Physik
Buchtipp
Physik
P.A. Tipler, G. Mosca, D. Pelte (Hrsg.)
75.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Physik

Hinweise

Physik Mechanik, Optik, Teilchenphysik, Kernphysik oder einfach das gesamte Spektrum der Physik in diesem Forum.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2018, 13:39   #1   Druckbare Version zeigen
dontlikemath Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
Gebündeltes Sonnenlicht als Strahl (+frage zu Laser)

Guten Morgen/Mittag/Abend (wann immer es gelesen wird).

Als kleines Kind habe ich (wie viele andere auch) recht gerne mit einer Lupe und Sonnenlicht ein paar Dinge angebrannt.
Nun frage ich mich ob es mit einer zweiten, anderen (Konkaven?) Linse möglich wäre die Strahlen im Brennpunkt zu „Begradigen“ und so eine im Idealfall unbegrenzte reichweite zu erreichen?
Wenn ja, wie müsste ein solches System aussehen?
Mir ist schon klar dass höhere Leistungen nicht ohne weiteres möglich wären aufgrund der thermischen Belastung für die Linsen, vor allem für jene die für das „Begradigen“ verantwortlich ist.

Eine andere Frage nebenbei: weiß jemand wie schädlich ein 30 Jahre alter HeNe-Laser (Finde nix zu dem Modell im Internet) für die Augen ist?
Nachts im Freien sieht der Punkt nicht heller aus als der von einem 5-mW Laserpointer, aber das sind alles andere als genaue Messungen. Anbrennen tut er nix, gibt auch keine spürbare Erwärmung (etwas anderes habe ich aber auch nicht erwartet)
dontlikemath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 13:56   #2   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.448
AW: Gebündeltes Sonnenlicht als Strahl (+frage zu Laser)

Das Problem bei der Erzeugung eines Stahls ist die Optik (mit zwei Linsen, 1. konvex, 2. konkav), nicht das Licht. Die muss entsprechend exakt sein. Um eine große Menge Sonnenlicht einzufangen, muss die erste Linse auch entsprechend groß sein. Es ist hier wohl deutlich einfacher, direkt mit einer energiereicheren und dafür kleineren Lichtquelle zu arbeiten.

Zum zweiten Teil deiner Frage: Egal, was für eine Leistung der Laser hat: nicht reinschauen. Auch leistungsschwache Laser schädigen das Auge, weil immer noch viel zu intensives Licht nur einer Wellenlänge auf die Netzhaut trifft. Das Auge hat gewisse Schutzmechanismen gegen zu viel Lichteinfall. Bei einem Laser werden sie nicht in Gang gesetzt. Der getroffene Bereich wird vollkommen überlastet.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 14:13   #3   Druckbare Version zeigen
dontlikemath Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Gebündeltes Sonnenlicht als Strahl (+frage zu Laser)

Mir ist schon klar dass die Optik entsprechend genau sein muss, und man nie ein perfektes Ergebnis erhalten wird.
Aber ist der zweite Teil deiner Signatur hier zutreffend?

Die erste Linse muss nicht sehr groß sein gerade weil die Energie, die die Linsen verkraften müssen, gering gehalten werden soll.
Ich weiß dass es Alternativen dazu gibt (CO2-Laser beispielsweise) aber die Kosten und der Aufwand sollen ja für eine Nachmittags-Spielerei gering gehalten werden.

Also vom Prinzip her würde es funktionieren?
Nur wo bekommt man eine Konkave Linse her...

Edit:
Die Schutzmechanismen des Auges sprechen auf Laserstrahlen (Im sichtbarem Bereich!!) auch an, nur manchmal (bei Leistungen über ein paar mW glaube ich) nicht schnell genug. Aber sie sind auch unwirksam wenn man längere Zeit in den Strahl starrt, wie man an den vielen Unfällen mit sogar geprüften Laserpointern sehen kann. Siehe den ersten Teil deiner Signatur

Zwei Dinge sind Unendlich...

Geändert von dontlikemath (12.04.2018 um 14:25 Uhr)
dontlikemath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 14:46   #4   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.448
AW: Gebündeltes Sonnenlicht als Strahl (+frage zu Laser)

Zitat:
Zitat von dontlikemath Beitrag anzeigen
Die erste Linse muss nicht sehr groß sein gerade weil die Energie, die die Linsen verkraften müssen, gering gehalten werden soll.
Die erste Linse bündelt das Sonnenlicht. Je größer die ist, desto mehr Energie hat Dein Strahl. Und nur, wenn die Linse schlecht ist, muuss sie Energie aushalten. Ein gute Linse lässt die Energie durch. It´s "her" job.

Linsen (also optische) gibt´s zur Not beim Optiker Deines Vertrauens. Der kann Dir auch sicherlich im Gespräch noch besser Fragen beantworten. Ansonsten tun´s fürs erste auch ein paar Brillen...
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 15:19   #5   Druckbare Version zeigen
dontlikemath Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Gebündeltes Sonnenlicht als Strahl (+frage zu Laser)

Ich ging nicht davon aus dass ich eine „gute“ Linse finden würde, deswegen.

das mit dem Optiker klingt ganz gut.
Da hab ich schon drüber nachgedacht, aber es für unrealistisch gehalten dass man auch Linsen für „Wissenschaftliche“ Zwecke kaufen kann

Also es ist gar nicht so unrealistisch?

Und Brillen.. was für welche?
Was soll’s.. das kann ich mir schon noch selbst ergooglen.. bevor ich gleich einen LMGTFY-Link an den Kopf geschmissen bekomme.
dontlikemath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 16:06   #6   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.448
AW: Gebündeltes Sonnenlicht als Strahl (+frage zu Laser)

Zumindst kannst Du mit dem Optiker mal reden. Eine wissenschaftliche Linse dürfte nicht sein Tagesgeschäft sein. Wenn er keinen Bockdrauf hat, dann wird er Dir aber wenigstens weiterhelfen können.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 16:16   #7   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.419
AW: Gebündeltes Sonnenlicht als Strahl (+frage zu Laser)

Linsen betrffend, löchere doch mal die netten Lehrer in der Physik. Vielleicht haben die sogar eine optische Bank und freuen sich, daß endlich mal jemand damit spielen will. Ansonsten könntest Du bei Leica Microsystems oder Zeiss anrufen und mit den Entwicklern sprechen, woher die ihre Sachen beziehen. Auch die Lichtphysiker (oder wie die heißen)/Laserspezalisten einer Uni/FH sind sicher eine gute Adresse.

Wenn Du genau weißt, was Du willst, schau mal, was so bei Aliexpress und eBay angeboten wird. Sollte die Post sich bei Dir melden und unanständige Angebote (saftige Dienstleistungsgebühr unabhängig vom Warenwert/Anfall von Einfuhrumsatzsteuer etc.) für eine kostenpflichtige Verzollung der Importware machen, mach es selbst, vor allem, wenn Du das zuständige Zollamt problemlos erreichen kannst.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 17:34   #8   Druckbare Version zeigen
dontlikemath Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Gebündeltes Sonnenlicht als Strahl (+frage zu Laser)

Ich werd mal auf eBay schauen.

die Konkave Linse muss die selbe Brennweite wie die Konvexe Linse haben, liege ich da richtig? Also nur eben -x mm und nicht +x mm?

Geändert von dontlikemath (12.04.2018 um 17:45 Uhr)
dontlikemath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 18:40   #9   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.467
AW: Gebündeltes Sonnenlicht als Strahl (+frage zu Laser)

Zitat:
Zitat von dontlikemath Beitrag anzeigen
Wenn ja, wie müsste ein solches System aussehen?
Aufbau mit Linsen wie ein Galileo-Fernrohr
Zitat:
Zitat von dontlikemath Beitrag anzeigen
Nun frage ich mich ob es mit einer zweiten, anderen (Konkaven?) Linse möglich wäre die Strahlen im Brennpunkt zu „Begradigen“ und so eine im Idealfall unbegrenzte reichweite zu erreichen?
Nur theoretisch: Bei der Verwendung von Linsen "sorgt" die chromatische Abberation dafür, dass auf bei optimaler Justage die roten und blauen Anteile bei nennenswerter Entfernung getrennte Wege gehen.
Verbessern läßt sich das in gewissem Maße durch die Verwendung von gekrümmten Spiegeln anstelle der Linsen.


Zitat:
Zitat von dontlikemath Beitrag anzeigen
Eine andere Frage nebenbei: weiß jemand wie schädlich ein 30 Jahre alter HeNe-Laser (Finde nix zu dem Modell im Internet) für die Augen ist?
(Auch) ein 30 Jahre alter Laser könnte einen Aufkleber mit Angabe der Laserklasse haben.
Es gilt:
1. Je größer das Netzteil und die Laserröhre desto größer die optische Ausgangsleistung - meiner ist/war ca 30-40 cm lang und war auf 1-2 mW spezifiziert.
2. bei HeNe haben die roten (632.8 nm) idR die größte Leistung, orangene oder grüne sind -bei gleicher Größe m.W. schwächer.

Gibt's Sam's Laser FAQ noch?

Zitat:
Zitat von dontlikemath Beitrag anzeigen
die Konkave Linse muss die selbe Brennweite wie die Konvexe Linse haben, liege ich da richtig?
Nein das ist keine zwingende Voraussetzung.
Das Verhältnis der Brennweiten legt den Durchmesser des Ausgangs"strahls" im Vergleich zum Durchmesser des einfallenden Lichtstrahls bzw. dem Durchmesser der Eingangslinse fest.
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.

Geändert von zweiPhotonen (12.04.2018 um 18:47 Uhr)
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
brennpunkt, fokus, linsen, sonne

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vier-Niveau-Laser/Helium-Neon-Laser Heroin Heinz Physik 0 13.03.2016 12:10
Meerwasserentsalzung mit Sonnenlicht Nicaldehyd Verfahrenstechnik und Technische Chemie 6 15.10.2015 12:51
Wasserspaltung mit Sonnenlicht CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 08.10.2007 20:00
Sonnenlicht Entstehung MildeOrange Physik 14 24.05.2005 23:05
Schnittpunkt Strahl-Zylinder ehemaliges Mitglied Mathematik 1 29.11.2003 06:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:36 Uhr.



Anzeige