Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.2017, 22:48   #1   Druckbare Version zeigen
elenaquimper weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
Äquivalenzmasse bzw. Wertigkeit von Acetylsalicylsäure

Guten Abend!
Jetzt hab ich schon einige Beiträge zum Thema Aquivalenzmasse und Wertigkeit gelesen und verstehe auch wie man das auf binäre Verbindungen anwendet wird. Aber wie sieht es mit großen Verbindungen aus (mehr als 2 Elemente), wie mit ASS? CH3COO- bindet an die Salicylsäure. Ist die Wertigkeit dann 1?

Danke schon mal für die Hilfe!
Chemie ist schon eine Weile her...
elenaquimper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 23:51   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.698
AW: Äquivalenzmasse bzw. Wertigkeit von Acetylsalicylsäure

Damit hat es eigentlich nichts zu tun. ASS ist Acetylsalicylsäure.

Salicylsäure ist eine Hydroxycarbonsäure. Die Hydroxygruppe kann mit einer Säure zum Ester umgesetzt werden. Und das ist hier der Fall.

Vereinfacht R-OH + CH3COOH => CH3COO-R + H2O
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 23:54   #3   Druckbare Version zeigen
Asche weiblich 
Mitglied
Beiträge: 22
AW: Äquivalenzmasse bzw. Wertigkeit von Acetylsalicylsäure

Das kommt darauf an, welche Wertigkeit gefragt ist, also im Bezug auf welche Reaktion.
ASS wird bei der Gehaltsbestimmung meistens durch eine Verseifungtitration bestimmt, das heißt, es wird hydrolysiert, sodass Essigsäure und Salicylsäure entstehen, dann wäre die Wertigkeit 2, weil du zwei saure Moleküle hast.
Oder meinst du Redoxwertigkeit?

LG
Asche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2017, 21:15   #4   Druckbare Version zeigen
elenaquimper weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
Zwinkern AW: Äquivalenzmasse bzw. Wertigkeit von Acetylsalicylsäure

Danke schon mal für eure Anworten! Hab leider keine Nachricht erhalten, dass jemand auf meinen Beitrag was geantwortet hat. :O

Hab diese Defition gefunden:
Äquivalentmasse, relative, früher Äquivalentgewicht, Formelzeichen Är, der Quotient aus der relativen Formelmasse Fr und der stöchiometrischen Wertigkeit z einer Verbindung: Är = Fr/z.

Ich denke auch, dass dann die Wertigkeit 2 sein müsste. Ich habe auch irgendwo gelesen die Wertigkeit von Verbidungen, die mehr 2 Elementen enthalten, der Redoxwertigkeit entspricht. Was meint ihr?
elenaquimper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2017, 21:24   #5   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.148
AW: Äquivalenzmasse bzw. Wertigkeit von Acetylsalicylsäure

Zitat:
Zitat von elenaquimper Beitrag anzeigen
Redoxwertigkeit
das dürfte gemeint sein. Wie kommst du hier auf 2?
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2017, 12:15   #6   Druckbare Version zeigen
HansC Männlich
Mitglied
Beiträge: 246
AW: Äquivalenzmasse bzw. Wertigkeit von Acetylsalicylsäure

Äquivalentmasse, relative, früher Äquivalentgewicht, Formelzeichen Är, der Quotient aus der relativen Formelmasse Fr und der stöchiometrischen Wertigkeit z einer Verbindung: Är = Fr/z.
Ich denke auch, dass dann die Wertigkeit 2 sein müsste. Ich habe auch irgendwo gelesen die Wertigkeit von Verbidungen, die mehr 2 Elementen enthalten, der Redoxwertigkeit entspricht. Was meint ihr?[/QUOTE]

Asche hat mit einem kurzen Zusatz erwähnt, was vielleicht für elenaquimper etwas weiter ausgeführt werden muss:

Beispiel Permangansäure HMnO4 (zugegeben eine etwas wenig stabile Verbindung) aber ein gutes Beispiel:

1. Als Säure ist sie einwertig, also Molmasse = Äquivalentmasse.
2. Als Oxidationsmittel ist sie (im sauren) meist 5-Wertig,
da Mn (+VII) in Mn^2+ übergeht und "fiktiv" 5 Elektronen zwischen Oxidationsmittel und Reduktionsmittel übertragen werden.
3. Im alkalischen, also wenn die Säure in das MnO4^1- Ion übergeht, liegt meist 3-wertigkeit vor, weil sie zu MnO2 (+IV) reduziert wird und nur 3 Elektronen vom Reduktionsmittel übertragen werden.
HansC ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
äquivalenzmasse, große verbindungen, wertigkeit

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wertigkeit AndDone Allgemeine Chemie 3 22.02.2014 15:47
Wertigkeit AndDone Allgemeine Chemie 6 12.01.2014 23:57
Wertigkeit Bettale Organische Chemie 8 12.10.2007 18:40
Äquivalenzmasse berechnen terry Allgemeine Chemie 1 06.11.2003 21:33
Wertigkeit ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 7 13.01.2003 15:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:56 Uhr.



Anzeige