Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.01.2012, 23:42   #1   Druckbare Version zeigen
Yuriko  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Brauche Hilfe bei einer flüssig Propan verbrennung

Hallo Liebe Com.,
Das ist mein erster Beitrag hier, hoffe jedoch trotzdem das ich Hilfe bekomme

Sitze mal wieder vor einer Aufgabe und weiß nicht wie diese geht
Dazu kommt noch das ich Morgen in den ersten beiden Stunden eine Chemie Arbeit schreibe.

Die Aufgabe Lautet:

An einem Gasgrill ist eine Propanflasche angeschlossen, die 15kg propan enthält, das durch den Druck in der Flasche verflüssigt ist.
a) Formulieren Sie die Reaktionsgleichung für die Verbrennung des propans
b) Welche Masse an Kohlenstoffdioxid entsteht bei der Verbrennung des gesamten Flascheninhalts?

Habe einen Ansatz wie ich anfangen könnte sollte..

a) c3H8 + 5O2 --> 3CO2 + 4H2O

Bei b) würde ich so anfangen ..

M = m/n / *n
M*n = m
m= 44 g/mol *3 mol
m= 133g

Hoffe mal das, dass soweit richtig ist. Was ist jedoch mit den 15Kg (Propan in der Gasflasche) wie bringe ich diese in die Aufgabe rein?

mit freundlichen Grüßen
Yuriko

Habe gerade gemerkt das, dass die Falsche sektion ist
tut mir leid

Geändert von Yuriko (19.01.2012 um 23:45 Uhr) Grund: Falsche Sektion
Yuriko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2012, 23:49   #2   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.222
AW: Brauche Hilfe bei einer flüssig Propan verbrennung

Zitat:
Zitat von Yuriko Beitrag anzeigen
Brauche Hilfe bei einer flüssig Propan verbrennung
Einfach anzünden.

Zitat:
Zitat von Yuriko Beitrag anzeigen
Habe einen Ansatz wie ich anfangen könnte sollte..
Stimmt soweit.


Zitat:
Zitat von Yuriko Beitrag anzeigen
Was ist jedoch mit den 15Kg (Propan in der Gasflasche) wie bringe ich diese in die Aufgabe rein?
Du hast doch schon die richtige Formel hingeschrieben. Was zur Hölle rechnest du aber da? Die Reaktionsgleichung ist nur eine Verhältnisformel. Aus einem Mol Propan entstehen drei Mol Kohlendioxid.

Du hast die Masse des Propans. Kannst du die molare Masse ausrechnen? Dann hast du die Stoffmenge. Die Stoffmenge des gebildeten Kohlendioxids ist laut Verhältnisformel drei mal so groß. Und anhand der molaren Masse kannst du das Gewicht ausrechnen, wieder über m = n*M
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2012, 00:14   #3   Druckbare Version zeigen
Yuriko  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Brauche Hilfe bei einer flüssig Propan verbrennung

Die Molmasse von Propan ist doch 44g/mol oder ? und von CO2 ebenfalls 44g/mol da das verhältnis 1:3 ist solle es dann so aussehen 44g/mol Propan und 132g/mol CO2 oder sehe ich da was falsch?

könnte mir evtl. einer die Komplette rechnung hinschreiben damit ich einen überblick habe.

Danke im vorraus

Geändert von Yuriko (20.01.2012 um 00:29 Uhr)
Yuriko ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.01.2012, 09:15   #4   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.222
AW: Brauche Hilfe bei einer flüssig Propan verbrennung

Die molare Masse gilt pro Mol Teilchen. Es entstehen aber drei Mol Kohlendioxid aus Propan. Die molare Masse von Kohlendioxid bleibt 44 g/mol, aus 15 kg Propan entstehen 45 kg Kohlendioxid.

15 kg Propan sind:
15000 g : 44 g/mol = 340,9 mol

Es bilden sich nunmehr 340,9*3 = 1022.7 mol CO2, deren molare Masse zufällig die gleiche ist, somit:

m[CO2] = n*M = 1022.7*44 g/mol = 45000 g.
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche hilfe bei einer Aufgabe Kevin91 Analytik: Instrumentelle Verfahren 1 28.11.2011 17:37
Brauche Hilfe bei einer Löslichkeitsaufgabe Schnubbie_87 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 13 14.04.2009 22:07
Auswirkung Propan-Verbrennung auf O2? Hilfe! Seppo Biologie & Biochemie 2 19.05.2008 12:50
Brauche Hilfe bei einer Redoxreaktion MadCat Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 7 04.01.2008 16:32
Brauche Hilfe bei einer Titration ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 09.02.2005 22:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:32 Uhr.



Anzeige