Allgemeine Chemie
Buchtipp
Verständliche Chemie
A. Arni
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.05.2018, 13:48   #1   Druckbare Version zeigen
Cythena weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 2
Wasserlösliche Feststoffe für Redox

Hallo ihr Lieben,

Ich stehe wegen einer Uniaufgabe ein bisschen auf der Leitung.

"Nennen Sie ein typisches Oxidationsmittel für die Oxidation in wässriger Lösung und formulieren Sie eine Redoxgleichung. Sämtliche Reaktanden müssen wasserlösliche Feststoffe sein. Ausgeschossen sind: Oxalat, Chromat, Dichromat."

Selbiges Beispiel habe ich auch noch für eine Reduktionsreaktion. Meine Frage hierzu ist: Welche wasserlöslichen Feststoffe kann ich für Redox verwenden? Mir fällt nur Permanganat ein, aber sonst stehe ich auf dem Schlauch.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen kann
Cythena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2018, 14:37   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.076
AW: Wasserlösliche Feststoffe für Redox

Wasserstoffperoxid, bestimmte Peroxide
Halogene
Anionen der Halogensauerstoffsäuren (Hypochlorid, Bromat, u.a.)
bestimmete Edelmetallionen (Silber, Kupfer)
bestimmte Schwermetallionen (Ce4+, Fe3+, u.a.)
gelöste Gase (Sauerstoff, Ozon, etc.)
Schwefelverdinbungen (Peroxosulfate usw.)
...

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2018, 14:42   #3   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.468
AW: Wasserlösliche Feststoffe für Redox

Der Aufgabenstellung mangelt es m.E. an sprachlicher Präzision:
Oxalat, Chromat, Dichromat - sind keine Feststoffe sondern in allgemeinen -chemischen- Verständnis Anionen die ein Gegenion erfordern um als Feststoff vorzuliegen.
Die (typischen) Reaktionsprodukte daraus sind entweder kein Feststoff (CO2) oder wiederum Ionen (Cr3+) die nur mit entsprechendem Gegenion einen Feststoff bilden.

Im Übringen weisen die gängigen Lehrbücher der allg. und anorg. Chemie über das Permanganat hinaus Beispiele für Redox-Reaktionen auf die Dir als Beispiel dienen können.
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.05.2018, 20:36   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.249
AW: Wasserlösliche Feststoffe für Redox

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
Wasserstoffperoxid, bestimmte Peroxide
Halogene
Anionen der Halogensauerstoffsäuren (Hypochlorit, Bromat, u.a.)
bestimmete Edelmetallionen (Silber, Kupfer)
bestimmte Schwermetallionen (Ce4+, Fe3+, u.a.)
gelöste Gase (Sauerstoff, Ozon, etc.)
Schwefelverbindungen (Peroxosulfate usw.)

Gruß

jag
Wasserstoffperoxid und die Halogene passen leider nicht.
Obwohl - wenn es sein soll:
Es gibt kristalline Perhydrate (Natriumperborat, Natriumpercarbonat, Harnstoffperhydrat) und auch z. B. Trihalogenide (Pyridiniumtribromid = "festes Brom").
Salzartige Peroxide wie Natriumperoxid werden ungern in Lösung verwendet, da sie in Wasser heftig hydrolysieren und eine Mischung aus Hydroxid und Wasserstoffperoxid ergeben.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2018, 07:29   #5   Druckbare Version zeigen
Cythena weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 2
AW: Wasserlösliche Feststoffe für Redox

Vielen vielen Dank für all die hilfreichen Antworten!
Damit sollte ich es jetzt schaffen
Cythena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2018, 00:24   #6   Druckbare Version zeigen
chemagie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.221
AW: Wasserlösliche Feststoffe für Redox

Gehaltsbestimmung von Kaliumpermanganat mit Thiosulfat als Maßlösung.
Substanz (KMnO4) wird umgesetzt mit KI in schwefelsaurer Lösung, das entstandendene Iod wird mit Thiosulfat von blau nach farblos (mit Stärke) titriert. Der Klassiker!

Übrigens eine kombinierte Redox-Reaktion.
__________________
Gruß
Frank

13.09.2014: 4 Personen haben Geburtstag!
chemagie ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
redox reaktion, wasserlösliche feststoffe

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Amorphe und kristalline Feststoffe fadia Medizin & Pharmazie 5 24.08.2016 19:14
Wärmekapazität Feststoffe Berechnen Tina... Verfahrenstechnik und Technische Chemie 0 11.05.2012 18:22
warum Avogadro nicht bei Feststoffe macco Allgemeine Chemie 5 18.06.2009 18:45
Feststoffe im MWG azur01 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 6 03.03.2006 16:03
Farben organische Feststoffe Hemy Organische Chemie 4 24.03.2005 15:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:45 Uhr.



Anzeige