Verfahrenstechnik und Technische Chemie
Buchtipp
Chemische Reaktionstechnik
E. Müller-Erlwein
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Verfahrenstechnik und Technische Chemie

Hinweise

Verfahrenstechnik und Technische Chemie Das Forum für die Chemie jenseits von Reagenzgläsern und Glaskolben. Hier können Probleme der Reaktionstechnik sowie der thermischen und mechanischen Stoffwandlungs- und Trennprozesse diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.03.2019, 14:39   #1   Druckbare Version zeigen
Teletrabi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Verdunstungszahl bei Gemischen

Hallo Forum,

dann soll es bei meiner Erstlingsfrage doch einmal die Verdunstungsraten von Steffen gehen. Bei meinen Recherchen bin ich dabei auf den BIA-Report 3/2001 gestoßen.
https://www.dguv.de/medien/ifa/de/pub/rep/pdf/rep01/biar0301/rep3_01.pdf
Dort wird in Abschnitt 3.4 die Bewertung von Ausgasungen mittels Verdunstungszahl dargestellt. Für reine Stoffe soweit verständlich.

Allerdings wird für Gemische neben der Konzentration auch ein Aktivitätskoeffizient Gamma des jeweiligen Stoffs in der Flüssigphase zugrundegelegt.





Siehe Seite 77 / Gl 3.11 und 3.13





Leider ist dieser nicht näher erläutert. Wo bekomme ich den her? Zu VZs findet man noch halbwegs Angaben, aber solcherlei Koeffizient ist mir noch nicht in Tabellen untergekommen. Oder ist das gar schon die Verdunstungszahl in verkappter Form, nur etwas allgemeiner ausgedrückt als die übliche auf Diethylether normierte VZ?

Letztlich geht's mir darum, ob ich die Verdunstungsrate einer Gemischkomponente einfach aus der Konzentrations gegenüber dem Reinstoff herleiten kann.
Also Gemisch mit 13% Stoffanteil A => Verdunstungsstrom A = Verdunstungsrate Reinstoff A * 0,13




Edit: warum werden die Bilderlinks im Editor angezeigt aber nicht im Resultat?

Geändert von Teletrabi (05.03.2019 um 14:54 Uhr) Grund: ?
Teletrabi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.03.2019, 15:14   #2   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.894
AW: Verdunstungszahl bei Gemischen

Der Aktivitätskoeffizient gibt an, wie "aktiv" die Komponente im Vergleich zu ihrer Wirkung bei der angegebenen Konzentraion ist. Dies wird "gerne" im MWG verwendet. Man uss diese Aktivitäten aber auch messen.

Gerade bei der Verdunstung, also eine Oberflächenüphänomen, halte ich die Bestimmung eines Aktivitätskoeffizienten für relativ sinnbefreit, weil die Zusammensetzung der Oberfläche sehr stark von den jeweiligen Komponenten und ihren Konzentrationen abhängt.

In der Realität müsste man also die Verdampfungsraten für jede Komponente messen, um daraus gamma zu berechnen. Damit man dann daraus wieder die Verdunstungsraten bestimmen kann.

BAUA hin oder her.

Ich mag mich da nur ein ein Siedediagramm aus dem Grundpraktikum erinnern (m.W.n. Wasser mit Butanol, Azeotrop), bei dem die "Linsen" eigentlich Rechtecke waren. Da dürfte gamma sehr stark konzentrationsabhängig sein. Und das waren nur zwei Komponenten!
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2019, 19:02   #3   Druckbare Version zeigen
Teletrabi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Verdunstungszahl bei Gemischen

Moin,


sind diese Koeffizienten denn immer kleiner 1 (für Reinstoffe wird ja 1 unterstellt)? Kann ich zumindest eine konservative Abschätzung treffen, indem ich Reinstoffverdunstungsrate x molare Konzentration x gamma=1 als Höchstrate ansetze?

Oder kann es da passieren, dass ein Stoff bei 10%iger Verdünnung noch halb so viel verdampft wie pur?
Teletrabi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2019, 09:56   #4   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.894
AW: Verdunstungszahl bei Gemischen

Wenn die Koeffizienten die übliche Definition haben, dann kommen hier wahrscheinlich auch Koeffizienten größer 1 vor.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2019, 11:28   #5   Druckbare Version zeigen
safety  
Mitglied
Beiträge: 1.510
AW: Verdunstungszahl bei Gemischen

Siehe z.B.
Predicting Evaporation Rates and Times for Spills of Chemical Mixtures; Ann. occup. Hyg., Vol. 45, No. 6, pp. 437–445, 2001
On the prediction of evaporation rates—With special emphasis on aqueous solutions; The Annals of Occupational Hygiene Volume 39, Issue 4, August 1995, Pages 513-522


safety ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
verdunstungszahl

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verdunstungszahl von Wasser oder anderen Lömis bowflow Physikalische Chemie 6 18.05.2017 11:31
Konzentration von Gemischen Sherl Allgemeine Chemie 8 06.11.2009 23:53
pH wert bei Gemischen Boofighter Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 23.01.2009 16:03
pH-Berechnung von Gemischen afgmorty Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 02.11.2007 01:19
Viskositäten bei DMX / H2O Gemischen ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 4 05.02.2003 16:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:00 Uhr.



Anzeige