Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen
Buchtipp
Basic Inorganic Chemistry
F.A. Cotton, P. Gaus, G. Wilkinson
120.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2011, 12:54   #1   Druckbare Version zeigen
Mysterious weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 13
Abi 2011 NRW (LK): Aufgabe über Haushaltsreiniger

Hallo zusammen,

Ich habe gestern in Chemie Abitur geschrieben (NRW, LK) und habe mich ein bisschen über eine Formulierung gewundert. Ich hab die Aufgabe leider nicht mehr hundertprozentig im Kopf, aber ich versuche trotzdem mal, sie hier wieder zu geben:

Es ging um verschiedene (saure und alkalische) Haushaltsreiniger. Nun wurde ein alkalischer Haushaltsreiniger A titriert, weil man die Konzentration von Ammoniak in dem Haushaltsreiniger herausfinden wollte. Im Vorfeld hatte man schon ein Protolyse-Gleichgewicht aufstellen sollen, das Aufschluss über den Inhalt des Ammoniak-Reinigers gab:

NH3 + H2O NH4+ + OH-

Der pH-Wert des Reinigers war 9,5.

Die Titration erfolgte mit Salzsäure und Methylorange (glaube ich zumindest) als Indikator. Zunächst wurden 2 ml von A mit einer nicht angegebenen Menge destilierten Wassers verdünnt. Dann titrierte man mit Salzsäure (c=1mol/l).
Man benötigte 6 ml der Salzsäure, um zum Umschlagspunkt des Indikators zu gelangen. Dort wurde ein pH-Wert von 5,1 gemessen.

Man hatte keine weiteren relevanten Informationen, d.h. keine Säurenkonstante von NH4+ o. ä.

Mein Hauptproblem bei der Aufgabe war, dass ich nicht begriffen habe, dass der Umschlagspunkt des Indikators gleichzusetzen ist mit dem Äquivalenzpunkt der Titration. Es könnte ja auch - nach den oben genannten Formulierungen - ein Indikator gewesen sein, der für die Titration gar nicht so gut gepasst hat, oder? Er hätte ja auch wo anders als am ÄP umschlagen können, oder mache ich da irgendwo einen Denkfehler?

Aber auch, wenn man das weiß, finde ich die Aufgabe recht schwierig, weil ja nicht mal angegeben ist, wie stark der Haushaltsreiniger nun verdünnt wurde.

Könnt ihr mir helfen?

LG Mysterious
Mysterious ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2011, 13:05   #2   Druckbare Version zeigen
Bergler Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.256
AW: Abi 2011 NRW (LK): Aufgabe über Haushaltsreiniger

Die Verdünnung des Haushaltsreinigers ist in diesem Falle egal, da man ja die Konzentration im Haushaltsreiniger bestimmen möchte und nicht in der Verdünnung. In der vorgegebenen Titration bestimmt man die Stoffmenge an Ammoniak in 2 ml Haushaltsreiniger und kann dann aus diesen Angaben die Konzentration berechnen.

ad Indikator: Wenn keine weiteren Angaben gemacht wurden, kann man davon ausgehen, dass der Indikator für die Titration als geeignet gilt.

Gruß Bergler

der sich immer wieder wundert, was für einfache Sachen in nicht bayrisch-württembergischen Abiturprüfungen geprüft werden.
__________________
Γνῶθι σεαυτόν - Erkenne dich selbst

Carpe diem! Fasse dich kurz!
Bergler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2011, 13:08   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Abi 2011 NRW (LK): Aufgabe über Haushaltsreiniger

Wonach war denn überhaupt konkret gefragt bei der Aufgabe?

Und der pH-Wert der Lösung am Umschlagspunkt des Indikators ist ja mit einem Zahlenwert angegeben!
  Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2011, 13:37   #4   Druckbare Version zeigen
Mysterious weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 13
AW: Abi 2011 NRW (LK): Aufgabe über Haushaltsreiniger

@deniro990: Es war nach der Ammoniakkonzentration im Reiniger gefragt.
Der Umschlagspunkt des Indikators war angegeben, aber ich habe das nicht automatisch mit dem Äquivalenzpunkt der Titration gleichgesetzt und habe mich wirklich darüber geärgert, dass das nicht deutlicher formuliert war.


@Bergler: So weit bin ich auch gekommen, aber das Problem ist, dass ja der pH-Wert in der verdünnten Lösung angegeben war, und nicht der in der unverdünnten. Das heißt, dass die Menge der H3O+-Ionen am ÄP ja gar nicht bekannt war, weil nur die Konzentration (als pH-Wert), nicht aber das Volumen angegeben war.
Mysterious ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2011, 14:00   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Abi 2011 NRW (LK): Aufgabe über Haushaltsreiniger

Zitat:
Der Umschlagspunkt des Indikators war angegeben, aber ich habe das nicht automatisch mit dem Äquivalenzpunkt der Titration gleichgesetzt
Das ist dein gutes Recht. Ich hätte es ebenso nicht automatisch getan. Der angegebene pH von 5.1 liegt aber immerhin im erwarteten leicht sauren Bereich (NH4+-Ion reagiert schwach sauer). Du hast auch Recht damit, dass man das in einer Abituraufgabe ruhig etwas exakter formulieren darf...

Zitat:
Der pH-Wert des Reinigers war 9,5.
Zitat:
das Problem ist, dass ja der pH-Wert in der verdünnten Lösung angegeben war, und nicht der in der unverdünnten.
Die beiden Aussagen widersprechen sich. Man hat doch 2 mL von dem Reiniger mit offensichtlich bekanntem pH-Wert entnommen und dann erst verdünnt...
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.05.2011, 15:13   #6   Druckbare Version zeigen
Mysterious weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 13
AW: Abi 2011 NRW (LK): Aufgabe über Haushaltsreiniger

Zitat:
Zitat von deniro990 Beitrag anzeigen
Die beiden Aussagen widersprechen sich. Man hat doch 2 mL von dem Reiniger mit offensichtlich bekanntem pH-Wert entnommen und dann erst verdünnt...
Tut mir Leid, ich habe das gerade etwas missverständlich formuliert. Ich meinte damit folgendes:

Der pH-Wert von dem Reiniger ist bekannt (9,5).
pH-Wert des verdünnten Reinigers ist nicht bekannt (gleichwohl aber die Stoffmenge der OH- -Ionen, da ein Volumen von 2 ml des Reinigers verdünnt wurde).
Der pH-Wert des titrierten verdünnten Reinigers am Äquivalenzpunkt (bzw. nach der Aufgabe der pH-Wert des "Umschlagpunktes des Indikators") beträgt 5,1, das Volumen ist weiterhin unbekannt, damit auch die Stoffmenge der OH- -Ionen.
Wie berechnet man demzufolge also die Konzentration von nicht protolysiertem Ammoniak in der ursprünglichen Lösung?
Mysterious ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ammoniak lösung, haushaltsreiniger, indikator, umschlagspunkt

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche Hilfe bei einer Ableitung aus dem Abi 2011 Alex623 Mathematik 2 12.02.2012 22:57
DOPPEL : Chemie Seiten/Links (Abi 2011 NDS) heidio Allgemeine Chemie 1 01.07.2009 17:30
Chemie Seiten/Links (Abi 2011 NDS) heidio Allgemeine Chemie 0 01.07.2009 17:28
ABI Aufgabe MindWorld Mathematik 1 20.02.2008 20:31
Riesenproblem, fehlender Kurs -> Kein Abi (NRW) Mischka Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 36 21.08.2007 19:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:01 Uhr.



Anzeige
>