Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2018, 14:13   #1   Druckbare Version zeigen
mogli_1991 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 81
Prtolosygrad bei stärkerer Verdünnung einer schwachen Säure?

Wie verhält sich der Protolysegrad einer schwachen Säure (z. B. der Essigsäure) bei stärkerer Verdünnung in Wasser? Begründen Sie anhand von Gleichungen.

Kann mir jemand weiterhelfen?
mogli_1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.05.2018, 14:26   #2   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.339
AW: Prtolosygrad bei stärkerer Verdünnung einer schwachen Säure?

Woran hapert es? Stell doch erst mal die Reaktionsgleichung auf. Dann den Massenwirkungsgesetzausdruck dafür.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 16:05   #3   Druckbare Version zeigen
mogli_1991 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 81
AW: Prtolosygrad bei stärkerer Verdünnung einer schwachen Säure?

HAc + H2O ⇌ H3O+ + Ac-
konkret für Essigsäure:
CH3COOH + H2O ⇌ + H3O+ + CH3COO-

Massenwirkungsgesetzausdruck:

K = c(H3O+) * c(CH3COO-)/ c(CH3COOH) * c(H2O)
mogli_1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 16:06   #4   Druckbare Version zeigen
mogli_1991 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 81
AW: Prtolosygrad bei stärkerer Verdünnung einer schwachen Säure?

stärkere Verdünnung in Wasser bedeutet mehr Wasser!?
also verschiebt sich das Gleichgewicht nach rechts?
mogli_1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 16:08   #5   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.339
AW: Prtolosygrad bei stärkerer Verdünnung einer schwachen Säure?

Und was passiert, wenn Du die Sache vedünnst? Welche Konzentration wird beim Verdünnen gesenkt? Wie muss das System darauf reagieren, damit das Gleichgewicht wieder eingestellt ist?
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 16:16   #6   Druckbare Version zeigen
mogli_1991 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 81
AW: Prtolosygrad bei stärkerer Verdünnung einer schwachen Säure?

c(CH3COOH) wird gesenkt, oder?
nach dem Prinzip von Le Chatelier erhöht sich c(H3O+) und c(CH3COO-)?
mogli_1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 16:26   #7   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.894
AW: Prtolosygrad bei stärkerer Verdünnung einer schwachen Säure?

Richtig,damit erhöht sich der Protolysegrad.Darum zeigt reine Essigsäure auch eine kleinere Leitfähgikeit(oder auch Reaktivität gegenüber unedlen Metallen) als verdünnte Lösungen,wo mehr Essigsäure dissoziiert vorliegt.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 16:27   #8   Druckbare Version zeigen
mogli_1991 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 81
AW: Prtolosygrad bei stärkerer Verdünnung einer schwachen Säure?

verstehe vielen Dank für eure Hilfe!!
mogli_1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 16:33   #9   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.339
AW: Prtolosygrad bei stärkerer Verdünnung einer schwachen Säure?

Und was auch wichtig war: mit ein wenig Schubsen bist Du selber draufgekommen.

Bei solchen Aufgaben ist es immer gut, zuerst mal die Reaktiosnglichung aufzustellen und den MWG-Ausdruck. Dann mal etwas grübeln. Da kommt schon echt viel bei rum. Irgend wann muss man Dich dann auch nicht mehr schubsen.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verdünnung einer schwachen und starken Säure Jerena Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 10.11.2017 21:41
Verdünnung einer starken vs schwachen Säure Marron Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 26.01.2015 10:26
pH-Wert am Äquivalenzpunkt (Titration einer schwachen Säure mit einer starken Base) chloridion Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 01.03.2012 12:47
titration einer schwachen säure mit einer schwachen base celeste. Allgemeine Chemie 3 04.02.2011 01:59
Beitrag einer schwachen Säure zum pH einer starke Säure bei Titration kruidtuin Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 10 21.06.2010 15:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:32 Uhr.



Anzeige