Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen
Buchtipp
Catalytic Membranes and Membrane Reactors
J.G. Sanchez Marcano, T.T. Tsotsis
119.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.12.2000, 00:56   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Unglücklich

So, da wär ich heut schon zum 2. mal....quatsch stimmt nicht is ja schon nach 0.00 Uhr...na egal!! :-)

Ich hatte heut nochne Aufgabe und zwar:
Berechnen Sie den pH-Wert von:
a)Ammoniaklösung (c=0,5 mol x l-1)
b)Natriumhydroxidlösung (c=0,001 mol x l-1)

Nun meine Fragen:
1)Wenn es Ammoniaklösung heißt, bedeutet das dann, dass es Ammoniak in Wasser gelöst und somit Ammoniakwasser ist??
2)Ich habe gelernt, dass man den pH-Wert so berechnen kann:
pH=pKS-log c0/2
Da Ammoniak aber keine Säure, sondern eine schwache Base ist, hab ich einfach mal statt pKS, den pKB-Wert von Ammoniak in die Gleichung eingesetzt. Ist das ok, oder muss ich den pKS-Wert anhand des pKB-Wertes erst ausrechnen und mit dem dann weiterrechnen??

Also, ich bekomme als pH-Wert der Ammoniaklösung 2,52 raus....stimmt das??

Vielen Dank für eure Mühe...

Liebe Grüße....Melanie alias peb
  Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2000, 09:27   #2   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.467
Beitrag

zu 1)
Mit "Ammoniaklösung" ist "Ammoniakwasser" gemeint, richtig.

zu 2)
Es ist nicht ok, einfach den pKB-Wert zur pH-Wert-Berechnung zu verwenden. Der pH-Wert bezieht sich auf die Konzentration der H3O+-Ionen, der pKB-Wert gibt allerdings die Konzentration der OH--Ionen wieder. Du musst also erst den pKS-Wert mit Hilfe der Gleichung pKS + pKB = 14 ausrechnen.
Dass der Wert 2,52 für Ammoniakwasser rauskommt, ist schon daran als falsch einzustufen, da NH3 somit eine starke Säure sein müsste! Es ist aber natürlich eine Base...

PS: Du kannst Zeichen hoch- und tiefstellen! Es gibt jetzt dieses "Button" neben B, I, U oberhalb des Texteingabefeldes: x2 und x2. Das Hoch- und Tiefstellen habe ich diesmal für dich erledigt.

------------------
buba
Moderator
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2000, 15:59   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Beitrag

Sorry buba, wo soll dieser "Button" sein?? Ich find den nicht..*upps*
Und was meinst du mit B, I, U..
Danke

Liebe Grüße...Melanie
  Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2000, 18:03   #4   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.467
Beitrag

Wenn du einen Beitrag erstellst (sei es, dass du ein neues Thema erstellst oder auf einen vorhandenen Beitrag antwortest), gibst du deinen Text in ein weißes Eingabefeld ein.

Oberhalb dieses Feldes sind allerlei Symbole, weiter oben die Smilies. Das Button mit einem fetten B steht für Fettschrift, I für Kursivschrift, U für unterstrichene Schrift. Neben diesen drei Buttons befinden sich die "Buttons" fürs Hoch- und Tiefstellen von Zeichen...
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2000, 07:57   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Beitrag


B=Bold(Fett)
I=Italic(Kursiv)
U=Underlinded(Unterstrichen)

Soviel zum Englischen

Nightfler



------------------
Definition anor. Chemie: Du schaust, dass die Probe nicht ins Essen gelangt....
Definition Biochemie:
Genau umgekehrt...
  Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2000, 14:15   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Unglücklich

So, nach der tollen Erklärung von euch beiden hier mal ein Test....mal schauen, ob das was wird...bin aber zuversichtlich....hab ich mit den Jahren ja auch bei der Chemie gelernt..

Also...

H2O

@ Nighfler...du, my English is quite good...D

Bis dann, liebe Grüße....Melanie

<FONT COLOR="#ffffff" SIZE="1" FACE="Verdana, Arial, Geneva, Helvetica">[Dieser Beitrag wurde von pebbleXS am 11.12.2000 editiert.]</font>
  Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2000, 22:07   #7   Druckbare Version zeigen
wobue Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.477
Beitrag

Die Rechnung ist trotz des falschen Ansatzes o.k. nur erhältst du als Ergebnis nicht den pH sondern den pOH-Wert.
Massenwirkungsgesetz für die Reaktion BOH -> OH- + B+
kB = (c(OH) * c(B))/c(BOH)
und daraus
pOH = 1/2 * (pkB - lg(c(BOH))
der pH-Wert lässt sich dann aus dem Ionenprodukt des Wassers berechnen
pH + pOH = pkW = 14

Gruß Wolfgang

<FONT COLOR="#ffffff" SIZE="1" FACE="Verdana, Arial, Geneva, Helvetica">[Dieser Beitrag wurde von wobue am 11.12.2000 editiert.]</font>
wobue ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
pkb wert aus pks wert bestimmen! ayse83 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 9 25.12.2011 11:55
Ph-Wert, pkS,und pkB Whoops Allgemeine Chemie 4 07.09.2011 20:48
Ph PkS PkB Wert... ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 6 13.03.2010 10:47
Pks/pkb-Wert lisa88 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 7 24.12.2008 15:58
pKs- und pKb Werte; pH-Wert Allea Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 7 16.01.2006 15:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:53 Uhr.



Anzeige
>