Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Nachweisvermögen von Analysenverfahren
G. Ehrlich, K. Danzer
39.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2018, 13:01   #1   Druckbare Version zeigen
lukas2 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
Photometrie Aufgabe

hallo,

bei einem Photometer hängt die Spannung linear von der Lichtintensität ab.
Es zeigt 985mV für die Blindprobe und 337mV für Probe.
wenn kein Licht drauffällt ist die Spannung 0mV.

Wie hoch ist die erwartete Transmission der Lösung, deren Absorberkonzentration nur ein Viertel der ursprünglichen Lösung ausmacht?

da bekomme ich 62% raus.


welche Spannung ist für die analytisch höchst mögliche sinnvolle Probenkonzentration zu erwarten?

Wie hoch ist das Detektorrauschen in Absorbance Einheiten, wenn die Spannung auf 0.1 mV genau bestimmt werden kann?
lukas2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2018, 15:06   #2   Druckbare Version zeigen
lukas2 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Photometrie Aufgabe

niemand kann/will helfen?
muss ich mich an die Physiker wenden?
lukas2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2018, 15:27   #3   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.450
AW: Photometrie Aufgabe

Ich würde ja behaupten, dass bei einem Photometer der Stromfluss von der Lichtmenge abhängt. Die Spannung (bzw. die Gegenspannung, um den Stromfluss zum Erliegen zu bringen) hängt von der Frequenz des Lichts ab.

Zumindest ist das bei Photozellen so, und ich würde mich wundern, wenn das bei einem Photometer anders wäre.

Man misst m.E. die Menge des Eingefallenen Lichts als Strom. Die Frequenz kennt man, da man sie ja einstrahlt.

Mit der Aufgabenstellung kann ich wenig anfangen. Ich würde zunächst nur an der Kompetenz des Aufgabenstellers zweifeln.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2018, 17:10   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.110
AW: Photometrie Aufgabe

Ich denke hier ist einfach das Lambert-Beersche Gesetz anders dargestellt. Anstatt der Lichtintensitäten arbeitet man mit den linearabhängigen Spanungen.

T = U/U0
E = lg(1/T) = k * c

Der Rest ist Mathematik.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis

Geändert von Nobby (27.06.2018 um 17:17 Uhr)
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2018, 17:47   #5   Druckbare Version zeigen
lukas2 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Photometrie Aufgabe

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Ich denke hier ist einfach das Lambert-Beersche Gesetz anders dargestellt. Anstatt der Lichtintensitäten arbeitet man mit den linearabhängigen Spanungen.

T = U/U0
E = lg(1/T) = k * c

Der Rest ist Mathematik.
ist mir schon klar.
T= 34,2%
E= 0.46

höchste Analytische sinnvoll messbare Konentration ist wahrscheinlich 0.01 mol/L gemeint, da ab da Lambert beer nicht mehr gültig?

aber weiter weiß ich nicht.

ist eine Frage aus meiner letzten Analytischen Chemie 1 Prüfung.


andere Frage:
Voltammetrie:
Standardpotential Fe2+/Fe3+ ist +0.77V.
Eine Lösung Fe2+ führt bei diesem Potential zu einem Strom von 100mA.
welcher Strom bei +711mV? (im idealfall, ohne diffusionseffekte etc.)
was brauch ich da für Gleichungen? Ilkovic und nernst? Wie?

Geändert von lukas2 (27.06.2018 um 17:56 Uhr)
lukas2 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.06.2018, 18:01   #6   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.110
AW: Photometrie Aufgabe

Bei der ersten Aufgabe fehlt noch das Ergebnis bei 25% der Konzentration.

Bei der Aufgabe mit dem Eisen denke ich ist es einfach das Ohmsche Gesetz.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Photometrie Thomas2 Biologie & Biochemie 2 09.03.2016 23:23
Photometrie ... tompo7 Analytik: Instrumentelle Verfahren 4 09.05.2014 16:40
Spektroskopie/Photometrie-Aufgabe amqbiotechnikamq Physikalische Chemie 2 18.10.2013 16:04
Photometrie Aufgabe =( qity Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 01.12.2008 23:09
Photometrie R45 Analytik: Instrumentelle Verfahren 3 11.05.2008 13:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:04 Uhr.



Anzeige