Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
ICP Emissionsspektrometrie für Praktiker
J. Nölte
52.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.03.2012, 21:44   #1   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.691
Schwefelwasserstoff in Aceton gelöst

Keine Bange, ich habe mich nicht im Unterforum geirrt!

Als ich noch fleißig Kat-Gänge machen musste, da haben wir den Schwefelwasserstoff nicht aus Kipps entnommen, sondern da standen kleine Scheidetrichter herum, aus denen man eine acetonische H2S-Lösung ins Probierglas ablassen konnte. War praktisch! Kein Gestank, sparsam, einfach super. H2S ist in Aceton erstaunlich gut löslich!

Ich nehme aber an, dass man das im Minilabormaßstab nicht zustandebringt, sondern dass das durchgeleitete Gas unbeeindruckt durchs potentielle Lösemittel durchblubbert und die Verpestung ärger ist als mit dem Kipp allein. Hat da jemand Erfahrungen? Mein Ziel ist es, möglichst wenig H2S an die umgebende Luft abzugeben. Ich brauche für meine paar Fällungen minimale Mengen.
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2012, 21:49   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.079
AW: Schwefelwasserstoff in Aceton gelöst

Zitat:
Zitat von rainbowcolorant Beitrag anzeigen
das durchgeleitete Gas
vielleicht kann man es aus einer Säure und einem Sulfid direkt im Aceton herstellen. Müsste man mal überlegen. Gemacht habe ich es aber noch nicht.
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2012, 21:58   #3   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.691
AW: Schwefelwasserstoff in Aceton gelöst

Das ist natürlich eine geniale Idee. Ich vermute, dass man eine schwache und nicht allzusehr oxidierende Säure nehmen sollte und dann vielleicht noch kräftig rührt. Richtig?
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2012, 21:59   #4   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.079
AW: Schwefelwasserstoff in Aceton gelöst

Zitat:
Zitat von rainbowcolorant Beitrag anzeigen
Richtig?
Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
Gemacht habe ich es aber noch nicht.
...................
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.03.2012, 22:06   #5   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.691
AW: Schwefelwasserstoff in Aceton gelöst

Das schloss für mich nicht notwendigerweise ein, dass du, bevor du es machen würdest, ein paar Säuren in die engere Wahl ziehen würdest. Wenn nein, probiere ich es mal mit Perchlorsäure und berichte dir dann
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2012, 22:33   #6   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.676
AW: Schwefelwasserstoff in Aceton gelöst

Nimm doch Thioacetamid, kann man körnchenweise dosieren.
mfg : rettich
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2012, 22:48   #7   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.691
AW: Schwefelwasserstoff in Aceton gelöst

Kricht man das als normaler Otto?
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2012, 23:00   #8   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.676
AW: Schwefelwasserstoff in Aceton gelöst

Eher ein deutliches -Nö-, hat einen Totenkopf und carcinogen ist es auch noch. Aber gut.
mfg : rettich
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2012, 23:13   #9   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.691
AW: Schwefelwasserstoff in Aceton gelöst

Hätt ich mir denken können, wenn die Antwort von dir kam. Aber selbst schuld, weil ick nich vorher uf Wiki jekiekt hawe. Such is life. Aber ich habe trotzdem etwas dazugelernt.
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2012, 00:42   #10   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.190
AW: Schwefelwasserstoff in Aceton gelöst

Nach Römpp "Chemische Experimemte, die gelingen" macht man H2S "to go", in dem man einen Mix aus Schwefel und Paraffin erhitzt. Wenn Du genug H2S hast, einfach den Brenner wegstellen. Habs noch nie selber gemacht, liest sich aber auch ziemlich simpel. Wenn Du an Schwefel kommst, Kerzen hast Du bestimmt im Haus.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2012, 00:56   #11   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.691
AW: Schwefelwasserstoff in Aceton gelöst

Ich hab' sogar Paraffinöl im Haus. Das verschreiben bei uns Ohrenärzte gegen Cerumen (ob man nun welches hat, oder ob ein Tubenkatarrh oder eine Trommelfellirritation vorliegt, ist wurscht).

Es ging mir aber um die Frage, wie ich Schwefelwasserstoff zur Sulfidfällung benützen kann, ohne dass es vom Keller bis zum Dachfirst nach faulen Eiern stinkt. Ich habe schon einmal an anderer Stelle (hm, verdammt, welcher?) festgestellt, dass mir ein gut nachbarliches Verhältnis einiges bedeutet). Also ging es mir in erster Linie darum, - die Verfügbarkeit von Schwefelwasserstoff einmal unterstellerisch vorausgesetzt - diesen ohne große Geruchsbelästigung in die Probelösung zu kriegen. Da scheint mir dein Vorschlag gar nicht einmal so schlecht! Thx"

EDIT: Kerzen habe ich keine. Aber ein guter Chemiker feiert Advent sowieso mit 4 Bunsenbrennern.
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2012, 10:00   #12   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.914
AW: Schwefelwasserstoff in Aceton gelöst

Das mit dem Paraffin und dem S habe ich in meiner Jugend auch so gemacht. Hat tadellos geklappt. Einfach ein bisschen Kerzenwachs schmelzen, dann Schwefel unterrühren und erstarren lassen. Die erstarrte Masse dann zerkleinern und bei Bedarf ein paar Stückchen in einem Reagenzglas mit aufgesetztem Winkelrohr kräftig erhitzen, und das H2S durch das Winkelrohr in die Lösung leiten, in der man es braucht. Wenn man fertig ist, einfach die Schmelze im Reagenzglas wieder erstarren lassen und die H2S Entwicklung hört auf.

In Aceton ist H2S leicht löslich. Ich habe immer die Aceton-Lösung benutzt wenn ich in Klassenstärke H2S für den TG im Praktikum brauchte. Stinken tut's trotzdem, also immer unter dem Abzug arbeiten. Einen Kipp habe ich für die Schüler nicht so gut gefunden, weil da immer wieder welche sind, die vergessen den Hahn nach der Entnahme zu schliessen ...

Thioacetamid ist natürlich die beste Lösung. Aber wenn man da als Privatmensch nicht ran kommt, ist guter Rat teuer.
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2012, 10:24   #13   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.079
AW: Schwefelwasserstoff in Aceton gelöst

hier hab ich mal beschrieben, wie man einen Abzug einfach selbst herstellen kann:

http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=175239&highlight=Staubsauger+Abzug
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2012, 13:50   #14   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.691
AW: Schwefelwasserstoff in Aceton gelöst

Das mit dem Abzug ist genial.

Das Aceton mit dem Schwefelwasserstoff hat zwar auch nicht angenehm gerochen (ein bisschen wie gekochtes Kraut), aber im Laborraum war keine Geruchsbelästigung festzustellen, vielleicht weil die Trichter in der Nähe der Abzüge gestanden sind, vielleicht auch, weil die Trichter bei Nichtgebrauch mit einem Glasstöpsel versehen waren. Ich glaube mich zumindest daran zu erinnern.
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
aceton, fallen, h2s, sulfidgruppe

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwefelwasserstoff lilly11 Anorganische Chemie 2 10.05.2011 16:57
Schwefelwasserstoff kjetil Anorganische Chemie 1 01.11.2009 21:31
Eliminierung beim Aceton zum Aceton-Anion molbiotec Organische Chemie 7 19.03.2006 21:58
Aceton resistente bzw. Aceton tollerierende MO's? ehemaliges Mitglied Biologie & Biochemie 0 07.01.2005 17:16
Schwefelwasserstoff ehemaliges Mitglied Medizin & Pharmazie 7 07.11.2001 23:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:06 Uhr.



Anzeige