Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Lehrbuch der analytischen und präparativen anorganischen Chemie
G. Jander, E. Blasius, J. Strähle, E. Schweda
46.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.06.2018, 12:52   #1   Druckbare Version zeigen
IriniMandarini weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
Photometrie: Extinktion und Konzentration- Auswertung

Hallo liebe Mitglieder,


ich habe leider keinen passenden Beitrag zu meinem Problem gefunden.
Es geht um eine Aufgabe zur photometrischen Bestimmung von Kupfer, den Versuch dazu haben wir nicht gemacht.


Gegeben sind die Konzentrationen und Transmissionen von je 4 Standardlösungen. Dazu ist auch die Transmission der Probe gegeben, aber die Konz. nicht.

Die Konzentration, der Gehalt der Probe und der molare Extinktionskoeffizient sollen ermittelt werden.



Aus den Transmissionen habe ich die Werte für die Extinktion ermittelt, mit Hilfe von E= -lg T und aus diesen in Excel eine Ausgleichsgerade mit der dazugehörigen Geradengleichung erstellt.


Jetzt bin ich mir nicht sicher wie ich weiter vorgehen soll um die Werte zu ermitteln. Ich hatte die Gleichung nach x umgestellt und für y die Extinktion der Probe eingegeben, allerdings kann ich mit dem Wert nicht viel anfangen. (-2,02 kommt für x raus)



Und ist es gängig, dass die Extinktionen negativ sind? Bei mir sind alle Extinktionswerte negativ.

Als Beispiel. Standardlösung 1 hat eine Transmission von 63,1. Für die Extinktion habe ich dementsprechend E=-1,8.




Vielen Dank für eure Hilfe
IriniMandarini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2018, 14:24   #2   Druckbare Version zeigen
markus78 Männlich
Mitglied
Beiträge: 228
AW: Photometrie: Extinktion und Konzentration- Auswertung

Zitat:
Als Beispiel. Standardlösung 1 hat eine Transmission von 63,1. Für die Extinktion habe ich dementsprechend E=-1,8.
Da liegt der Fehler. Das sind 63,1%!
In die Formel E=-lg T wird der absolute Wert der Transmission eingesetzt. In diesem Fall 0.631, was einer Extinktion von 0.2 entspricht.

Extinktionen sind eigentlich nie negativ. Höchstens ein kleines bisschen durch Rauschen, wenn Lösungen mit einer Transmission nahe 1 gemessen werden.
markus78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2018, 16:35   #3   Druckbare Version zeigen
IriniMandarini weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
AW: Photometrie: Extinktion und Konzentration- Auswertung

Vielen Dank! Das hab ich total übersehen!





Und aus dem errechneten x Wert habe ich dann die Konzentration der Probe, oder?
IriniMandarini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2018, 23:47   #4   Druckbare Version zeigen
Adders Männlich
Mitglied
Beiträge: 561
AW: Photometrie: Extinktion und Konzentration- Auswertung

Da fehlt doch noch die Schichtdicke in deiner Berechnung, oder?

{-E_\lambda = lg\frac{I}{I_0}=\epsilon _\lambda \cdot d \cdot c}


Sonst klingt das aber ganz gut, was du machst. Wenn du die Extinktion E (als y) gegen die Konzentration c (als x) für die Standardlösungen aufträgst kannst du aus der Steigung den Extinktionskoeffizienten {\epsilon _\lambda} berechnen. Der ist aber nicht direkt die Steigung, sondern die Steigung geteilt durch die Schichtdicke d.

Wenn du den Extinktionskoeffizienten bestimmt hast kannst du den als Konstante in die Gleichung aufnehmen, die Gleichung nach c umstellen und für eine gemessene Extinktion die Konzentration ausrechnen.
Adders ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.06.2018, 09:17   #5   Druckbare Version zeigen
IriniMandarini weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
AW: Photometrie: Extinktion und Konzentration- Auswertung

Danke für die Antwort



Genau, die Schichtdicke ist nicht gegeben in der Aufgabe, weshalb ich davon ausgegangen bin sie sei 1cm.



Alles klar, jetzt verstehe ich das. Ergibt auch Sinn. Ich war irgendwie auf dem falschen Weg, da ich dachte ich muss das über c=n/V machen und hab mich gewundert wie das ohne angegebenes Volumen gehen soll
IriniMandarini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2018, 10:38   #6   Druckbare Version zeigen
Adders Männlich
Mitglied
Beiträge: 561
AW: Photometrie: Extinktion und Konzentration- Auswertung

Zitat:
Zitat von IriniMandarini Beitrag anzeigen
Danke für die Antwort
Genau, die Schichtdicke ist nicht gegeben in der Aufgabe, weshalb ich davon ausgegangen bin sie sei 1cm.

Gern.



Ja, da hast du vermutlich recht, das macht man glaube ich ganz gerne so, wenn möglich. Allerdings musst du es formal trotzdem beachten wegen der Einheiten.
Adders ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
extinktion, extinktionskoeffizient, kupfer, photometrie, transmission

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Konzentration berechnen aus Extinktion Hannsmeier Biologie & Biochemie 1 12.12.2016 13:19
Photometrie, Extinktion divine Biologie & Biochemie 3 18.05.2014 19:57
Konzentration-Extinktion Chemie1992 Allgemeine Chemie 20 27.12.2009 22:23
Extinktion und Konzentration RoStol Anorganische Chemie 4 15.11.2009 20:58
extinktion und konzentration verzweifelt1987 Physikalische Chemie 5 12.07.2008 10:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:19 Uhr.



Anzeige