Physikalische Chemie
Buchtipp
200 and More NMR Experiments
S. Berger, S. Braun
75.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.02.2010, 13:18   #1   Druckbare Version zeigen
Joy weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 178
Gase ideale Lösungen; Dampfdruck (richtige Rechnung?)

Hallo!

Aufgabe 1: (Gase)
Ein Behälter mit Stickstoff bei 1,5 bar und 20°C wird erwärmt. Bei welcher Temperatur hat dieser den Druck 30,0 bar erreicht?


Rechnung über:
p1/T1=p2/T2. Nach T2auflösen, ausrechnen, Ergebnis = 400°C.

Ist die Rechnung richtig, oder hätte ich dabei etwas wichtiges vergessen?
Wie kann denn hierbei berücksichtig werden, dass der Temperatur-Druckanstieg (nach Phasendiagramm) eben NICHT linear verläuft? Oder lässt man das einfach außen vor?


Aufgabe 2: (ideale Lösungen)
n-Heptan und n-Octan werden bei 40° gemischt (ideale Lösung). p von reinem n-Heptan = 12,3 kPa, n-Octan = 4,15 kPa; Welchen Dampfdruck hat eine Lösung aus 3 mol Heptan und 5 mol Octan?


Rechnung über:
pgesamt=pheptan+poctan, wobei ich z.B. pheptanberechne als:
pHeptan=xi*pi

Der Molenbruch xi= 3mol/8mol
piist ja in der Angabe gegeben.
Für Octan analog berechnen und beide Werte zusammenfügen und ich erhalte: 7,20 kPa.
Könnte das stimmen? Habe ich etwas wichtiges vergessen?

Danke!
Joy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2010, 13:44   #2   Druckbare Version zeigen
Joy weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 178
AW: Gase ideale Lösungen; Dampfdruck (richtige Rechnung?)

Danke!

Wenn ich bei Aufgabe 1 mit Kelvin rechne, bekomme ich aber als Ergebnis 5863 Kelvin! Das erscheint mir doch etwas sehr viel..., wobei natürlich auch der Druck schon immens hoch ist.
Joy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2010, 13:54   #3   Druckbare Version zeigen
Joy weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 178
AW: Gase ideale Lösungen; Dampfdruck (richtige Rechnung?)

Jedes Teilchen, welches zu Atomen dissoziiert ist verantwortlich für den nichtlinearen Verlauf?

Ich habe kein Diagramm, aber ich ich habe ein Bild im Kopf von einem allgemeinem Phasendiagramm, und die verlaufen ja nun mal nicht linear.
Joy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2010, 14:20   #4   Druckbare Version zeigen
Joy weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 178
AW: Gase ideale Lösungen; Dampfdruck (richtige Rechnung?)

Also in dem Fall würde ich jetzt einfach beide Effekte dafür verantwortlich machen, oder?

Jetzt habe ich gerade nicht mehr das Bild eines Phasendiagramm im Kopf sondern den linearen (bzw. eben nicht linearen) Zusammenhang von Druck und Temperatur allgemein.
Und dieser wird im Normalfall linear dargestellt, aber in der Realität wird er stärker ansteigen (durch die beiden genannten Effekte). Sehr interessant! :-) Danke!
Joy ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
gase ideale lösungen dampfdruck

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rechnung ideale Gase Satoru16 Physikalische Chemie 7 10.07.2012 14:12
Ideale Gase djguendalf Physikalische Chemie 4 07.05.2012 10:52
Ideale Gase Mobalasch Allgemeine Chemie 1 03.01.2012 16:57
Ideale Gase Knueffi Physikalische Chemie 3 04.11.2011 17:06
Ideale Gase Jutta H. Allgemeine Chemie 0 09.09.2009 18:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:33 Uhr.



Anzeige