Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.05.2012, 18:48   #1   Druckbare Version zeigen
DizeOH Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
Daniell-Element/ Galvanische Zelle

Hallo,
ich bin neu hier und hätte hier schon meine erste Frage bezüglich des Daniell Elements:
Wie soll es funktionieren, dass Zink oxidiert wird, weil es hängt ja an der Aniode diese wird doch oxidiert, aber wieso wirkt sie oxiderend und wieso haben Aniode und Kathode eine Ladung.
Und was hat das mit der Normalwasserstoffelektrode zu tun?
Ich hoffe wirklich dass ich diese Frage verständlich formuliert habe, bitte erklärt mir das in Schritten und wenn es möglich ist ziemlich genau,...



Tut mir leid das meine erste Frage gleich so viel ist, aber bitte helft mir

Vielen Dank und liebe Grüße

Dize OH
DizeOH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 18:55   #2   Druckbare Version zeigen
Bossaura  
Mitglied
Beiträge: 1.204
AW: Daniell-Element/ Galvanische Zelle

Hallo und herzlich Willkommen,
taucht man eine Zinkelektrode in eine Zinksulfatlösung, bildet sich eine Ladungsdoppelschicht aus. Das heißt, einige der Zinkteilchen gehen in Lösung und lassen ihre Elektronen in der Elektode. Diese wird dadurch negativ aufgeladen. Die in Lösung gegangenen(positiven) Zinkionen und die Elektronen bei der Kathode ziehen sich nun gegenseitig an, und bilden diese Doppelschicht. Das selbe passiert beim Kupfer, jedoch ist der Vorgang weniger stark ausgepägt.
Die Standardpotentiale kann man als Ausmaß sehen, wie stark ein Metall in Lösung gehen und diese Doppelschicht ausbilden wird. Das Potential der Standardwasserstoffhalbzelle ist definitionsgemäß 0. Baut man nun ein galvanisches Element aus der Standardwasserstoffhalbzelle und einer Metallhalbzelle mit Standardbedingungen, erhält man über die gemessene Spannung das Potential des Redoxpaares des Metalls mit dem zugehörigen Metallion.
Die Zinkelektrode ist nun negativer aufgeladen als die Kupferelektrode. Verbindet man die beiden Halbzellen nun, fließen Elektronen von der Zink-zur Kupferelektrode. Zink wird oxidiert, Kupferionen werden reduziert.
Bitte durchlesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Daniell-Element
http://de.wikipedia.org/wiki/Spannungsreihe

Gruß,
Bossaura
__________________
"Sonnenbrille aufgesetzt, Coolnessfaktor abgecheckt" B-Tight

Bossaura ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 18:58   #3   Druckbare Version zeigen
DizeOH Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Daniell-Element/ Galvanische Zelle

Okay, schon mal vielen Dank für die Antwort, aber was genau ist diese Doppelschicht ?

lg
DizeOH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 19:06   #4   Druckbare Version zeigen
Bossaura  
Mitglied
Beiträge: 1.204
AW: Daniell-Element/ Galvanische Zelle

http://www.chempage.de/theorie/galvanischezelle.htm schau mal hier, dort stehts im Text, aber auch die Grafik ist ganz schön.

Gruß,
Bossaura
__________________
"Sonnenbrille aufgesetzt, Coolnessfaktor abgecheckt" B-Tight

Bossaura ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 19:15   #5   Druckbare Version zeigen
DizeOH Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Daniell-Element/ Galvanische Zelle

Danke passt,

und jetzt noch einmal unabhängig davon was genau ist die NWE ?

DizeOH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 19:21   #6   Druckbare Version zeigen
Bossaura  
Mitglied
Beiträge: 1.204
AW: Daniell-Element/ Galvanische Zelle

Das soll für Normal-Wasserstoffelektrode stehen?
Auch dafür hat das Internet eine recht treffende Antwort.
http://www.chempage.de/unterricht/12/grundwh2zelle.pdf

Gruß,
Bossaura
__________________
"Sonnenbrille aufgesetzt, Coolnessfaktor abgecheckt" B-Tight

Bossaura ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 19:31   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.898
AW: Daniell-Element/ Galvanische Zelle

Zitat:
Zitat von Bossaura Beitrag anzeigen
Hallo und herzlich Willkommen,
taucht man eine Zinkelektrode in eine Zinksulfatlösung, bildet sich eine Ladungsdoppelschicht aus. Das heißt, einige der Zinkteilchen gehen in Lösung und lassen ihre Elektronen in der Elektode. Diese wird dadurch negativ aufgeladen. Die in Lösung gegangenen(positiven) Zinkionen und die Elektronen bei der Kathode ziehen sich nun gegenseitig an, und bilden diese Doppelschicht. Das selbe passiert beim Kupfer, jedoch ist der Vorgang weniger stark ausgepägt.
Die Standardpotentiale kann man als Ausmaß sehen, wie stark ein Metall in Lösung gehen und diese Doppelschicht ausbilden wird. Das Potential der Standardwasserstoffhalbzelle ist definitionsgemäß 0. Baut man nun ein galvanisches Element aus der Standardwasserstoffhalbzelle und einer Metallhalbzelle mit Standardbedingungen, erhält man über die gemessene Spannung das Potential des Redoxpaares des Metalls mit dem zugehörigen Metallion.
Die Zinkelektrode ist nun negativer aufgeladen als die Kupferelektrode. Verbindet man die beiden Halbzellen nun, fließen Elektronen von der Zink-zur Kupferelektrode. Zink wird oxidiert, Kupferionen werden reduziert.
Bitte durchlesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Daniell-Element
http://de.wikipedia.org/wiki/Spannungsreihe
Das ist eine gute Erklärung !
Nur ist die Zn Elektrode im Daniell Element die Anode, Cu ist die Kathode.
Ich merke mir das immer so : An der Anode findet die Oxidation statt (beides beginnt mit einem Vokal), an der Kathode die Reduktion (beides beginnt mit einem Konsonant). Vorteil dieser Eselsbrücke: sie gilt immer, egal ob es ein galvanisches Element oder umgekehrt eine Elektrolyse ist. Bei der Elektrolyse ist es leicht sich zu merken: Kationen (positive Ionen) wandern zur Kathode, Anionen zur Anode.

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 19:39   #8   Druckbare Version zeigen
DizeOH Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Daniell-Element/ Galvanische Zelle

Okay ! Das leuchtet mir ein Danke euch !
DizeOH ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.05.2012, 19:41   #9   Druckbare Version zeigen
Bossaura  
Mitglied
Beiträge: 1.204
AW: Daniell-Element/ Galvanische Zelle

Danke,
Ursprünglich hätte dort wohl wahrscheinlich nur "Elektrode" gestanden haben sollen, wenn man dann nicht ganz bei der Sache ist, kommen die Begriffe schneller durcheinander, als einem lieb ist. Die Eselsbrücke kannte ich nicht, gerade wenn es um Elektrolyse geht, muss ich mir das jedes mal wieder klarmachen. Danke dafür.

Gruß,
Bossaura
__________________
"Sonnenbrille aufgesetzt, Coolnessfaktor abgecheckt" B-Tight

Bossaura ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 21:08   #10   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.898
AW: Daniell-Element/ Galvanische Zelle

Zitat:
Zitat von Bossaura Beitrag anzeigen
gerade wenn es um Elektrolyse geht, muss ich mir das jedes mal wieder klarmachen.
Geht mir auch so
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 21:25   #11   Druckbare Version zeigen
-Chemicus-  
Mitglied
Beiträge: 153
AW: Daniell-Element/ Galvanische Zelle

Mir hattest du die Eselsbrücke ja gestern schon geschrieben, die hilft wirklich seeeehr Danke !
__________________
-Chemicus-

Kein Experte aber dabei einer zu werden

:-)
-Chemicus- ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verständnisproblem: galvanisches Element, Daniell-Element, Bleiakku unwissender123 Allgemeine Chemie 13 11.05.2010 10:51
Galvanisches Element/Daniell Element Bombom Anorganische Chemie 9 15.05.2009 14:38
galvanische Zelle und Element Sincere Physikalische Chemie 0 03.01.2008 15:19
Daniell-Element als elektrochemische Zelle 8armed Physikalische Chemie 5 04.03.2007 11:02
Galvanische Zelle = galvanisches Element?! Kathi@chemistry Physikalische Chemie 3 03.05.2005 17:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:18 Uhr.



Anzeige