Verfahrenstechnik und Technische Chemie
Buchtipp
Concepts of Modern Catalysis and Kinetics
I. Chorkendorff, J.W. Niemantsverdriet
69.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Verfahrenstechnik und Technische Chemie

Hinweise

Verfahrenstechnik und Technische Chemie Das Forum für die Chemie jenseits von Reagenzgläsern und Glaskolben. Hier können Probleme der Reaktionstechnik sowie der thermischen und mechanischen Stoffwandlungs- und Trennprozesse diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2018, 22:23   #16   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.311
AW: Trocknungsverlauf berechnen / prognostizieren

Zitat:
Zitat von Testpilot Beitrag anzeigen
ich bin selber am promovieren
echt ?

nö, oder ?!
__________________
Schach is voll langweilig:
Immer die gleiche Map und die Charakter kann man auch nicht modden.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.04.2018, 08:48   #17   Druckbare Version zeigen
safety  
Mitglied
Beiträge: 1.379
AW: Trocknungsverlauf berechnen / prognostizieren

Der TES bewegt sich thematisch in einem anspruchsvollen anwendungsorientierten Bereich.

Wenn ich mal seine Informationen auswerte, so hat er folgendes vor:

Zitat:
Zitat von Testpilot Beitrag anzeigen
um zum Schluss aus Messwerten der Feuchtigkeitsverläufe von Ein- und Ausgang (also Kammer und Raumluftfeuchtigkeit) den Verlauf vorherzusagen und somit die Dauer der Trockung zu prognostizieren
Basierend auf zwei zeitdiskreten oder kontinuierlichen Messdaten der Feuchtesensoren möchte er ein prädikatives mathamatisches Modell zur Vorhersage der Zukunft finden.

Dieses Modell muss in der Lage sein, die unbekannten physikalischen Parameter (z.B. verbleibende Wassermenge in der Maschine, Temperaturen, Stoff- und Wärmeübergangskoeffizienten, Feuchteentwicklung in der Umgebung, Volumen des Aufstellungsraums, ...) anhand schon gemessener Werte der Feuchtesensoren zu adaptieren und kontinuierlich zu verfeinern.

Danach wird mit den Schätzwerten des Parametersatzes im Modell die zukünftige Entwicklung prognostiziert und ein Schätzwert für den Endpunkt der Trocknung ermittelt.

Mit jedem neuen Messwert wird der Parametersatz verfeinert und sollte am Ende soweit "trainiert" sein, dass die Schätzung des Endpunktes der Trocknung weit vor dem tatsächlichen Zeitpunkt erfolgen kann.

Zitat:
Zitat von Testpilot Beitrag anzeigen
selber am promovieren und war selber schon so weit, den Weg aufzuweisen und brauche daher Hilfe beim beschreiten, da ich nicht im Mathematik promoviere
Fundierte Kennnisse in der Bilanzierung (hier werden Sie Mengen- und Enthalpiebilanzen zweier gekoppelter Systeme beherrschen müssen), der Regelungstechnik und vermutlich der Programmierung werden notwnedig sein. Ein promovierter Mathematiker beschäftigt sich nur mit dem Nachweis einer Lösung, konkrete Berechnungen sind i.d.R. dem Mathematiker nicht verständlich ;-).

Thematisch bewegen Sie sich im Bereich der (nicht)linearen modellbasierten prädikativen Regelung (Model Predictive Control).
safety ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2018, 12:01   #18   Druckbare Version zeigen
Testpilot Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Trocknungsverlauf berechnen / prognostizieren

Zitat:
Zitat von safety Beitrag anzeigen
Der TES bewegt sich thematisch in einem anspruchsvollen anwendungsorientierten Bereich.

Wenn ich mal seine Informationen auswerte, so hat er folgendes vor:



Basierend auf zwei zeitdiskreten oder kontinuierlichen Messdaten der Feuchtesensoren möchte er ein prädikatives mathamatisches Modell zur Vorhersage der Zukunft finden.

Dieses Modell muss in der Lage sein, die unbekannten physikalischen Parameter (z.B. verbleibende Wassermenge in der Maschine, Temperaturen, Stoff- und Wärmeübergangskoeffizienten, Feuchteentwicklung in der Umgebung, Volumen des Aufstellungsraums, ...) anhand schon gemessener Werte der Feuchtesensoren zu adaptieren und kontinuierlich zu verfeinern.

Danach wird mit den Schätzwerten des Parametersatzes im Modell die zukünftige Entwicklung prognostiziert und ein Schätzwert für den Endpunkt der Trocknung ermittelt.

Mit jedem neuen Messwert wird der Parametersatz verfeinert und sollte am Ende soweit "trainiert" sein, dass die Schätzung des Endpunktes der Trocknung weit vor dem tatsächlichen Zeitpunkt erfolgen kann.



Fundierte Kennnisse in der Bilanzierung (hier werden Sie Mengen- und Enthalpiebilanzen zweier gekoppelter Systeme beherrschen müssen), der Regelungstechnik und vermutlich der Programmierung werden notwnedig sein. Ein promovierter Mathematiker beschäftigt sich nur mit dem Nachweis einer Lösung, konkrete Berechnungen sind i.d.R. dem Mathematiker nicht verständlich ;-).

Thematisch bewegen Sie sich im Bereich der (nicht)linearen modellbasierten prädikativen Regelung (Model Predictive Control).
Hallo safety,

Danke schonmal für das Verständnis (!) und die Hilfestellungen, im Kern haben Sie das Problem vollkommen richtig erfasst.
Es liegen nur zeitdiskrete (1 Hz) Messwerte der Feuchtigkeiten und Temperaturen an der Einströmung und Ausströmungsöffnung vor um die Prognose und auch ggf. Regelung von Gebläse und Heizung zu realisieren (dies hier vorerst noch nicht).

Ich bin selbst Verfahrensingenieur, allerdings bringen mich meine Kenntnisse der Bilanzierung in dieser Aufgabe nicht wirklich weiter, da zu viele Unbekannte vorherrschen. Das beginnt bei der Beladung: Hier kann quasi alles möglich sein, von fast leerer Kammer bis hin zu voller Kammer mit Metall- / Porzellan- / Kunststoff-/ Holzgegenständen (die dann im ggs. zu Metall, Kunststoff und Keramik auch noch Wasser aufnehmen) oder einer beliebigen Mischung aus diesen. Die Anordnung ist jeweils vollkommen zufällig: Mal sind die Gegenstände so angeordnet, dass das Spülwasser vollständig abfließen kann, mal Sammelt sich Wasser in Mulden bzw. falsch reingestellten Tassen etc. Der Benutzer soll aber auf keinen Fall vorher abgefragt werden, was er denn die Maschine gepackt hat, das wäre viel zu Nutzerunfreundlich und auch fehleranfällig.

Die Möglichkeiten sind also quasi extrem weit gestreut, weswegen mir hier aus meiner Sicht eine Stoff- und Wärmebilanz nicht richtig weiterhelfen wird und ich gern den abstrakten Weg der mathematischen Modellierung gehen möchte, die quasi ausgehend von der im Eingangsposting erwähnten Exponentialfunktion (möglichst erweitert) eine valide Prognose erlaubt...

Ich werde mich aber mal tiefer in das Gebiet des Model Predictive Control einarbeiten, das war ein sehr gutes Stichwort denke ich..

Zitat:
Ein promovierter Mathematiker beschäftigt sich nur mit dem Nachweis einer Lösung, konkrete Berechnungen sind i.d.R. dem Mathematiker nicht verständlich ;-)
Deswegen frage ich auch lieber in einem Chemiker / Verfahrentechniker-Forum
Testpilot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2018, 12:54   #19   Druckbare Version zeigen
safety  
Mitglied
Beiträge: 1.379
AW: Trocknungsverlauf berechnen / prognostizieren

Schauen Sie mal zum Vergleich bei den Profis: http://www.patent-de.com/20071115/DE102006042486B3.html
Die haben eine Übertragunfsfunktion (Trocknungszeit, Endtemperatur Flotte, Klarspülermenge)=f(Umgebungstemperatur, Wärmekapazität des Trocknungsgutes) im Experiment ermittelt und nutzen diese zur Steuerung des Trocknungsvorgangs.
safety ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
berechnung, spülmaschine, trocknung, verlauf

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Transmission berechnen/ Konzentration eines Stoffes berechnen Nebukaddnezzar Allgemeine Chemie 2 11.01.2017 14:12
Delta G Berechnen sowie n berechnen Hallo09 Allgemeine Chemie 8 17.01.2015 11:57
Magnetische Feldstärke berechnen und Zahl der Windungen berechnen Mawerika Physik 1 27.11.2011 19:41
Gleichgewichtskonstante berechnen / pH-Wert berechnen Nani_oo Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 01.10.2011 19:33
Hohe Lottoquoten prognostizieren ehemaliges Mitglied Mathematik 12 06.05.2002 14:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.



Anzeige