Medizin & Pharmazie
Buchtipp
Spezielle Toxikologie für Chemiker
R. Braun, G. Fuhrmann, W. Legrum, C. Steffen
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Medizin & Pharmazie

Hinweise

Medizin & Pharmazie Das Forum für Themen wie Toxikologie, Bioanorganik, Gesundheit, Arzneien und andere.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.07.2018, 14:23   #1   Druckbare Version zeigen
laie62  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 32
Giftstoffe in Leuchtstoffröhren / PCB

liebes Forum, mich beschäftigt das Thema PCB, dass aus alten Leuchtstoffröhren heraustropfen kann noch, leider noch immer. Mir ist etwas Schreckliches eingefallen.

Weil genau diese Situation ist vor fünf Jahren bei meinem Zahnarzt eingetreten.

Während der Mundhygienie ist bei der Lampe, über dem Zahnarztstuhl, auch ein Tropfen ausgetreten, den die Mundhygienikerin, einfach mit dem Handschuh weggewischt hat, und sie hat dann mit der Mundhygiene einfach bei mir weiter gemacht. Damals habe ich mir nichts dabei gedacht, aber jetzt habe ich große Angst, welche Stoffe da in dem Tropfen der Lampe (PCB, Quecksilber, keine Ahnung...) waren, und die die Mundhygienikerin eigentlich in mein Zahnfleisch und meinen Zähne eingearbeitet hat.

Jetzt habe ich große Angst, dass ich damals dadurch chronisch „vergiftet“ wurde. Meine Leber- und Schildrüsen- und Nierenwerte sind aber in Ordnung, auch die sonstigen Laborwerte zeigen keine großen Auffälligkeiten. Ich habe, wie mir vorkommt, seit damals aber vermehrt Ängste. Ich habe gelesen, dass PCB auch auf das Nervensysten wirkt.

Muss ich mir sehr große Sorgen machen, soll bzw. kann ich irgendwelche medizinischen Tests oder Behandlungen durchführen lassen, oder muss ich jetzt einfach damit leben? Mit welchen Spätfolgen muss ich rechnen? An wem kann ich mich wenden? Das einzige, was mich beruhigt ist, dass der Vorfall doch schon fünf Jahre zurückliegt.

Ich hoffe sehr Ihr nehmt meine Ängst ernst und habt einen Rat für mich. Vielen, vielen Dank für Eure Hilfe
laie62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 17:12   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.996
AW: Giftstoffe in Leuchtstoffröhren / PCB

Einziger Rat in Kurzform:vergiß die Sache und mach dir keine Sorgen!
Es ist weder wahrscheinlich,daß dort überhaupt ein Schadstoff freigesetzt und von dir aufgenommen wurde,noch könntest du jetzt etwas daran ändern.
Der menschliche Organismus ist heutzutage vielen verschiedenen Umwelteinflüssen und "Giftstoffen" ausgesetzt,dort aber in meist sehr geringen Konzentrationen.
Da hilft es nichts,sich auf einen sehr unwahrscheinlichen Verdacht zu stürzen und dann Panik zu schieben.
Ansonsten solltest du überlegen,wieso deine anderen Beiträge in einem anderen Unterforum gelandet sind.Es wirk schon recht unglaubhaft(->trollig).

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 17:55   #3   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.038
AW: Giftstoffe in Leuchtstoffröhren / PCB

Das war ein einmaliger Vorfall. Es kann also gar kein chronische Effekt auftreten. Wenn es damals nichts gegeben hat (hat es ja nicht), muss man sich über diesen Vorfall keine Gedanken machen. Man weiss ja auch gar nicht, was da tatsächlich getropft ist.

Grundsätzlich darf so was aber nicht bei der medizinischen Versorgung passieren. Vielleicht den Zahnarzt wechseln.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 18:25   #4   Druckbare Version zeigen
laie62  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 32
AW: Giftstoffe in Leuchtstoffröhren / PCB

Ich danke Euch. Den Zahnarzt habe ich eh schon gewechselt
laie62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2018, 08:37   #5   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.256
AW: Giftstoffe in Leuchtstoffröhren / PCB

Hi laie62,


aus einer Leuchtstoffröhre tropft nie etwas heraus. Auch nicht wenn man sie zerbricht. Die Kondensatoren, die in Leuchten eingebaut sind, werden schon seit 40 Jahren nicht mehr mit PCB hersgestellt. Wie alt ist die Praxis Deines Zahnarztes?


Freundliche Grüße
cg
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.07.2018, 10:44   #6   Druckbare Version zeigen
laie62  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 32
AW: Giftstoffe in Leuchtstoffröhren / PCB

So alt war die Praxis nicht, aber die Arzthelferin hat definitiv den Tropfen weggewischt. Sie hat es sogar noch laut kommentiert, indem sie vor sich hingerätselt hat: „Ah, was ist denn das, das kommt wohl von der Lampe“und „da ist ja schon wieder ein Tropfen“ Ich hatte damals leider überhaupt keine Ahnung, dass das vielleicht für mich gefährlich werden könnte. Ich habe früher auf solche Dinge überhaupt nicht geachtet, heute würde ich natürlich einen Handschuhwechsel verlangen.
laie62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2018, 10:57   #7   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.469
AW: Giftstoffe in Leuchtstoffröhren / PCB

Ich bezweifele das in der Funzel eine LeuchtstoffRÖHRE war.
Dürfte sich eher um eine Halogenlampe gehandelt haben.
Eine Behandlungslampe sollte eher Punkt- als Flächenlicht haben.
Was da heruntegetropft sein kann bietet natürlich reichlich Raum
für nicht mehr nachvollziehbare Diskussionen
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2018, 11:42   #8   Druckbare Version zeigen
Cleansmann Männlich
Mitglied
Beiträge: 458
AW: Giftstoffe in Leuchtstoffröhren / PCB

Zitat:
Zitat von rettich Beitrag anzeigen
Was da heruntegetropft sein kann bietet natürlich reichlich Raum
für nicht mehr nachvollziehbare Diskussionen
Man merkt, dass Ferien/Urlaubszeit ist...
Cleansmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2018, 12:29   #9   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.472
AW: Giftstoffe in Leuchtstoffröhren / PCB

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
Das war ein einmaliger Vorfall. Es kann also gar kein chronische Effekt auftreten.
natürlich können aus einem singularen Ereignis chronische Effekte, z.B. in Form einer chronischen Entzündung o.ä. resultieren.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2018, 03:39   #10   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.256
AW: Giftstoffe in Leuchtstoffröhren / PCB

z.B. Paranoia und Trollomanie
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Giftstoffe in Salaten Plutonius Lebensmittel- & Haushaltschemie 29 30.01.2013 15:34
Quecksilber in Leuchtstoffröhren - wie gefährlich ist das wirklich? flash Lebensmittel- & Haushaltschemie 25 20.12.2012 18:17
Heizdrähte und Giftstoffe diabolusumarov Lebensmittel- & Haushaltschemie 7 10.11.2012 20:14
Edelgase in Leuchtstoffröhren kjetil Allgemeine Chemie 1 04.10.2009 18:03
LEDs und Leuchtstoffröhren... kenchikuka Allgemeine Chemie 1 23.02.2007 22:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:50 Uhr.



Anzeige