Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Mediziner
P. Margaretha
9.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.2014, 13:54   #1   Druckbare Version zeigen
BlaueSchale Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Frage künstliche Wasserkristalle herstellen

Hallo Ihr Chemiker,


ich als absoluter Chemie-Unwissender erhoffe mir von Euch Hilfe bei einem verzwickten Problem. Ich bin auf der Suche nach einem künstlichen Eiskristall.

Für einen Filmdreh benötigen wir eine Schale mit Wasser (oder klarer Flüssigkeit) in der sich Eiskristalle gebildet haben. Es wird keine geschlossene Eisschicht gewünscht, eher ein Kristallkranz am Rand oder flache Kristalle an der Oberfläche schwimmen. Die Kristalle sollten "umgänglich" sein, das heißt beim Einrichten des Filmsets nicht zerbrechen, Temperaturschwankungen aushalten, Lichtunempfindlich sein und natürlich spielt auch das Budget eine Rolle. Gedreht wird im Dezember/Januar outdoor.
Falls das wichtig sein sollte: das Volumen der Schale ist noch nicht bekannt.

Meine Frage also:
kann ich als Laie mit anderen Stoffen als Wasser, flache, klare (Eis)kristalle herstellen?

Ich freue mich jetzt schon auf eure kreativen Ideen hierzu.

Danke,
Jan
BlaueSchale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 13:59   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.623
AW: künstliche Wasserkristalle herstellen

Zitat:
Zitat von BlaueSchale Beitrag anzeigen
Hallo Ihr Chemiker,


ich als absoluter Chemie-Unwissender erhoffe mir von Euch Hilfe bei einem verzwickten Problem. Ich bin auf der Suche nach einem künstlichen Eiskristall.

Für einen Filmdreh benötigen wir eine Schale mit Wasser (oder klarer Flüssigkeit) in der sich Eiskristalle gebildet haben. Es wird keine geschlossene Eisschicht gewünscht, eher ein Kristallkranz am Rand oder flache Kristalle an der Oberfläche schwimmen. Die Kristalle sollten "umgänglich" sein, das heißt beim Einrichten des Filmsets nicht zerbrechen, Temperaturschwankungen aushalten, Lichtunempfindlich sein und natürlich spielt auch das Budget eine Rolle. Gedreht wird im Dezember/Januar outdoor.
Falls das wichtig sein sollte: das Volumen der Schale ist noch nicht bekannt.

Meine Frage also:
kann ich als Laie mit anderen Stoffen als Wasser, flache, klare (Eis)kristalle herstellen?

Ich freue mich jetzt schon auf eure kreativen Ideen hierzu.

Danke,
Jan
Ist hier nichts dabei: http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=deko+eiskristalle&tag=googhydr08-21&index=aps&hvadid=59025151512&hvpos=1t1&hvexid=&hvnetw=g&hvrand=5146973123936351447&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=b&hvdev=c&ref=pd_sl_2g5x1dquo1_b

Mit Chemie würde ich da nichts machen, dann eher noch Wasser im Kühlschrank einfrieren.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 14:08   #3   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: künstliche Wasserkristalle herstellen

Hallo,

das was du wünscht entspricht nicht so ganz der Natur. Nicht umsonst beobachtet man so ein Szenario wie du es hier beschreibst, so nicht in der Umwelt.

Kleine Kristalle (eventuell so wie Schneeflocken?) treiben nicht auf einer Wasseroberfläche herum. Das liegt an ihrer großen Oberfläche, die energetisch ungünstig ist - realistischer sind da entweder die bekannte Eisschicht oder Eisschollen. Die Eisschicht kann tatsächlich vom Rand her wachsen - das entspricht aber nicht den Kristallen, die ich meine dass du wünschst.

Wenn du also wirklich so etwas willst, werden sich besser andere künstliche Eiskristallförmige Gebilde eigenen (z.b. aus Kunststoff). Diese sind dann unempfindlich gegen Temperaturschwankungen. Allerdings wachsen die auch nicht weiter.

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 14:56   #4   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.640
AW: künstliche Wasserkristalle herstellen

Beim Fotogrfieren nimmt man für solche Sachen m.W.n. klare Kunststoff-Formteile. Die schwimmen auch wenigstens auf Wasser und sind klar.

Sollten irgendwelche Brucheffekte oder so dargestellt werden, dann kann auch mechanisch dran gearbeitet werden.

Evtl. könnt Ihr die einfach mit Kunstharz herstellen.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2014, 16:55   #5   Druckbare Version zeigen
Dranoel Männlich
Mitglied
Beiträge: 428
AW: künstliche Wasserkristalle herstellen

In Dekoläden findet man sicherlich "Bergkristalle" aus Kunststoff. Sowas könnte sich ja eventuell auch eignen.

Wenn die Eiskristalle "wachsen" sollen, wäre es vielleicht eine Alternative echte Eiswürfel schmelzen zu lassen und die Szene rückwärts laufen zu lassen?

Was soll eigentlich genau dargestellt werden?
Dranoel ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.11.2014, 18:43   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.487
AW: künstliche Wasserkristalle herstellen

1. Eis klein brechen und in die Schale geben. Sind dann halt keine Kristalle, aber wenn das Wasser und die Umgebung kalt genug sind, werden Eiskristalle daran anwachsen.

2. Verschiedene unterkühlte Salzschmelzen kann man sehr schnell zum Kristallisieren bringen. Bekannt ist z. B. das Natriumacetat aus den Wärmekissen. Sehr schöne Kristalle bilden auch Natriumthiosulfat oder Alaun. Die Kristalle wachsen so lange, bis die ganze Masse fest ist. Außerdem haben sie eine größere Dichte als die Schmelze, sinken also nach unten.
Man könnte auch eine konzentrierte Lösung eines Salzes in die Schale füllen und kristallisieren lassen. Hier bleibt dann Flüssigkeit übrig, je nach Konzentration und Löslichkeit des Salzes. Mit Kochsalz geht das übrigens leider nicht. Mal mit Soda probieren, die Kristalle sehen ähnlich aus wie Eis.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2014, 21:34   #7   Druckbare Version zeigen
Dranoel Männlich
Mitglied
Beiträge: 428
AW: künstliche Wasserkristalle herstellen

Zitat:
Mit Kochsalz geht das übrigens leider nicht.
Tatsächlich nicht? Und woher kamen dann immer diese wunderschönen kubischen Kristalle in meiner NaCl Stock-Solution?
Dranoel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2014, 21:55   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.487
AW: künstliche Wasserkristalle herstellen

Zur Nachahmung"einer Eisbildung taugt NaCl nicht, weil sich aus der Lösung nur wenige Kristalle bilden, die auch noch recht klein ausfallen.
Das sieht halt nicht so aus, wie es soll...


Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2014, 21:43   #9   Druckbare Version zeigen
Dranoel Männlich
Mitglied
Beiträge: 428
AW: künstliche Wasserkristalle herstellen

Ah, verstanden
Dranoel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 12:03   #10   Druckbare Version zeigen
phil21 Männlich
Mitglied
Beiträge: 32
AW: künstliche Wasserkristalle herstellen

Hallo,

per Zufall bin ich einmal auf etwas gestoßen was dem gewünschtem Phänomen nahe kam, allerdings in der Küche. Bei der Zubereitung von Wackelpudding war die Flüssigkeit noch zu warm beim Einrühren des Pulvers, daher haben wir die Masse zum fest werden in den Tiefkühler (-18° bis -30° C) gestellt. Nach einigen Stunden ist hatten sich große Eiskristalle an den Rändern gebildet während die Mitte noch klar blieb. Bei einigen Schalen hatten sich auch sehr schöne und große Kristallplatten gebildet.
Meine Idee also: Pektin oder anderes Geliermittel in heißen Wasser lösen und nach einiger Zeit im Tiefkühler weiter kühlen. Evtl. zusätzlich Zucker verwenden, keine Ahnung welchen Einfluss der nicht unerhebliche Zuckergehalt auf die Kristallisation hatte.
Wie gesagt, wir haben das per Zufall einmal in 6 großen Glasschalen erzeugt und ich denke es ist reproduzierbar.

ich hoffe ich konnte helfen
viele Grüße
phil21 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
eis, eiskristall, filmdreh, kristallbildung, wassereis

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
künstliche Weinherstellung chemiewolf Lebensmittel- & Haushaltschemie 7 05.04.2011 21:25
Künstliche Kohle Biber Organische Chemie 10 17.07.2007 13:31
Künstliche Elemente Greghack Allgemeine Chemie 4 05.06.2007 10:41
künstliche Schwefelmodifikationen Kojey Anorganische Chemie 3 24.08.2006 23:07
Künstliche Intelligenz dex-revolutions Informatik 1 29.04.2004 23:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:27 Uhr.



Anzeige