Allgemeine Chemie
Buchtipp
Pocket Teacher Abi
M. Kuballa, J. Kranz
8,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2017, 19:12   #1   Druckbare Version zeigen
headdie Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Warum fällt die Fehling-Probe bei Saccharose negativ aus?

Warum fällt die Fehling-Probe bei Saccharose negativ aus?
Wäre nett, wenn ihr mir das erklären könntet, schreibe nämlich bald eine Chemieklausur und verzweifel einfach an diesem Fach

Bedanke mich schonmal im Vorraus.
headdie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 20:04   #2   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.884
AW: Warum fällt die Fehling-Probe bei Saccharose negativ aus?

weil saccharose ein nichtreduzierender zucker ist ( da die beiden halbacetal-gruppen der fructose und glucose gegeneinander durch eine glycosidische bindung zum vollacetal blockiert sind: solche strukturen stehen daher nimmer in einenm gleichgewicht zwischen der halbacetal- und offenkettigen form, und reduzieren deshalb auch nicht mehr)

naeheres: link

gruss

Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.12.2017, 20:22   #3   Druckbare Version zeigen
headdie Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Warum fällt die Fehling-Probe bei Saccharose negativ aus?

Danke dir, im großen Ganzen hab ich's verstanden. Es liegt also durch die Bildung eines Vollacetals keine freie Aldehydgruppe mehr vor, weshalb die Fehling-Probe auch nicht auf Saccharose anschlägt. Aber eine Frage hätte ich dann doch noch
Könntest du mir erklären was genau Acetale sind? Also was macht sie besonders und warum gibt es Voll- und Halbacetale, weshalb heißen sie so?
headdie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 20:50   #4   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.148
AW: Warum fällt die Fehling-Probe bei Saccharose negativ aus?

Zitat:
Zitat von headdie Beitrag anzeigen
Voll- und Halbacetale,
das ist easy zu recherchieren
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 21:07   #5   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.884
AW: Warum fällt die Fehling-Probe bei Saccharose negativ aus?

Zitat:
Könntest du mir erklären was genau Acetale sind?
als (voll-)acetale bezeichnet man bestimmte (unter-)strukturen in der organischen chemie
naeheres: https://de.wikipedia.org/wiki/Acetale
Zitat:
Also was macht sie besonders (...)
tja...was macht etwas besonders? was ist so besonders an Erwin, weshalb man ihn von Otto oder Lisa unterscheiden kann?
... aber von diesem bisschen kuechenphilosophie einmal ab: man hat irgendwann einmal erkannt, dass bestimmte atomanordnungen in chemischen verbindungen so etwas wie gemeinsame chemische eigenschaften aufweisen - wenn man eine identische substruktur hat
nennt sich "funktionelle gruppe"
... und das acetal als allgemeine verbindungsklasse ist eben just eine solche, mit insoweit einheitlichen chemischen eigenschaften

"acetal" ist also so besonders wie andere funktionelle gruppen auch: ein strukturelement mit definierten chemischen eigenschaften eben.

Zitat:
(...)und warum gibt es Voll- und Halbacetale,
eine chemische struktur gibt es stets dann (sofern man sie generieren kann), wenn es energetisch guenstiger ist dass es sie gibt (als ergebnis einer reaktionsfuehrung) als wenn es sie nicht gaebe ( und das ganze zudem kinetisch hinreichend stabilisiert ist)

mithin: halb- und vollacetale gibt es, weil es moeglich ist , weil mutter natur halt so tickt dass sie sowas zulaesst

Zitat:
weshalb heißen sie so?
man kann den schlussendlich alchemistischen wurzel solcher namensgebungen lange nachspueren, was jedoch selten wirklich weiter erhellend ist (meine vermutung: es kommt von acetaldehyd, was seinerseits im teil "-aldehyd" sich von "alcoholus dehydrogenatus" (uebersetzt: "alkohol dem wasserstoff entzogen wurde") verballhornend herleitet, so rein sprachlich

kurzantwort: das ist eher historisch zu verstehen

... wobei die genese des (voll)acetals klassisch zweistufig erfolgt mit dem halbacetal als (ggf. fassbarer) zwischenstufe

... und dass man dann den halben weg zum acetal als "halbacetal" labelte kann ich zumindest nachvollziehen


gruss

Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kohlenhydrate, saccharose, zucker

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fehling - Probe, Lugolsche-Probe, Saliwanow - probe bei verschiedenen Kohlenhydraten ehemaliges Mitglied Analytik: Quali. und Quant. Analyse 0 30.05.2009 15:39
Verhalten von Fehling'scher Lösung mit Saccharose ehemaliges Mitglied Organische Chemie 6 15.01.2008 22:22
Saccharose mit Fehling? Akthemaster Organische Chemie 3 15.10.2006 20:19
Warum fällt die Fehling Probe bei Glucose pos.aus? Firat Organische Chemie 2 26.04.2006 17:55
FEHLING-Probe & SCHIFFsche-Probe ann356 Organische Chemie 2 05.01.2006 17:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:55 Uhr.



Anzeige