Organische Chemie
Buchtipp
Wie funktionieren organische Reaktionen?
P. Sykes
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Organische Chemie

Hinweise

Organische Chemie Fragen und Antworten zur Chemie der Kohlenwasserstoffe. Hier kann alles von funktionellen Gruppen über Reaktionsmechanismen zu Synthesevorschriften, vom Methan zum komplexen Makromolekül diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2006, 17:13   #16   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ethanol + Natrium



Nur wenn man davon absieht, bleibt ja von der Gleichung nicht mehr viel übrig.
Bzw. um es anders zu sagen: dann ist das doch dieselbe Gleichung, die oben auch schon mal gepostet wurde, oder nicht?



Martin
  Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2006, 20:10   #17   Druckbare Version zeigen
LKler2 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 4
AW: Ethanol + Natrium

Zitat:
Zitat von bm
2 Na + 2 C2H5OH --> 2 Na+ + 2 C2H5O- + H2

Ich weiss nicht inwieweit man eine Gleichung mit 4 Fehlern noch als richtig durchgehen lassen kann.

Hallo,
also ich hab noch einmal eine Frage!
Welcher, d.h. Ethanol und Natrium, Stoff reagiert mit welchen und zu was?
Ich bräuchte eine Reaktionsgleichung, welche auch beschreibt was reagiert wenn man danach auch noch Phthalsäurediethylester zu gibt!
Weiter würde ich gerne wissen, was reagiert wenn man Chloroform und Calciumchlorid zusammen gibt? Was wird aus dem Chloroform, wenn es wasserfrei ist? Ist es dann immer noch ein Halogenkohlenwasserstoff? Ich bräuchte auch hierzu ganz dringend eine Reaktionsgleichung und wenn möglich die Namen der einzelnen Stoffe.
Und zum Schluss, falls ich euch noch nich nerve, hab ich noch eine Frage zu Diethylether und Natrium. Auch von dieser Reaktion brauche ich eine Reaktionsgleichung und die Namen der Stoffe die dabei entstehen.
Wenn ihr mir ganz schnell helfen könntet wäre das echt super! Ich bin nämlich echt unter Zeitdruck, sag nur 12. Klasse Facharbeit!
Vielen, vielen Dank schonmal im voraus!
MfG
LKler2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2006, 20:43   #18   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.475
AW: Ethanol + Natrium

Zitat:
Zitat von LKler2
Hallo,
also ich hab noch einmal eine Frage!
Welcher, d.h. Ethanol und Natrium, Stoff reagiert mit welchen und zu was?
Ich bräuchte eine Reaktionsgleichung, welche auch beschreibt was reagiert wenn man danach auch noch Phthalsäurediethylester zu gibt!
Weiter würde ich gerne wissen, was reagiert wenn man Chloroform und Calciumchlorid zusammen gibt? Was wird aus dem Chloroform, wenn es wasserfrei ist? Ist es dann immer noch ein Halogenkohlenwasserstoff? Ich bräuchte auch hierzu ganz dringend eine Reaktionsgleichung und wenn möglich die Namen der einzelnen Stoffe.
Und zum Schluss, falls ich euch noch nich nerve, hab ich noch eine Frage zu Diethylether und Natrium. Auch von dieser Reaktion brauche ich eine Reaktionsgleichung und die Namen der Stoffe die dabei entstehen.
Wenn ihr mir ganz schnell helfen könntet wäre das echt super! Ich bin nämlich echt unter Zeitdruck, sag nur 12. Klasse Facharbeit!
Vielen, vielen Dank schonmal im voraus!
MfG
Zeitdruck? Kriegt man die Facharbeiten von heute auf morgen zu machen?
Die Reaktion von Ethanol mit Na hat bm richtiggestellt. Guck halt hin...


Bei Chloroform und Calciumchlorid findet keine chemische Reaktion statt. Bei Ether und Natrium auch nicht (jedenfalls nicht mit Ether).
Informiere Dich doch mal, wozu diese Chemikalien zusammenbringt...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2006, 22:44   #19   Druckbare Version zeigen
LKler2 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 4
AW: Ethanol + Natrium

Ich habe das Thema "Herstellung und Verwendung von wasserfreien Lösungsmitteln" bekommen und mein Lehrer meinte, dass ich Diethylether und Ethanol mit Natrium trocknen soll und danach noch destillieren. Das hab ich gemacht!
Dann meinte er noch zu mir, dass ich Chloroform trocknen soll und zwar mit Calciumchlorid und danach ebenfalls destillieren. Mittlerweile weiß ich das nicht das Chloroform mit dem Calciumchlorid reagiert, sonder nur das Wasser im Chloroform, dennoch kann ich nicht sagen wie hiervon die Reaktionsgleichung aussieht.
Das die Reaktionsgleichung von Ethanol und Natrium richtig ist, dass wusste ich! Entschuldigung das meine Frage falsch rübergekommen ist!
MfG
LKler2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2006, 22:56   #20   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.320
AW: Ethanol + Natrium

Willkommen hier!

Zitat:
Trocknen von Diethylether :

Restfeuchte reagiert gemäss

H2O + 2 Na -> 2 NaOH + H2

Die entstandene NaOH muss abgetrennt werden, am besten mit Destillation. Diethylether ist in reiner Form resitent gegen Na. Die Na-Menge kann pi x Daumen zugeben werden.
Zitat:
Trocknen von Ethanol :

Restfeuchte reagiert gemäss

H2O + 2 Na -> 2 NaOH + H2

aber auch das Ethanol

EtOH + 2 Na -> 2 NaEtOH + H2

Vom entstandenen NaOH/EtOH muss abgetrennt werden, am besten mit Destillation. Ethanol reagiert mit Na, die Na-Menge sollte gut überlegt sein.
Zitat:
Trocknen von Chloroform :

Nicht mit Na! Explosionsgefahr!

Man trocknet über einem inerten Mittel (CaCl2 z.B.).
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2006, 01:19   #21   Druckbare Version zeigen
LKler2 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 4
AW: Ethanol + Natrium

Vielen Dank schonmal für diese Infos!
Aber ich habe noch eine Frage und zwar zu meinem zweiten Teil der Arbeit: Die Verwendung.
Werden wasserfreies Ethanol, wasserfreier Diethylether und wasserfreies Chloroform auch weiterhin gleich verwendet als wie mit Wasser?
Also zb. wurde Chloroform früher ja mal als Narkosemittel benutzt (heut ja nicht mehr!), aber ist das im wasserfreien Zustand auch noch so?
Gibt es da irgend welche Websites zu dem Thema?
MfG und danke!
LKler2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2006, 01:59   #22   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ethanol + Natrium

Also zur Verwendung von wasserfreiem Ethanol und wasserfreiem Ether kann ich dir sagen, dass das z.B. als Lösungsmittel verwendet wird, wenn unter Wasserausschluss gearbeitet werden muss. Wasserfreier Diethylether eignet sich sehr gut als LöMi bei Grignard-Reaktionen (also Reaktionen von Magnesiumalkylen). Da das Magnesium hierbei ja mit dem Wasser reagieren würde und Mg(OH)2 ausfällt, muss man wasserfrei arbeiten.
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.03.2006, 01:37   #23   Druckbare Version zeigen
LKler2 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 4
AW: Ethanol + Natrium

Danke für die Infos! Die haben mich schon etwas weiter gebracht!
Aber wie sieht das bei Chloroform aus? Dient es auch noch als Lösungsmittel nur für wasserfreie Reaktionen? Hat es noch die selben narkotischen Wirkungen wie zuvor?
MfG und nochmal Danke!
LKler2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2006, 02:01   #24   Druckbare Version zeigen
BU Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.504
AW: Ethanol + Natrium

"Dient es auch noch als Lösungsmittel nur für wasserfreie Reaktionen?"
Überwiegend als Extraktionsmittel für Fette, Öle und andere
organische Substanzen.
Als Laufmittel in der Dünnschichtchromatographie und
Säulenchromatographie.
Größere Wassermengen stören dabei.
Deuteriertes Chloroform in der NMR(Kernresonanz)-Spektroskopie
als Lösungsmittel, da stört das Wasser auch sehr.

"Hat es noch die selben narkotischen Wirkungen wie zuvor?"
Das ist immer noch Chloroform (wie im 19.Jahrhundert).
Da es unter der Wirkung von Licht und Sauerstoff zu
sehr giftigem Phosgen umgewandelt werden kann, wird es
nach zahlreichen tödlichen Unfällen nicht mehr zur Narkose
verwendet.
Zusatz von ca. 0,25% Ethanol ergibt dagegen Kohlensäure-
diethylester, das harmloser ist.
Heute wird Inhalations-Narkose nur noch als kombinierte Narkose
eingesetzt, häufig mit Lachgas als Starter und Unterstützung
durch kreislaufstabilisierende Mittel.
Kombinierte Narkose besteht aus Analgesie (geringeres Schmerzempfinden), Muskelrelaxation,
Bewußtseinstrübung und vegetativer Stabilisierung.
Mononarkose kann zur Lähmung lebenswichtiger Zentren im
Körper führen.
Chloroform kann zu Leberschäden führen, es gilt auch als carcinogen.

Geändert von BU (26.03.2006 um 02:09 Uhr)
BU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2006, 11:29   #25   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Ethanol + Natrium

Zitat:
Zitat von LKler2
Hat es noch die selben narkotischen Wirkungen wie zuvor?
Ich denke mal, diese Frage bezog sich weniger darauf, ob Chloroform seit dem 19. Jhd. an Wirkung verloren habe , sondern vielmehr darauf, ob die narkotische Wirkung in wasserfreiem und nicht wasserfreiem Chloroform identisch seien.

Ich postuliere jetzt einfach mal, dass es so ist. Da es sich ja ohnehin nur um geringe Wassermengen handelt, die vermutlich beim Inhalieren durch das feuchte Milieu des Körpers wieder aufgenommen werden, dürfte dieser Unterschied marginal sein.

baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ethanol und Natrium Nipuvo Organische Chemie 16 05.08.2014 06:28
Ethanol mit Natrium Lithiumchlorid Organische Chemie 5 20.12.2010 20:45
Ethanol mit Natrium Robin88 Organische Chemie 11 02.12.2007 14:31
Reaktion von Natrium u. Ethanol chh25 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 02.10.2006 12:07
Reaktion Ethanol+Natrium "Chemieexperte" Organische Chemie 12 07.12.2004 23:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:24 Uhr.



Anzeige