Organische Chemie
Buchtipp
Basic Organic Stereochemistry
E.L. Eliel, S.H. Wilen, M.P. Doyle
94.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Organische Chemie

Hinweise

Organische Chemie Fragen und Antworten zur Chemie der Kohlenwasserstoffe. Hier kann alles von funktionellen Gruppen über Reaktionsmechanismen zu Synthesevorschriften, vom Methan zum komplexen Makromolekül diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2019, 21:34   #1   Druckbare Version zeigen
Cairpre Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
Entstörung von Fluorid?

Liebe Community,

bei der Umsetzung eines p-Fluornitrobenzols mit Morpholin, wird ja das Fluor durch das Morpholin substituiert. Soweit zu meiner Reaktion.
Abgangsgruppe ist dann logischerweise Fluorid.

Jetzt ist meine Frage, ob es klug ist, das ganze dann einmal mit Calciumhydroxidlösung zu versetzen, umso CaF2 fällen zu könnnen nach der Reaktion.

Es geht mir primär darum, dass das ganze irgendwann dem wässrigen Müll zugeführt werden muss. Da sollte dann möglichst kein Potential mehr sein, dass da irgendwann mal HF ensteht.
Cairpre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 07:27   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.775
AW: Entstörung von Fluoird?

Zitat:
Zitat von Cairpre Beitrag anzeigen
Da sollte dann möglichst kein Potential mehr sein, dass da irgendwann mal HF ensteht.
deswegen sorgt man dafür, dass der wässrige Müll immer (stark) basisch ist.
Das Procedere mit CaF2 ist m.E. zu aufwändig.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 08:10   #3   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.400
AW: Entstörung von Fluoird?

Um welche Mengen/Konzentrationen geht es eigentlich? Und welche Arbeitsschriite/Verfahren sind gemeint?

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 09:55   #4   Druckbare Version zeigen
Cairpre Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Entstörung von Fluoird?

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
Um welche Mengen/Konzentrationen geht es eigentlich? Und welche Arbeitsschriite/Verfahren sind gemeint?

Gruß

jag
Es geht um eine nukleophile aromatische Substitution. Das ganze findet in Morpholin statt. Umgesetzt werden so 100mg (entspricht dann 13.3mg Fluorid. Das ganze wird in einem geschlossenen System gerührt (pressure tube) bei 100°C

Mir ging es vor allem darum, wie man das Fluorid richtig handhabt.
Cairpre ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.04.2019, 10:17   #5   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.775
AW: Entstörung von Fluoird?

Zitat:
Zitat von Cairpre Beitrag anzeigen
Mir ging es vor allem darum, wie man das Fluorid richtig handhabt.
auch wenn es bei den genannten Mengen praktisch nicht relevant ist, für größere Mengen ist die Behandlung mit Ca2+ durchaus geeignet.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 12:06   #6   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.400
AW: Entstörung von Fluoird?

Zur Info: der höchstzulässige Grenzwert für die Einleitung von F in das öffentliche Abwassernetz (Summe aller Verbindungen) beträgt 50mg/L (sogenannte Indirekteinleiter). Erst darüber müssen vorher Reinigungsverfahren angewendet werden.

Bei der Sammlung von wässrigen Abfällen wird häufig nicht zwischen "basisch" und "sauer" unterschieden, was durchaus sinnvoll wäre. Andererseits möchte ich zuweilen gar nicht wissen, was in welchem Kanister letztendlich hineingeschüttet wird.

Das Bestreben, dass unschädlich zu machen ist gut und die Methode geeignet. Bei den im konkreten Fall zu erwartenden mg-Mengen ist das aber unnötig (s.o.).

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sauerstoff(II)-Fluorid saurezitrone Allgemeine Chemie 2 07.02.2013 19:01
Entstörung von Thiosulfat Schatzilein Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 10.02.2009 13:59
Permanganat Entstörung Goldfee Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 26.11.2008 23:29
fluorid surfbrett Medizin & Pharmazie 4 23.09.2006 16:19
Phosphortrichlorid + Fluorid = ? Blei555 Allgemeine Chemie 15 04.01.2005 14:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:07 Uhr.



Anzeige