Biologie & Biochemie
Buchtipp
Strasburger-CD-ROM
H. Besl, W. Licht, C. Oecking, P. Nick, H. Schneider, G. Wagenitz
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Biologie & Biochemie

Hinweise

Biologie & Biochemie Ein Forum für Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und andere biologische sowie biochemische Themen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2010, 18:52   #1   Druckbare Version zeigen
BlubBlub  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
Basizität der Basen in der DNA

Hi,

ich würde gerne wissen, warum die Basen der DNA schwache Basen sind.

Liegt das daran, dass das pi-Elektronensystem Elektronen zieht und somit die Basizität des Stickstoffatoms herabsetzt?

Andererseits ist der Stickstoff ja elektronegativer als die C-Atome und wird somit basischer.

Welcher Effekt überwiegt den nun?

Mfg BlubBlub
BlubBlub ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.05.2010, 20:34   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 53.937
AW: Basizität der Basen in der DNA

Stickstoffhaltige Basen sind meist nicht stark.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 20:59   #3   Druckbare Version zeigen
Benni85  
Mitglied
Beiträge: 630
AW: Basizität der Basen in der DNA

...und die Stickstoffe im Ring sind basischer als die exocyclischen (vgl. Anilin als Base)
Benni85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 22:25   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.092
AW: Basizität der Basen in der DNA

Zitat:
Zitat von BlubBlub
Andererseits ist der Stickstoff ja elektronegativer als die C-Atome und wird somit basischer.
Basischer als was?

Doppelt gebundene oder "aromatische" N-Atome sind schwach basisch, da die Verfügbarkeit des freien Elektronenpaars eingeschränkt ist (größerer s-Charakter).
N-Atome verringern die Basizität benachbarter N-Atome durch ihren -I-Effekt. Umgekehrt wird aber die Basizität doppelt gebunder N-Atome durch den +M-Effekt benachbarter einfach gebundener N-Atome erhöht (vgl. Amidine, Guanidine).

N-Heterocyclen werden mit zunehmender Anzahl von N-Atomen immer weniger basisch. Bei den DNA-Basen kommt hinzu, dass sie, bis auf Adenin, Carbonylgruppen enthalten, die die Basizität stark herabsetzen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 23:00   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 53.937
AW: Basizität der Basen in der DNA

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Bei den DNA-Basen kommt hinzu, dass sie, bis auf Adenin, Carbonylgruppen enthalten, die die Basizität stark herabsetzen.
Und warum ist das sinnvoll?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
basen, basizität, dna

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Koplanare Basen in der DNA BlubBlub Biologie & Biochemie 0 21.05.2010 18:39
Bestimmen der Äquivalenzpunkte der Titration starker Säuren mit starken Basen Oz Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 16.03.2010 17:53
Wie groß sind die Basen der DNA? seidili Biologie & Biochemie 3 02.03.2008 11:26
Vorteile der WBB bei der DNA bachmann Allgemeine Chemie 1 18.02.2008 19:49
Einheit der Basizität megahasi02112014 Anorganische Chemie 3 31.05.2007 13:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:20 Uhr.



Anzeige
>