Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kurzlehrbuch Chemie
G. Boeck
19.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.2019, 10:28   #46   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6.583
AW: Klimawandel - warum ist er nicht menschengemacht?

Zitat:
Zitat von HNIW Beitrag anzeigen
Was schrieb ich weiter oben....
Nach meinem dezenten Hinweis...

Zitat:
Zitat von HNIW Beitrag anzeigen
Ohne die Bild-Zeitung verteidigen zu wollen: Die schrieben und schreiben alles Mögliche und fuhren auch die Linie der "Willkommenskultur" "refugees welcome" eine Zeitlang mit ...und das die nationalistisch sind und hetzen, ist mir nicht bekannt. Und letztendlich ist es mir auch egal, was die BILD schreibt ... Zeitungen geht es in erster Linie immer um Auflage. Also schreiben sie das, was Mehrheiten in der Bevölkerung hören wollen ....
Ja. Sie schreiben das, was sie "die gefühlte Wahrheit" nennen. Oder anders gesagt: es ist nicht die Wahrheit sondern gelogen. Und wenn Du ins gleiche Horn stößt...

Zitat:
Zitat von HNIW Beitrag anzeigen
Ich differenziere sehr wohl und sicher weitaus mehr, als zahlreiche Figuren von den Linken oder den Grünen.
Es wäre schön, wenn man das erkennen würde.

Zitat:
Zitat von HNIW Beitrag anzeigen
Differenzierst Du aber immer ausreichend genug?
Jeps. Es ist für Dich aber schwer zu erkennen. Nur weil ich bei desem Thema einige Argumente der Grünen als richtig darstelle, heißt das nicht, dass ich mich mit ihrer Haltung identifizieren würde.

Du erkennst ja noch nicht einmal von alleine, dass die Grünen für mehr Tieschutz kämpfen. Das nur mal so als Feststellung.

Zitat:
Zitat von HNIW Beitrag anzeigen
Hast Du die gelesen? Lies Dir durch, was Rainer Wendt dazu schreibt.
Ja. Ich lese die lokalen Polizieberichte. Und - das meinte ich mit mit Polizeiberichten und Statistiken dazu - auch das, was die Bild daraus dann für Verfälschungen macht, bis es zur Hetze passt.

Und dass Du ausgerechnet die Meinung eines offensichtlichen Rechtsaußen (Wendt) teilst, der mit den Grundlagen unserer Verfassung so seine Probleme hat, ist bezeichnend.

Sorry. Das muss man einfach mal so feststellen.

Zitat:
Zitat von HNIW Beitrag anzeigen
Was Du aber auch alles liest und auf Herz und Nieren prüfst. Beneidenswert. So viel Zeit möchte ich auch haben. Alleine die Klimageschichte ist etwas, bei der man monatelang mit Literaturstudium und -auswertung beschäftigt sein sollte ....wenn man es 8h täglich betreibt.
Siehtst Du. Da ist das mit dem Differenzieren: Ich fragte zum Beginn nach dem "davon ausgehen" und nicht nach dem "sicher sein". Dann nehme mich mir die Argumente, die vorgebracht werden und prüfe sie auf Plausibilität. Und ich muss feststllen und habe hier offen dargelegt, dass die Argumente die gegen den den menschengemachten Klimawandel sprechen echt auf wackligen Füßen stehen, an den Haaren herbeigezogen etc. sind. Das gelingt mir bei den Argumenten für den menschengemachten Klimawandel nicht so leicht.

Da braucht man kein ewiges Literaturstudium für.

Zitat:
Zitat von HNIW Beitrag anzeigen
Du wirfst mir Einseitigkeit vor? Ist das bei Dir anders? Du schreibst, das die AfD (oder die Nationalisten) Fakten verdrehen? Das ist hier und da ganz sicher richtig. Genauso, wie auch die Linken und Grünen, bzw. deren Anhänger Fakten verdrehen. Bei beiden Seiten geht es nicht um Vernunft, sondern hauptsächlich um Ideologie, getrieben von Gefühlen. Genau wie bei der Klimageschichte auch, das Thema ist so Ideologie- und gefühlsbelastet, das einem das Kotzen kommt. Klimaschutz ist wichtig. Das streite ich nicht ab. Aber mit Vernunft.
Und wenn Dir einer sagt, dass man vielleicht besser erst mal da spart, wo es um Spass und Ego geht und nicht ums Überleben, dann wendest Du Dich dagegen? Vernunft? Verlange doch bitte von anderen nicht, was Du nicht bereit bist zu liefern.

Zitat:
Zitat von HNIW Beitrag anzeigen
Und der stehen in heutiger Zeit Ideologie und Gefühle massiv im Weg. Ideologisch Gleichgeschaltete anpeitschen ist das Ziel von Linken, Grünen, sogenannten "Aktivisten" (oftmals Chaoten, Asoziale etc.) etc. ....
Zur weiteren Vervollständigung: Bild, NPD, AfD, Impfgegnern, "Aus-der-Natur-kommt-nur-Gutes"-Rednern, Kapitalisten, Sozialisten, Nationalisten, Rassisten etc.

Zitat:
Zitat von HNIW Beitrag anzeigen
Was soll das denn heißen? Zweimal lag Deutschland in Schutt und Asche. Und dennoch gehörte es wenige Jahre später immer wieder wissenschaftlich-technisch-gesellschaftlich zu den exquisitesten Staaten dieser Welt. Zusammen mit wenigen anderen Staaten gehörte Deutschland der 60er-90er Jahren wohl zum Besten, was diese Welt zu bieten hatte. Hätte Deutschland nicht diese Image, hätten wir diverse "Probleme" nicht .... dann wäre keiner so heiß darauf, hierher zu kommen.
Die Grundlagen für den wirtschaftlichen Aufschwung waren die vorhandene Bildung und die Demut aufgrund der zurecht erlittenen Niederlage und des menschenunwürdigen Verhaltens des Staates und zu vieler Menschen in der Bevölkerung. Ach ja, und natürlich Ausländer, die wegen des leichter zu vedienenden Geldes nach Deutschland kamen.

Dieses Fehlverhalten von vielen Leuten hat übrigens zu genau dieser Verfassung geführt, gegen die sich z.B. ein Herr Wendt wendet.

Trotz und alledem gehört dieses ganze Thema nicht zur Fragestellung, ob der Klimawandel nun menschengemacht ist oder nicht. Ich weiß, dass rechtslastig denkende in der heutigen Zeit jedes Problem auf die "riesige" Einwanderungswelle schieben, die vor einiger Zeit unser Land erfasst hatte. Rein sachlich betrachtet gehört das aber einfach nicht zum Thema. Wenn Du gerne von mir noch weitere sinnvolle Argumente gegen die menschenverachtende und idiotische Haltung der AfD und andere "nationalkonservativer" Kriese hören willst, dann mach doch bitte einen neuen Thread auf.

(Damit Du Dich nicht direkt über meine Aussage echauffierst: das Monopol auf Idiotie und Menschenverachtung haben diese Leute nicht.)
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.11.2019, 16:24   #47   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6.583
AW: Klimawandel - warum ist er nicht menschengemacht?

Im Februar dieses Jahres hatte Magician4 in diesem Beitrag freundlicher Weise eine Seite verlinkt, die sich zur Aufgabe gemacht hat, den menschengemachten Klimawandel argumentativ zu widerlegen.

Schauen wir uns diese Argumente doch einmal an:

1. Es steigt zuerst die Temperatur, dann die CO2-Konzetration.

Dies ist ein gängiges Argument. Was man in den Grafiken sehen kann, ist tatsächlich ein zeitlicher Versatz, der genaus dieses darstellt.

Nun ist es aber so, dass wir einen CO2-Anstieg in der Atmosphäre beobachten, der ohne Temperaturanstieg stattfindet. (Und wir können auch erklären, woher dieser CO2-Anstieg kommt.) Die hier dargestellte Schlussfolgerung ist bemerkenswert (unlogisch): Wenn wir einen CO2-Anstieg beobachten, dann hätte ja vor 400-600 Jahren auch ein Temperaturanstieg stattfinden müssen.

Vielleicht kann man aber auch sein Hirn anstrenen und feststellen: a) der CO2-Anstieg ist nicht durch einen Temperaturansteig verursacht.

Was man aber auch im Diagramm sehen kann: Wenn erst mal das CO2 ansteigt, dann geht die Temperaturerhöhung weiter. Das ist übrigens ein Szenario, vor dem von Klimaschützern deutlich gewarnt wird "1,5-Grad-Ziel")

2. Die Eiszeit hat begonnen.

Es ist immer schön, Vorhersagen zu haben, die eine Aussage überpfüfen lassen. Dies Aussage basiert (natürlich) auf Zahlen bis zum (vergleichsweise kalten) Jahr 2008, worauf dann die Temperaturen deutlich Fallen sollen. (Leider ist hier eine nicht nachvollziehbare/fehlende Achsenbeschriftung. Einen Kommentar hierzu erspare ich mir.)

Fakt ist, dass die globale Klimaerwärmung seit 2008 mal so richtig Fahrt aufgenommen hat.

3. Sonnenstrahlung ist (einzig) ausschlaggebend für das Klima.

Es ist schade. Wirklich schade. Auch hier wird eine Abkühlung für die Jahre nach 2008 (bzw. Stillstand ab 1998) "prognostiziert". Auch noch 2015. Nur wird das ganze nicht gemessen.

Jegliche Betrachtung der globalen Temperatur endet in diesem Abschnitt vor ca. 10 Jahren. Jede Betrachtung der globalen Temperatur nach diesem Zeitpunkt würde den Artikel inhaltlich widerlegen.

Usw.

Kann der "Klimaskeptiker" nicht einfach mal plausible, nachvollziehbare Daten auf den Tisch legen? Es ist keine Aussage plausibler als der reine Blick auf die Temperaturkurven und die Feststellung, dass der Mensch mit seinen industriellen Aktivitäten hier sehr wahrscheinlich die Ursache ist.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum ist die Biomembran nur für kleine und nicht auch für grosse nicht polare Moleküle permeabel? maxc Organische Chemie 7 21.12.2015 18:39
Warum nicht dU=dq/T Peavy Physikalische Chemie 3 10.09.2006 09:11
Reaktion Ethanol mit MG / Lithium warum klappts / warum nicht ? Reaktionstyp zedBeatz Organische Chemie 4 04.03.2006 19:13
Warum dreht die Erde und warum kommt sie nicht aus der Bahn? cassius_clay Astronomie & Raumfahrt 8 13.12.2005 21:26
Warum sind Fischöle nicht für die Seifenproduktion nicht geeignet? ehemaliges Mitglied Organische Chemie 6 01.07.2004 20:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:04 Uhr.



Anzeige