Medizin & Pharmazie
Buchtipp
LEBE mit Herz und Seele
D. Grönemeyer
16,90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Medizin & Pharmazie

Hinweise

Medizin & Pharmazie Das Forum für Themen wie Toxikologie, Bioanorganik, Gesundheit, Arzneien und andere.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.08.2019, 00:43   #1   Druckbare Version zeigen
IsoEject  
deaktiviert
Themenersteller
Beiträge: 1
THC-Umwandlung zu reinem CBN für die medizinische Nutzung

Hallo liebe Community,

Ich bin seit kurzem hier angemeldet, da Ich wirklich dringend die Expertise von erfahrenen Chemikern und Chemikerinnen benötige.
Ich komme selbst aus der Elektrotechnik/Informatik Ecke und bin was Chemie angeht leider nicht mit viel Talent gesegnet worden.

Ich kann mir jetzt schon vorstellen, dass der Titel dieses Themas für viel Aufsehen sorgen wird. Und trotzdem brauche Ich hierzu eine Antwort mehr denn je.

Da die meisten wohl kaum Zeit haben werden sich mit meiner Lebens- bzw. in dem Fall Leidensgeschichte auseinander zu setzen, möchte Ich hier auch nicht von vorne rein einen Ellen langen Text verfassen über das Wieso hinter der gesuchten Information. Ich befürchte dass sonst zu viele schon vor der eigentlichen Frage aussteigen.
Falls es doch noch Rückfragen gibt, kann Ich diese nachträglich beantworten.

Nur soviel sei gesagt.
Ich bin sehr schwer erkrankt aufgrund der Einnahme eines Medikaments namens Isotretinoin...sehr böses Zeug!
Ich bin seit der Einnahme arbeitsunfähig trotz Behandlung. Ich kann wenn nur spät abends schreiben und antworten da Ich tagsüber nicht in der Lage dazu bin.

Auf jeden Fall haben meine Recherchen ergeben, dass Cannabinol bei meiner Problematik hilfreich sein könnte.
Leider gibt es Cannabinol (CBN) im Gegensatz zu Cannabidiol (CBD) nicht in Reinform zu kaufen. Ich brauche es aber in meinem Fall so rein wie nur möglich.
CBN ist im Übrigen nicht psychoaktiv!

Meine Überlegung mit meinem Laienwissen war nun wie folgt:
In der Cannabis Pflanze befindliches THCA wird durch erhitzen decarboxyliert und zu THC geformt. Durch die Oxidation mit Sauerstoff wird aus THC durch extrem lange Lagerung schließlich zu CBN.
Diesen Vorgang wollte Ich beschleunigen durch die Beimischung von
Natriumchlorit. Nun kann Ich jedoch nicht sagen wie viel davon benötigt wird um die Umwandlung zu CBN sicher gewährleisten zu können, bzw. ob dies Überhaupt so funktionieren kann.


Wie also kann man sicher und schnell THC in CBN umwandeln? Vielleicht gibt es noch bessere Oxidationsmittel als Natriumchlorit?
Ich brauche eine sichere theoretische Leitlinie.

Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen.

Vielen Dank im Voraus.
IsoEject
IsoEject ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2019, 01:09   #2   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
AW: THC-Umwandlung zu reinem CBN für die medizinische Nutzung

Warum kommt mir die Fragestellung nur so seltsam bekannt vor ?
Da wird doch nicht womöglich jemand mit einem neuen Nick die gleiche Frage zum dritten Mal ins Forum setzen ?
---
Die Wahrheit ist einfach:
Die jahrelange Ausbildung in der Chemie beruht auf einer Verschwörung von Insidern, die lediglich bestrebt sind, den nicht Eingeweihten vorzugaukeln, es handle sich um eine höchtskomplexe Wissenschaft. Tatsächlich genügt es völlig in dem Geheimbuch der Alchemisten nachzusehen, welche Zutaten man zusammenschütten muss, um das gewünschte Produkt zu erhalten. Die teuren Apparaturen sind lediglich ein Kartell mit einem anderen Industriezweig, damit deren Produkte so teuer wie möglich verkauft werden können. Tatsächlich genügt ein einfaches Pendel, um die Wirksamkeit und Reinheit der gewonnenen Substanzen zu bestimmen.
Deswegen ist es Jedem mit einer durchschnittlichen Küchenausstattung möglich, organische Substanzen nach Belieben zu modifizieren, aufzureinigen und gesundheitsfördernde Präparaten herzustellen.
Es wir nur niemand sein Wissen aus dem Geheimbuch im Forum verraten ...
__________________
Schach is voll langweilig:
Immer die gleiche Map und die Charakter kann man auch nicht modden.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2019, 02:31   #3   Druckbare Version zeigen
Rigo Männlich
Mitglied
Beiträge: 13
AW: THC-Umwandlung zu reinem CBN für die medizinische Nutzung

Hallo zusammen,

es gibt eine Fortführung auf diesem Thread zu meiner Problematik.
http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?p=2685234340#post2685234340

Ich bin jedem sehr dankbar der mir durch das lesen meines Themas seine Zeit schenkt und der eventuell Informationen, Anregungen aus seinem Erfahrungsschatz beisteuern kann.
Ich hoffe Ihr könnt mich verstehen, dass Ich durch die Verlinkung mehr User erreichen möchte, da Ich nicht weiß ob User aus dem Medizinbereich sich auch Themen im Biochemie-Bereich durchlesen. Das Problem das Ich hab verwischt sich fließend in beide Bereiche meiner Meinung nach. Bitte diesen Schritt von mir nicht als frech oder penetrant ansehen. Ich bin wirklich verzweifelt.
Rigo ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
cannabis, cbn, decarboxylierung, natriumchlorit, oxidiation

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wärmepumpe-Nutzung von Luftwärme zwinkerlinge Physik 8 12.11.2010 00:14
Ethanol nutzung bei Phosphorsäurebestimmung Baumschubser Allgemeine Chemie 2 20.05.2010 15:38
Laugen und deren Nutzung Maute Allgemeine Chemie 2 26.01.2008 14:52
H2O2 in der medizinischen Nutzung Peter Heger Medizin & Pharmazie 8 17.11.2004 12:22
Nutzung von Radionukliden ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 4 24.11.2001 18:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:14 Uhr.



Anzeige