Organische Chemie
Buchtipp
Organometallics
C. Elschenbroich, A. Salzer
57.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Organische Chemie

Hinweise

Organische Chemie Fragen und Antworten zur Chemie der Kohlenwasserstoffe. Hier kann alles von funktionellen Gruppen über Reaktionsmechanismen zu Synthesevorschriften, vom Methan zum komplexen Makromolekül diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2011, 19:54   #1   Druckbare Version zeigen
Linoera  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 35
Methylamid der Milchsäure

Hallo!
Ich möchte das Methylamid der Milchsäure bilden, aber es klappt nicht. Wollte eine Methylgruppe an die Milchsäure hängen um so das Methylamid zu bilden. Das Problem ist aber, dass es in Milchsäure keinen Stickstoff gibt, ich Amide aber nur mit Stickstoff kenne. Hab ich einen komplett falschen Lösungsansatz? Wo liegt der Fehler?
Freu mich über Antwort!
Liebe Grüße!
Linoera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 20:13   #2   Druckbare Version zeigen
Knuffel56  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Methylamid der Milchsäure

Sieh Dir mal die allg. Formel der Amide an:
http://de.wikipedia.org/wiki/Carbonsäureamide
Du musst also die OH-Gruppe der COOH-Gruppe durch NR1R2 ersetzen.
In Deinem Fall R1= CH3, R2 = H.
Also: CH3-CH(OH)-C(=O)-NH(CH3)
Knuffel56
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.03.2011, 21:23   #3   Druckbare Version zeigen
t_Chromis Männlich
Mitglied
Beiträge: 37
AW: Methylamid der Milchsäure

Ich denke, dass du das N,N-Dimethylamid der Milchsäure bilden möchtest. Dazu erhitzt du Milchsäure (oder die aktivierte Form von Milchsäure, beispielsweise ein Säurechlorid oder dergleichen) mit Dimethylamin und entfernst das sich bildende Wasser.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg dimethylamid.jpg (8,6 KB, 9x aufgerufen)
t_Chromis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 23:13   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.477
AW: Methylamid der Milchsäure

Milchsäurechlorid gibts nicht.
Man nimmt am besten einen Milchsäurester und setzt den mit dem gewünschten Amin um.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 23:17   #5   Druckbare Version zeigen
t_Chromis Männlich
Mitglied
Beiträge: 37
AW: Methylamid der Milchsäure

Natürlich gibts das nicht, das würde ja mit sich selbst reagieren. Gut, dass du aufpasst!
t_Chromis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 12:23   #6   Druckbare Version zeigen
Knuffel56  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Methylamid der Milchsäure

Zitat:
Zitat von t_Chromis Beitrag anzeigen
Ich denke, dass du das N,N-Dimethylamid der Milchsäure bilden möchtest.
Wieso? Das steht bei Linoera eindeutig Methylamid.
Knuffel56
  Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 12:34   #7   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.079
AW: Methylamid der Milchsäure

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Man nimmt am besten einen Milchsäurester
wobei die Reaktivitäten ausser beim Methylester sehr gering sind und teils drastische Bedingungen erfordern.
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 14:20   #8   Druckbare Version zeigen
Linoera  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 35
AW: Methylamid der Milchsäure

Ok, ich habs jetzt so gemacht wie Knuffel56 das in der ersten Antwort meinte. Der Reaktionsmechanismus ist gar nicht gefragt, ich solls nur zeichnen, von daher müsste es so ja richtig sein.
Danke für die Antworten,
Liebe Grüße!
Linoera ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung des pH-Wertes der Milchsäure madzia Organische Chemie 8 07.05.2010 13:25
Erklärung Strukturformel der Milchsäure chemikor Allgemeine Chemie 4 23.11.2009 08:10
Bestimmung des pH-wertes der Milchsäure dkjoaidoae Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 28.10.2008 22:53
Berechnung der Konzentration von Milchsäure (pH-Wert gegeben) nani89 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 08.05.2008 13:11
Struktur und Drehung der Milchsäure nach Veresterung ehemaliges Mitglied Organische Chemie 2 14.09.2005 14:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:08 Uhr.



Anzeige