Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen
Buchtipp
Organometallchemie
C. Elschenbroich
75.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.2018, 00:25   #1   Druckbare Version zeigen
Tine2000 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 9
Aufgabe mit idealer Gasgleichung

Hallo, ich hätte mal wieder eine Frage
Ich habe heute versucht eine Aufgabe zu lösen, aber es nicht geschafft auf die richtige Lösung zu kommen.
Die Aufgabe lautet:

In zahlreichen Airbag-Systemen wird Natriumazid als Treibladung eingesetzt. Bei der Zündung des Airbags zerfällt NaN3 (M, 65,02 g/mol) zu elementarem Natrium und Stickstoffgas. Wie viel g Natriumazid müssen in einem 15 I-Airbag-System eingesetzt werden? Gehen Sie bei Ihrer Berechnung von T 80 °C und p 1500 hPa aus.

Ich wollte die Aufgabe mit der idealen Gasgleichung lösen, also p x V = n x R x T, habe dann alle Angaben in die passende Einheit umgewandelt (Pa, m3, K) und die Formal nach n, also der Stoffmenge umgeformt. Dann habe ich mit einer Schlussrechnung die Gramm für die mol, die ich erhalten habe, ausgerechnet. Meine Lösung lautet 49,82g, in der Lösung steht aber das Ergebnis wäre 33,16g. Ich verstehe überhaupt nicht wie ich auf diese Lösung kommen könnte..
Liebe Grüße und Danke im Voraus
Tine2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.11.2018, 01:07   #2   Druckbare Version zeigen
Adders Männlich
Mitglied
Beiträge: 587
AW: Aufgabe mit idealer Gasgleichung

Du hast richtig gerechnet soweit, du hast die Stoffmenge von N2 im Airbag bestimmt. Allerdings entspricht 1 mol Stickstoff nicht einem Mol NaN3. Also: Reaktionsgleichung aufstellen:


{2NaN_3\rightarrow 2Na+3N_2}

Du siehst für 3 mol Stickstoff benötigst du 2 mol NaN3. Wenn du dein Ergebnis mit dem Dreisatz dementsprechend umformst kommt das Richtige raus.
Adders ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2018, 08:11   #3   Druckbare Version zeigen
Tine2000 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 9
AW: Aufgabe mit idealer Gasgleichung

Zitat:
Zitat von Adders Beitrag anzeigen
Du hast richtig gerechnet soweit, du hast die Stoffmenge von N2 im Airbag bestimmt. Allerdings entspricht 1 mol Stickstoff nicht einem Mol NaN3. Also: Reaktionsgleichung aufstellen:


{2NaN_3\rightarrow 2Na+3N_2}

Du siehst für 3 mol Stickstoff benötigst du 2 mol NaN3. Wenn du dein Ergebnis mit dem Dreisatz dementsprechend umformst kommt das Richtige raus.
Oh ja genau das hab ich vergessen

Vielen Dank
Tine2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
ideale gasgleichung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Enthalpieänderung mittels Van-der-Waals-Gleichung und idealer Gasgleichung otis Physikalische Chemie 2 28.10.2016 14:13
Aufgabe mit allgemeiner Gasgleichung Oshiguru Physikalische Chemie 6 30.12.2013 15:32
Aufgabe zur Gasgleichung easton Physikalische Chemie 4 15.04.2012 12:45
Aufgabe zur idealen Gasgleichung ChemDino Physikalische Chemie 8 03.05.2008 19:43
Aufgabe zur allgemeinen Gasgleichung ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 1 11.10.2000 15:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:09 Uhr.



Anzeige