Lebensmittel- & Haushaltschemie
Buchtipp
Printen und Co
G. Schwedt
21.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Lebensmittel- & Haushaltschemie

Hinweise

Lebensmittel- & Haushaltschemie Zur Lebensmittel- und Haushaltschemie gehören die Herstellung, die Funktion sowie die Ermittlung und Überwachung (un)erwünschter Bestandteile von Lebensmitteln, Kosmetika, Reinigern usw.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.10.2018, 09:55   #1   Druckbare Version zeigen
OttoMaximale Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Frage Melasse in Pulverform

Hallo liebe Forum- Mitglieder,
ich benötige Melasse in Pulverform. Zu diesem Zweck versuche ich, den Restgehalt an Wasser (ca. 20%) mit Glucose- Anhydrat aufzunehmen- die Glucose soll sich dazu in Monohydrat umwandeln und das Wasser so im Kristall binden.
Bei diesen genannten Wassermengen benötige ich stöchometrisch ca. 1T Melasse + 2T Glukose Anhydrat.
Praktisch versucht habe ich dieses Verfahren in einem Hochleistungskneter bei Raumtemperatur. Funktioniert hat es nicht. Das Gemenge wurde eher flüssiger als fester, keine Rede von trockenem Pulver.

Zu meiner Frage: Warum wandelt sich Anhydrat nicht in Monohydrat um? Ist der Übergang von Glukose Anhydrat in Monohydrat pH- abhängig? Auch im Trockenschrank bei 80°C tut nichts nichts wesentliches. Im Trockenschrank kann ich außerdem nicht gleichzeitig kneten.
Habt Ihr eine Idee?

Vielen Dank für eure Antworten!

Beste Grüße
Otto
OttoMaximale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2018, 10:08   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.755
AW: Melasse in Pulverform

willkommen hier.

Melasse lässt sich laut wiki nicht mehr kristallisieren:
https://de.wikipedia.org/wiki/Melasse
Das dürfte aber nicht nur auf den Wassergehalt zurückzuführen sein, sondern auch auf das wilde Gemisch an weiteren Substanzen darin.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2018, 10:26   #3   Druckbare Version zeigen
OttoMaximale Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Melasse in Pulverform

Hallo Chemiewolf,
Danke für deine rasche Antwort!


Meine Absicht ist auch nicht die Kristallisation des Ausgangsprodukts, sondern das Restwasser zu binden. Also Melasse kristallisiert nicht weiter, sondern wird ein trockener, amorpher Pulverhaufen, so es denn geht. Ähnlich wie bei Honig, der auch nie vollständig kristallisiert, sondern mit Glukose Anhydrat das Restwasser entzogen wird. Dazu müsst ich eben Glokose Monohydrat erzeugen, aber daran scheiterts glaube ich...


mfg
Otto
OttoMaximale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2018, 12:00   #4   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.186
AW: Melasse in Pulverform

Du hast also Melasse(mit unbekanntem Wassergehalt) und wasserfreie Glucose in einem Massenverhältnis 1:2 vermischt und mechanisch längere Zeit vermengt.
Woher weißt du,daß sich nicht Glucose-monohydrat gebildet hat?
Was ist der Hintergrund der Frage,um welche Mengen geht es,wozu muß es Melassenpulver sein?

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2018, 13:01   #5   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.579
AW: Melasse in Pulverform

Zitat:
Zitat von OttoMaximale Beitrag anzeigen
sondern wird ein trockener, amorpher Pulverhaufen, so es denn geht.
Wie Chemiewolf versuchte zu erklären: geht wahrscheinlich nicht. Für den flüssigen Zustand dürfte das Wasser nicht verantworlich sein, sondern die Existenz anderer Stoffe.

Du kannst ja mal versuchen die Melasse weiter zu trocknen: Am besten wohl bei so 100 °C im Vakuum. Da kriegt man schon eine Menge Wasser raus.

Übrigens hilft hier auch Wikipedia gerne weiter: "Melasse enthält neben etwa 60 Prozent Zucker (Saccharose oder Raffinose) noch organische Säuren, Betain, Vitamine und etwa drei Prozent anorganische Salze.[1] Der Zucker kann nicht mehr kristallisiert werden."

Der letzte Satz bedeutet wohl auch, dass die 40% anderer Krams in der Melasse dafür sorgen, dass sich das Zeugs nicht trocknen lässt. Sonst würde wahrscheilich ein Hinweis auf einen amporphen Trockenrückstand vorhanden sein.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2018, 14:10   #6   Druckbare Version zeigen
OttoMaximale Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Melasse in Pulverform

@Fulvenus:
Wassergehalt ist bekannt und liegt bei ca. 20%. Gebraucht werden davon wenige Kilogramm. Es geht um das Beimischen von Melasse in eine Smoothie- Pulvermischung. Und dazu brauch ich den Rohstoff trocken und rieselfähig.
Dass sich kein Monohydrat gebildet hat, weiß ich nicht- ich habe es daraus geschlossen, da das Produkt nicht fest wurde.
Dies bringt mich zu

@Cyrion:
Ich hab das falsch verstanden mit der Antwort von @Chemiewolf. Dann sind es also vielleicht die Begleitstoffe, die eine Pulverisierung ausschließen.

In dem Fall hätte ich keine Chance.

Höhere Temperatur werd ich versuchen.



Lg
Otto
OttoMaximale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2018, 14:19   #7   Druckbare Version zeigen
safety  
Mitglied
Beiträge: 1.430
AW: Melasse in Pulverform

https://patents.google.com/patent/US3718484
https://patents.google.com/patent/US4919956A/en
https://patents.google.com/patent/US3698911A/en
Fast ausschließlich Sprühtrocknung oder Dünnfilmtrocknung.
http://www.freepatentsonline.com/y2008/0113072.html

sieht eher chemisch orientiert aus
safety ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
melasse, pulver

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erythrulose in Pulverform? (für Bräunungscreme) JeromeK Organische Chemie 4 07.04.2018 15:42
Berechnung von Ethanol aus Melasse (Rechnung richtig?) Baki Anorganische Chemie 1 17.03.2012 22:19
Säure in Pulverform hm71 Anorganische Chemie 4 07.11.2007 16:16
ist Taurin in Pulverform bioverfügbar? ehemaliges Mitglied Biologie & Biochemie 2 15.01.2005 15:48
Alkopops in Pulverform ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 23 08.11.2004 22:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:50 Uhr.



Anzeige