Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.02.2019, 17:26   #1   Druckbare Version zeigen
Pinguin  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 74
XRD Kubische Struktur

Ich hab ein kleines Verständnisproblem bei folgendem Beispiel:

Es soll bei gegebener Wellenlänge der Röntgenstrahlung aus dem Diffraktogramm einer Verbindung mit kubischer Kristallstruktur u. a. die Millerschen Indices bestimmt werden.
Für Kubische Strukturen bestimmt ja einfach das Verhältnis
{\frac{sin^2(\theta_2)}{sin^2(\theta_1)^2} = \frac{N_2}{N_1}\\N = h^2 + k^2 + l^2}
Damit komme ich auf Verhältnisse {\frac{N_2}{N_1}} als Vielfache von 1/3 und damit durch Multiplikation mit 3 auf die jeweiligen {N}.

Mein Problem ist jetzt, dass ich auch {N = 7} erhalte.
Wenn ich dass nun mit 2 multipliziere, geht zwar das Problem auf, dafür bekomme ich aber einen Satz für {N} bzw. Millerscher Indices, die nach meinem Dafürhalten nicht mit den in der Literatur zu findenden Sätzen für kubische Gitter zusammenpassen (Die ersten drei nach Multiplikation mit 2: (211), (220), (310)).

Mache ich irgendwo einen Denkfehler oder war ich bei der Recherche einfach nicht gründlich genug?
Pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige