Analytik: Instrumentelle Verfahren
Buchtipp
Ein-und zweidimensionale NMR-Spektroskopie
H. Friebolin
49.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Instrumentelle Verfahren

Hinweise

Analytik: Instrumentelle Verfahren Funktion und Anwendung von GC, HPLC, MS, NMR, IR, UV/VIS, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.2019, 15:55   #1   Druckbare Version zeigen
Nele  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 931
fragen zum IR

Hallo

es gibt da ein paar sachen zur IR spektroskopie, die ich nicht ganz verstehe.


Ich verstehe noch nicht ganz WANN ein Molekül eine valenzschwingung und wann eine defomrationsschwinung durchführt bzw. den unterschied. Klar das eine ändert den bindungswinkel und das andere die bindungslänge. Finden also beide Schwingungen statt?

dankeschön
Nele ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.02.2019, 17:46   #2   Druckbare Version zeigen
NapalmDeath Männlich
Mitglied
Beiträge: 175
AW: fragen zum IR

Hi Nele,

es lässt sich gruppentheoretisch ableiten, wie die Normalmoden eines Moleküls aussehen müssen. So ohne weiteres ist das, abgesehen von einigen sehr einfachen Molekülen, erstmal nicht ersichtlich.

Gruß,
Nico
NapalmDeath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 18:38   #3   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.010
AW: fragen zum IR

Vereinfacht kann man noch sagen,daß die Anregung einer Valenzschwingung einer bestimmten Bindung bei höheren Wellenzahlen erfolgt,also durch größere Energie,
als die dazugehörige Defomrationsschwingung.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 19:48   #4   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.520
AW: fragen zum IR

Zitat:
Zitat von Nele Beitrag anzeigen
Ich verstehe noch nicht ganz WANN ein Molekül eine valenzschwingung und wann eine defomrationsschwinung durchführt bzw. den unterschied. Klar das eine ändert den bindungswinkel und das andere die bindungslänge. Finden also beide Schwingungen statt?
Die Frage an dem Fragewort "wann" festzumachen hat Grundschulniveau: Das impliziert (sprachlich), dass Moleküle nur darauf warten, zu einer Schwingung aufgefordert oder motiviert zu werden.

Ein Molekül mit N-vielen Atomen hat 3N-viele Freiheitsgrade, d.h. voneinander unabhängige Bewegungsmöglichkeiten der Massenpunkte (hier: Atome, Annahme: Born-Oppenheimer-Näherung) aus denen es sich zusammensetzt.
- 3 Freiheitsgrade davon entsprechen einer linearen, Translationsbewegung.
- 3 weitere Freiheitsgrade (bei linearen Molekülen nur 2) davon entsprechen der Rotation des Moleküls um drei Trägheitsachsen durch seinen Schwerpunkt.
Verbleiben 3N-6 viele Schwingungsfreiheitsgrade.
- In einem nicht-zyklischen Molekül können davon N-1 viele als Valenzschwingungen dargestellt werden. Typischerweise werden diese als harmonische Schwingungsbewegungen zwischen zwei Atomen interpretiert. Nimmt man Normalschwingungen an, so erstreckt sich die Bewegung ggf. über alle Atome des Moleküls.
- Der Rest der Freiheitsgrade kann als Deformations- (3 beteiligte Atome) und Torsionsschwingungen (4 beteiligte Atome) beschrieben werden.
Möglich davon sind alle diejenigen Schwingungen (Zustände), wo die resultierende Gesamtwellenfunktion des Moleküls der Symmetrieanforderung genügt.

Andererseits: Schwingungen lassen sich nicht einfrieren. Die Nullpunktschwingung bedeutet, dass die beteiligten Atome -immer- immer in Bewegung sind
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zur Biochemie (Vormals: Fragen über Fragen...) Junior Biologie & Biochemie 5 31.01.2008 17:07
Elektrolyse / Metallabscheidung / Fragen über Fragen ChemieAK Physikalische Chemie 1 05.01.2008 16:36
Fragen zu Voraussetzungen und Ablauf im Chemiestudium (ehem. ein paar Fragen von mir) kaliumcyanid Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 7 01.03.2005 22:27
Mal wieder das Physikpraktikum - Fragen über Fragen Danipower Physik 5 21.01.2004 07:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:14 Uhr.



Anzeige