Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen
Buchtipp
Anorganische Chemie
D.F. Shriver, P.W. Atkins, C.H. Langford
72.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.03.2006, 14:02   #1   Druckbare Version zeigen
dns86 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Saure und basische Lösungen

Hi ich bin neu hier,
hätte eine Aufabe wo ich nicht weiter komme:

Verwendeter Speiseessig c=0,9 mol * l-1

a) ph Wert berechnen

Ich denke -log von diesem Wert

b) prozentualen Massenanteil der Essigsäure

da weiss ich nicht wie das gehen soll.

Danke schon mal für die Hilfe
dns86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2006, 14:04   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Saure und basische Lösungen

Hi,
für a) brachst du die Hernderson- HAsselbalchgleichung und für b) die Aktivität der Essigsäure.

Gruß
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.03.2006, 14:15   #3   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Zitat von Name
Hi,
für a) brachst du die Hernderson- HAsselbalchgleichung und für b) die Aktivität der Essigsäure.

Hier braucht man die Näherungsformel für den pH-Wert von schwachen Säuren (a) und die Dichte (kann hier aufgrund der Verdünnung als 1,00 oder 1,01 g/ml angenommen werden) der Lösung sowie die Molmasse von Essigsäure (b).
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2006, 14:15   #4   Druckbare Version zeigen
dns86 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Saure und basische Lösungen

Danke für die schnelle Antwort

a) also pH= - log (0,9 mol * l-1)?

b) Aktivität der Essigsäure, wie bekomme ich das raus ich habe doch nur einen Wert gegeben
dns86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2006, 01:29   #5   Druckbare Version zeigen
Jörn Henning Männlich
Mitglied
Beiträge: 277
AW: Saure und basische Lösungen

Zitat:
Zitat von dns86
a) also pH= - log (0,9 mol * l-1)?
Ne, so könnte man rechnen, wenn Essigsäure eine starke Säure wäre. Da sie eine schwache Säure ist, muss man den pH-Wert mit der Formel pH = 0,5 . [pKS - log(c0(Säure))] berechnen.
Zitat:
Zitat von dns86
b) Aktivität der Essigsäure, wie bekomme ich das raus ich habe doch nur einen Wert gegeben
Wieso eigentlich überhaupt die Aktivität? Was ist das überhaupt? Kann man den Massenanteil nicht aus der Masse und diese aus der Konzentration berechnen (c(Essigsäure) = n(Essigsäure) . V(Lösung)-1 <=> n(Essigsäure) = c(Essigsäure) . V(Lösung) und m(Essigsäure) = n(Essigsäure) . M(Essigsäure))?
Jörn Henning ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Saure und basische Salze ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 15 08.05.2011 18:49
saure und basische Azofarbstoffe kina09 Organische Chemie 7 16.12.2009 21:51
Basische und Saure Reaktion Rino Anorganische Chemie 1 19.04.2009 22:41
Saure und basische Eigenschaften Valentina89 Organische Chemie 10 19.10.2008 23:04
saure und basische katalyse annalena Organische Chemie 3 26.01.2006 23:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:29 Uhr.



Anzeige