Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Ein-und zweidimensionale NMR-Spektroskopie
H. Friebolin
49.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.2018, 10:16   #1   Druckbare Version zeigen
frizzz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
Frage Laienfrage Analyse Zusammensetz. Dentalzement

Hallo zusammen.
Es geht hier um die Feststellung der Zusammensetzung eines Dentalzementes.
Prinzipiell ist es ein Phosphatzement, der jedoch im Unterschied zum "Normalen" mit Wasser statt 50% Phosphorsäure abbindet.
Dadurch war er DAS Material für dentale Problemfälle. Auch für Notfallfüllungen durch Patienten selbst.
Leider wurde die Herstellung eingestellt.
Könnte man u.a. analysieren, wodurch dieser Zement seine Wasserabbindefähigkeit erhalten hat?
Ob hier aliphatische Monocarbonsäure - wie bei Glasionomerzementen - eine Rolle spielt?

Evtl. eine Nachproduktion starten ?
(eine Patenrecherche ergab keine Treffer...)
Ganz grobe Kosten? Tips, Wer Was Wo?

Geändert von frizzz (18.10.2018 um 10:39 Uhr)
frizzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 10:51   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.004
AW: Laienfrage Analyse Zusammensetz. Dentalzement

Lässt sich das nicht über die Marktbezeichnung herausfinden? Wenn das Zeug im Handel erhältlich war, muss es ja entsprechende Informationen für den Verwender geben.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 11:04   #3   Druckbare Version zeigen
frizzz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
AW: Laienfrage Analyse Zusammensetz. Dentalzement

"Aqualox"- der Name ist also Programm.... Dentalzemente haben nie eine Voll-Zusammensetzungsangabe.
Inhaltstoffe:
Pulver: Phosphatglas, Polyacrylsäure,
Fluoride

DAS trifft für alle P-zemente zu..
Mir geht es um die Abbindereaktion.- DIE wird sehr geheim gehalten. Hab dort angerufen.
Wenn man nicht registriert ist, sagen die gar nix.

Geändert von frizzz (18.10.2018 um 11:18 Uhr)
frizzz ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.10.2018, 07:39   #4   Druckbare Version zeigen
Rumpanscher Männlich
Mitglied
Beiträge: 188
AW: Laienfrage Analyse Zusammensetz. Dentalzement

https://www.zahn-lexikon.com/p/43-a-z/u-lexikon/1312-phosphatzement

Besonderes Augenmerk auf das MgO legen
__________________
Gäbe es die letzte Minute nicht, so würde niemals etwas fertig.
Mark Twain
Rumpanscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2018, 21:40   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.269
AW: Laienfrage Analyse Zusammensetz. Dentalzement

Zitat:
Zitat von Rumpanscher Beitrag anzeigen
ZnO und MgO reagieren mit Phosphorsäure zu den Phosphaten, der Rest scheint keine bedeutende Rolle zu spielen.
Es gibt auch Patente in der Richtung, die Phosphonsäuren verwenden.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 17:39   #6   Druckbare Version zeigen
frizzz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
AW: Laienfrage Analyse Zusammensetz. Dentalzement

Danke für die Hinweise.
Aber es wird NUR Wasser (Speichel) hinzugegeben- dann härtet er aus.
frizzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 20:43   #7   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.730
AW: Laienfrage Analyse Zusammensetz. Dentalzement

wahrscheinlich ist das Phosphat schon in Form der entsprechenden Salze des Mg (oder Zn) drin, also z.B. Mg(H2PO4)2. Dann genügt Wasser zum Abbinden.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 23:47   #8   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.495
AW: Laienfrage Analyse Zusammensetz. Dentalzement

Das mit dem Speichel glaube ich nicht.
Die Dentisten sind immer sehr großzügig mit den Watteröllchen um genau das zu verhindern.
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 09:29   #9   Druckbare Version zeigen
frizzz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
AW: Laienfrage Analyse Zusammensetz. Dentalzement

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
wahrscheinlich ist das Phosphat schon in Form der entsprechenden Salze des Mg (oder Zn) drin, also z.B. Mg(H2PO4)2. Dann genügt Wasser zum Abbinden.
Das hiesse dann keine Säurebildung?
frizzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 09:51   #10   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.730
AW: Laienfrage Analyse Zusammensetz. Dentalzement

Zitat:
Zitat von frizzz Beitrag anzeigen
Säurebildung?
was bedeutet das?
Wenn man Mg(H2PO4)2 in Wasser löst, reagier es sauer.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 09:59   #11   Druckbare Version zeigen
frizzz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
AW: Laienfrage Analyse Zusammensetz. Dentalzement

Nicht daß wir uns im Kreise drehen:
Es gibt die "normalen" Zemente, die zusammen mit Phosphörsäure angemischt werden, und während des Abbindevorganges sehr schmerzhafte (u.U.) Reaktionen hervorrufen.
Hier geht es um einen (laut Angaben des Herstellers "Phosphatzement") bei dem keine Säure benötigt und gebildet wird, und er dennoch aushärtet .
frizzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 10:53   #12   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.730
AW: Laienfrage Analyse Zusammensetz. Dentalzement

Zitat:
Zitat von frizzz Beitrag anzeigen
Hier geht es um einen (laut Angaben des Herstellers "Phosphatzement") bei dem keine Säure benötigt und gebildet wird, und er dennoch aushärtet .
wenn es auch ein Phosphatzement ist, bestätigt das ja meine Vermutung. Das Phosphat ist schon drin. In welcher Form das genau gemacht wird, wird der Hersteller vermutlich nicht preisgeben. Ich habe oben eine Vermutung genannt.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
analyse dentalzement

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine Laienfrage zu Zucker Werndt Lebensmittel- & Haushaltschemie 4 04.10.2012 09:00
Laienfrage: Motorradsturz goat121 Physik 12 29.01.2010 15:12
Laienfrage zu Aktivkohle und CO2 Lotte23 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 8 05.06.2009 19:27
Laienfrage Silikonvernetzung CineX Allgemeine Chemie 6 02.04.2009 19:57
Laienfrage bzgl. Fixanal UV Allgemeine Chemie 4 22.04.2006 15:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:56 Uhr.



Anzeige