Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Fallstricke und Fehlerquellen der HPLC in Bildern
V.R. Meyer
44,90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.06.2018, 19:38   #1   Druckbare Version zeigen
pharmacist weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
Aufgabe zu Säure Base Titration

Hallo zusammen,

ich habe eine Übungsaufgabe die mir Probleme bereitet.
2,0g eine Probe, welche 25% einer schwachen Säure HX enthält, werden in 60ml Wasser gelöst und mit 0,10M NaOH titriert.
Bei τ=0,5 beträgt der pH-Wert 6,00 und am Äquivalenzpunkt 9,30.
Berechnen Sie das Molekulargewicht von HX unter Vernachlässigung der Volumenzunahme bei der Titration.

Meine Überlegungen:
in der Probe sind 2,0x0,25= 0,5g Säure HX enthalten.
Außerdem ist der Halbäquivalenzpunkt bei schwachen Säuren ja gleich der pks, also beträgt dieser 6,0. Viel mehr weiß ich über die Säure HX im Moment nicht.
Ich wäre so vorgegangen, dass ich die Henderson-Hasselbalch-Gleichung benutze, also 9,30=0,5x(6,00+log(A/HA)
Ist das der richtige Weg und falls ja was setze ich für die Konzentrationen bei log(A/HA) ein?

Vielen Dank schonmal,
pharmacist
pharmacist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2018, 02:11   #2   Druckbare Version zeigen
Peter Schulz  
Mitglied
Beiträge: 427
AW: Aufgabe zu Säure Base Titration

Zitat:
Zitat von pharmacist Beitrag anzeigen
Außerdem ist der Halbäquivalenzpunkt bei schwachen Säuren ja gleich der pks, also beträgt dieser 6,0.
Korrekt, pharmacist.

Mit der Näherung für schwache Säuren / Basen kannst du dann die Anfangskonzentration der Säure berechnen:

pH = 14 - ½(pKb - log[B]0)


pH = 9,3 und pKb = 14-pKa = 8


Am Äquivalenzpunkt liegt ja die korrespondierende Base vor, aber deren Konzentration entspricht ja der Anfangskonzentration der Säure. Also nach [B]0 auflösen.


Mit dem gegebenen Volumen kannst du dann die Stoffmenge ausrechnen und daraus mit Hilfe der gegebenen Masse dann das gesuchte Molekulargewicht.


Die Henderson-Hasselbalch-Gleichung brauchst hier m.E. nicht.
Peter Schulz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 08:50   #3   Druckbare Version zeigen
pharmacist weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
AW: Aufgabe zu Säure Base Titration

Ich habe die Aufgabe jetzt gelöst bekommen, vielen Dank!!
pharmacist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
berechnung, quantitative analyse, säure - base titration

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufgabe zu Säure Base Titration pharmacist Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 17.03.2018 10:15
Süre-Base-Titration: schwache Base mit starker Säure Clathrine Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 10 09.01.2016 18:34
Aufgabe zur Säure/Base Titration Lizzlchen Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 16.01.2012 16:58
Säure-Base-Titration mit starker Base, Rechenbeispiel Elisa09 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 05.04.2011 08:25
Aufgabe zur Säure-Base-Titration Valentina89 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 28.05.2007 17:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:30 Uhr.



Anzeige