Organische Chemie
Buchtipp
Organische Chemie
H.P. Latscha, U. Kazmaier, H.A. Klein
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Organische Chemie

Hinweise

Organische Chemie Fragen und Antworten zur Chemie der Kohlenwasserstoffe. Hier kann alles von funktionellen Gruppen über Reaktionsmechanismen zu Synthesevorschriften, vom Methan zum komplexen Makromolekül diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.04.2018, 14:28   #16   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.154
AW: DMSA aus Dibrombernsteinsäure

Zitat:
Zitat von Kurt B Beitrag anzeigen
Aber meine Amalgamfüllungen wurden bereits alle entfernt (unter mehreren Schutzmaßnahmen) und gegen unbedenkliches Material ersetzt.
Amalgam enthält aber nun eher kein Arsen.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 16:59   #17   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.462
AW: DMSA aus Dibrombernsteinsäure

Vorweg sei gesagt,daß wir dir hier im Forum sicherlich alle die Daumen drücken,
daß es eine gesundheitliche Besserung gibt.
Es handelt sich aber bei chronischer Arsenvergiftung um einen recht komplexen Prozeß,wo sowohl Diagnose,als auch Therapie nicht einfach und eindeutig sind.
Zur Effektivität von DMSA-Therapie hier ein etwas enttäuschender Hinweis,daß keine signifikante Änderung vgl. mit Placeobo beobachtet wurde(S.10.ff):
http://medind.nic.in/iby/t08/i10/ibyt08i10p436.pdf .
Auch wenn das schon etwas älter ist,sollte man alternative Chelatoren prüfen,im link wird auf Dimercaptopropansulfonsäure verwieden:
https://de.wikipedia.org/wiki/Dimercaptopropansulfons%C3%A4ure .
Bei deiner Leidensgeschichte "interessant",daß der behandelnde Arzt eine Arsenikose diagnostiziert und dann zu einem Heilpraktiker weiterverweist,der dann die nicht unumstrittenen Provokationstests durchführt.
Persönlich wäre ich da sehr vorsichtig,selbst wenn es nach Einnahme von DMSA anscheinend(scheinbar?) besser ging.
Aber bei dem Leidensdruck verständlich,daß man da nicht so kritisch sein kann.
Man sollte da aber,bevor man sich irgendwelche Wirkstoffe versucht selbst herzustellen,vorher mit qualifizierten Toxikologen noch mal das Gespräch suchen,um die Diagnose zu sichern und eine geeignete Therapie zu finden.
Dazu gehört die Abklärung möglicher Arsenquellen,wobei ich vermute,daß das Trinkwasser auszuschließen ist.Sonst wären da noch mehr Menschen im Umfeld auffällig.
Oft liegt die Quelle bei "pflanzlichen Naturheilmitteln"(gegen andere Erkrankungen) fernöstlicher Herkunft,die stark mit Arsen belastet sind.
Oder hast du früher einmal irgendwie mit Chemie o.ä. zu tun gehabt?
Bei Arsen kann es zu Langzeiteffekten kommen,die auch nach Jahren des Endes der Exposition auftreten.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.04.2018, 17:17   #18   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.059
AW: DMSA aus Dibrombernsteinsäure

Zitat:
Zitat von imalipusram Beitrag anzeigen
Erste Priorität sollte haben, die Ursache der Kontamination zu erklären und eine weitere Zufuhr zu unterbinden. Sonst hilft alles Entgiften wenig. Ich glaube, mich zu erinnern, daß man neben EDTA auch Salze der DTPA (https://en.wikipedia.org/wiki/Pentetic_acid) klinisch verwendet.
Pentetat dürfte sich nicht als Arsenfänger eignen - das nimmt lieber Schwefel als Ligand. Nach der Behandlung ist man wohl eher alles Zink, Kupfer und Eisen los...

A propos Arsen:
Reis ist ein guter Arsensammler, der As-Gehalt hängt aber sicher vom Anbaugebiet ab; Indien ist da afaik besonders ergiebig.
Auch in Deutschland gibt's arsenhaltiges Wasser; berüchtigt war da die Maxquelle in Bad Dürkheim!

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 23:42   #19   Druckbare Version zeigen
Kurt B Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: DMSA aus Dibrombernsteinsäure

Auf jeden Fall erstmal vielen Dank für eure Hilfe!
Ich weiß ja, dass sich das alles recht merkwürdig anhöhrt und eine gesunde Skepsis gegenüber alternative Medizin ist sicherlich immer angebracht. Ich bin halt nur leider an der Stelle angekommen wo ich einfach alles versuchen muss. Da vorher kein anderes Medikament meine Symptome verbessern konnte aber DMSA doch schon erheblich Verbesserung zeigte, bin ich mir eigentlich ziemlich sicher, dass dies der richtige Weg ist und es nicht einfach an meiner Psyche liegt, dass dieses Medikament hilft. Nach meiner Erfahrung findet man immer Artikel die Wirkungen von Medikamenten bestätigen oder dementieren. Ab einem gewissen Punkt hilft nur noch ausprobieren. Dennoch, vielen Dank für den Artikel Fulvenus.

Zu den Arsen-Quellen: Also Reis habe ich schon immer relativ viel gegessen. Damit könnte ich auf jeden Fall erstmal aufhören. Und was meinen sonstigen Kontakt zu Chemikalien angeht: ich habe zumindest (in familiärer Tradition) ein Chemiestudium begonnen aber kann mich da jetzt auch nicht an Experimente mit Arsenverbindungen erinnern. Aber daher eben auch mein Mut zur eigenen Herstellung von DMSA. Bin etwas eingerosten aber nicht gänzlich fachfremd.

Vielleicht suche ich wirklich einfach nochmal einen neuen Arzt auf. Ich bin schon bei sehr vielen gewesen in den letzten Jahren aber noch nicht bei einem spezialisierten Toxikologen.
Kurt B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 09:44   #20   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.059
AW: DMSA aus Dibrombernsteinsäure

Eine Idee:
Der Effekt von DMSA und ähnlichen Stoffen beruht ja darauf, dass sie die Metalle fest an den darin (als Thiol- bzw. Mercaptogruppen) vorhandenen Schwefel binden.
In Proteinen findet man ja die Aminosäure Cystein, die über so eine Thiolgruppe verfügt.
Der beliebte Schleimlöser Acetylcystein (ACC)stellt eine gut lösliche Vorstufe von Cystein dar, das im Körper schnell daraus gebildet wird.
Wäre wohl mal einen Versuch wert, ob sich die Symptome verbessern, wenn Du schlicht öfter mal Ei isst oder eines der in Wikipedia gezeigten cysteinreichen Lebensmittel oder auch mal mit ACC, der Wirkstoff ist unkritisch bei Anwendung. Wikipedia schreibt ja über weitere positive Wirkungen, wie entzündungshemmend, Schutz von Nieren und Leber usw...

Da ich das gerade erst erfahren habe, fällt mir ein, dass von den zahlreichen Medikamenten, die ich täglich nehmen muss einige nicht gut für die Nieren sind. ich schätze, ich werde mir mal selber ACC verordnen...

Gute Besserung und Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 12:10   #21   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.462
AW: DMSA aus Dibrombernsteinsäure

Zitat:
Zitat von Kurt B Beitrag anzeigen
Zu den Arsen-Quellen: Also Reis habe ich schon immer relativ viel gegessen. Damit könnte ich auf jeden Fall erstmal aufhören.
Die Arsenproblematik bei Reis ist erst vor kurzem wieder hochgekommen und entsprechende Tips zur Zubereitung gibt es,wodurch der Arsengehalt duetlich gesenkt werden soll(->https://www.foodwatch.org/de/informieren/arsen-in-reis/mehr-zum-thema/arsen-in-reis-was-sie-wissen-muessen/ ).
Also ganz aufhören mit Reis ist nicht nötig,waschen und/oder andere Reissorten probieren.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 22:40   #22   Druckbare Version zeigen
Kurt B Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: DMSA aus Dibrombernsteinsäure

Das mit ACC könnte ich zumindest probieren, danke für den Tip. Auch wenn ich eigentlich davon ausgegangen bin, dass mindestens 2 Thiolgruppen zur chelatierung notwendig sind. Intuitiv hätte ich jetzt auch gedacht, dass es sehr viele Verbindungen im Körper bzw. in der Nahrung gibt welche zumindest eine Thiolgruppe besitzen.
Kurt B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2018, 15:07   #23   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.059
AW: DMSA aus Dibrombernsteinsäure

Zitat:
Zitat von Kurt B Beitrag anzeigen
Das mit ACC könnte ich zumindest probieren, danke für den Tip. Auch wenn ich eigentlich davon ausgegangen bin, dass mindestens 2 Thiolgruppen zur chelatierung notwendig sind. Intuitiv hätte ich jetzt auch gedacht, dass es sehr viele Verbindungen im Körper bzw. in der Nahrung gibt welche zumindest eine Thiolgruppe besitzen.
Schon richtig, dass man 2 Thiolgruppen für ein richtiges Chelat braucht.
Aber: Arsen bindet 3 Thiolgruppen gleichzeitig. Tut es auch im Körper.
Ich habe online Berichte gefunden, dass Verbindungen aus Arsen und 3 Molekülen Cystein bekannt sind desgleiche übrigens auch mit Antimon...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
dibrombernsteinsäure, dimercaptobernsteinsäure

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
(R,S)-Dibrombernsteinsäure IsotopePee Organische Chemie 4 21.06.2012 20:01
DL-Dibrombernsteinsäure Ralle2788 Organische Chemie 4 19.11.2009 08:08
Synthese von DMPS und DMSA buba Organische Chemie 14 03.09.2007 15:45
D,L-Dibrombernsteinsäure zechi Organische Chemie 5 05.05.2006 10:04
D,L Dibrombernsteinsäure ms84 Organische Chemie 11 14.05.2005 16:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:02 Uhr.



Anzeige