, Cell, I fucking love science, ScienceDaily, ScientificAmerican, RoyalSocietyOfBiologe/Chemistry, Smithsonian, Naturwissenschaftliche Departemente, ThmeroScientific, Invitrogen, PhD comics, Neuroscience News, Trust me, i’m a biologist... Dadurch gewöhnst du dich an die Sprache und lernst immer wieder was dazu.

- Ab jetzt jeglicher Medienkonsum nur noch auf Englisch (Lesen, TV schauen, Computerspiele spielen etc.)

- Lese originale Publikationen (z.B die ersten 10 unter biology lab techniques in folgendem Artikel: https://www.nature.com/news/the-top-100-papers-1.16224) -> Benutze www.sci-hub.tw wenn du keinen legalen Zugang zu Publikationen hast und du dir die Kosten nicht leisten kannst. Du wirst grosse Probleme haben die Publikationen zu verstehen. Das ist normal.

- Mathe: Mit Molmassen rechnen, Dreisätze, Mischungsrechnungen, Konzentrationen berechnen und logarithmische Gleichungen auflösen. Wenn du das schon einmal angeschaut hast, wird dir die Mathematik leichter fallen.

- Repariere alles was dir in die Hände kommt. Fahrräder, Kaffeemaschine, Glühbirnen austauschen etc...

- Gründe eine Whatsappgruppe mit Leuten die sich ebenfalls für das Fach interessieren. Immer wenn du etwas nicht verstehst, diskutiere das Problem in der Gruppe.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spass bei der Ausbildung. Es ist ein schöner Beruf. Bleibe neugierig und engagiert und du wirst viel Freude haben.

Mit lieben Grüssen,

Prometheus
Prometheus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bücher für OC I EpsilonDelta Bücher und wissenschaftliche Literatur 12 24.04.2014 20:49
AC-F Bücher Link Inverse Bücher und wissenschaftliche Literatur 5 25.10.2005 12:49
Bücher zur QM und zur ART Quant Bücher und wissenschaftliche Literatur 1 17.05.2005 15:09
PC-Bücher ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 9 16.06.2003 19:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:01 Uhr.



Anzeige