Analytik: Instrumentelle Verfahren
Buchtipp
Spektroskopische Methoden in der Organischen Chemie
M. Hesse, H. Meier, B. Zeeh
69.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Instrumentelle Verfahren

Hinweise

Analytik: Instrumentelle Verfahren Funktion und Anwendung von GC, HPLC, MS, NMR, IR, UV/VIS, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.01.2019, 22:46   #1   Druckbare Version zeigen
jaber.shw Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Klausurfragen instrumentelle Analytik

ich habe eigene frage , und brauche unbedingt eine Hilfe ;
Wie kann man den Blindwert einer analytischen Methode bestimmen, wenn man keine Probe ohne Analyten vermessen kann.

Kann durch die Standardaddtion mit Extraktion der Gerade und den Punkt mit y Achse

2Wie geht man (und damit auch der Computer vor), um ein IR-Spektrum mit einem Datenbank Spektrum zu vergleichen z.B für die Intensität ? Was bedeutet in diesem Zusammenhang der Begriff Normalisierung?

Was beschreibt der Begriff Auflösung in der Spektroskopie? Können sie diesem Wert beispielsweise bei einem IR- oder UV-Gerät vorgeben? Welchen Sinn könnte das haben?

Ich wäre dankbar , wenn jemanden mir helfen kann
jaber.shw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 09:56   #2   Druckbare Version zeigen
Lucas76 Männlich
Mitglied
Beiträge: 737
AW: Klausurfragen instrumentelle Analytik

Hallo

Punkt 1: nein

Punkt2: du nimmest 2 IR-Spektren auf (1x Referenz+1x Probe)
bei der Referenz ist der höchste Peak bei einem Ausschlag von z.B. 0.8; bei der Probe z.B. bei 0.6 (i.d.R. werden IR-Spektren in % angegeben).

Nun wird das kleinere Spektrum (alle einzelnen Punkte) von 0.6 auf 0.8 hochgerechnet (also Ausschlag / 0.6 *0.8 = auf Referenz normalisiertes Spektrum.
Natürlich kann man auch das intensivere Spektrum auf das weniger intensive runterrechnen.

Pinkt 3: Die Auflösung in der Spektroskopie beschreibt, wie fein das Spektrum aufgelöst werden kann, also alle wie viele nm (UV/Vis oder Wellenzahl ein Messpunkt aufgenommen wird. Diesen Punkt hättest du mit 5 min. www-Recherche selbst rausfinden können.
Lucas76 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.02.2019, 10:24   #3   Druckbare Version zeigen
jaber.shw Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Klausurfragen instrumentelle Analytik

Danke ; aber bleibt die Frage wie kann ich den Blindwert bestimmen , wenn ich keine Probe ohne Analyt vermessen kann .

haben Sie eine Idee
jaber.shw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 15:06   #4   Druckbare Version zeigen
Lucas76 Männlich
Mitglied
Beiträge: 737
AW: Klausurfragen instrumentelle Analytik

Was für einen Analyten hast du denn (wir sind im Forum alle per du) und welche Technik verwendest du (GC, HPLC, Atomspektroskopie)?
Welche Art Probenmaterial musst du analysieren?

Im schlimmsten Fall musst du halt eine Aufarbeitung mit den Reagenzien und Lösemitteln machen, ohne Material einzusetzen und diese als Blind verwenden.

Bei Schwermetallanalysen, halt einen Aufschluss ohne Probenmaterial aber mit allen weiteren Arbeitsschitten wie Filtrieren, etc.

Bei GC- oder HPLC-Analysen halt eine Probenextraktion/-Aufarbeitung mit den selben Mengen Lsm. und Aufkonzentrierungs-Schritten.
Lucas76 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnungen-Instrumentelle Analytik Anne1405 Analytik: Instrumentelle Verfahren 3 28.02.2012 22:12
Instrumentelle analytik Celik Analytik: Instrumentelle Verfahren 6 04.07.2010 13:12
Instrumentelle Analytik ShowBiz Analytik: Instrumentelle Verfahren 1 23.02.2010 19:24
instrumentelle Analytik: Skoog-Leary oder Brücker (pharmazeutische Analytik) 9ronaldo Bücher und wissenschaftliche Literatur 0 18.08.2004 10:02
Buch für instrumentelle Analytik Astat Bücher und wissenschaftliche Literatur 5 13.06.2003 08:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:29 Uhr.



Anzeige